Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fortschrittliche Bildverarbeitung für luftgestützte multispektrale Studien

01.08.2005


Im Rahmen des CARBOMONT-Projekts ermöglichte ein neu entwickeltes luftgestütztes Fernerkundungssystem die Überwachung von Agrar- und Forstgebieten.


In Übereinstimmung mit dem Kyoto-Protokoll plant die Europäische Union eine beträchtliche Senkung der Emissionen von Treibhausgasen innerhalb der nächsten drei bis sieben Jahre. Eine der Hauptschwierigkeiten bei der Implementierung dieses Kyoto-Protokolls liegt im Mangel an verfügbaren Informationen von Ökosystemen nicht bewaldeter Berge zum Kohlenstoffzyklus. Darüber hinaus basieren die gegenwärtig genutzten Methoden und Tools zur Kohlenstoffbilanz bis heute hauptsächlich auf großräumigen Schätzungen und nicht auf Schätzungen im regionalen Rahmen, z.B. der neuen Mitgliedsstaaten.

Um diese Bedürfnisse zu erfüllen, konzentrierte sich das CARBOMONT-Projekt auf die Untersuchung der Auswirkungen von Veränderungen in der Landnutzung auf die Quellen, Senken und Ströme von Kohlenstoff in den Bergregionen Europas. Dies heißt im Einzelnen, dass eine Reihe von Studienstandorten entlang eines europäischen Probestreifens von 42-68 Grad nördlicher Breite präzisiert wurde. An jeden dieser Standorte wurden die zuvor unterschiedlich verwalteten oder gar vernachlässigten Ökosysteme vergleichsweise untersucht. Die gemessenen Daten ermöglichten die Analyse der Kohlenstoffabscheidung und der Stromverteilung sowie der Interaktionen zwischen dem Kohlenstoff- und den Stickstoffzyklus.


Zum Zweck dieses Projekts wurde ein neuartiges, fortschrittliches spektroskopisches Bildverarbeitungssystem mit dem Namen ASPIS entwickelt. Das System besteht aus vier Digitalkameras mit zweidimensionalem CCD und einer Quantumeffizienz im Spektralbereich von 0.4-1.0nm sowie vier Speziallinsen. Zusätzlich dazu besteht das System aus einer panchromatischen Filmkamera zur Betrachtung und Aufnahme großer Flächen in Echtfarbe. Darüber hinaus beihaltet das System auch GPS zur Bestimmung der geographischen Koordinaten des Bildes sowie einen Computer-Arbeitsplatz.

Unter Nutzung eines Flugzeugs mit dem Namen Sky Arrow 650tc kann ASPIS vier digitale Bilder gleichzeitig machen. Jedes Bild befindet sich innerhalb eines Spektralbands, das während des Flugs mit Hilfe interferenzieller Filter ausgewählt wurde. Die Messungen werden 800-1000m über dem Boden durchgeführt, um eine optimale räumliche Auflösung zu erzielen. An jedem Standort wird die gesamte Phytomasse, unterteilt in abgestorbene und lebende Materialien, sowie ein Pflanzenflächenindex (PAI - Plant Area Index) in Probeflächen von 10x10m stichprobenartig aufgezeichnet. Diese Probeflächen werden anhand der Nutzung verschiedener Baumartenmischungs- und Biomassegrade charakterisiert und liefern so Echtdaten zum Vergleich mit den Fernerkundungsdaten.

Alexander Cernusca | ctm
Weitere Informationen:
http://info.uibk.ac.at/c/c7/brochure/na-021-en.html
http://carbomont.uibk.ac.at

Weitere Berichte zu: Bildverarbeitung Kyoto-Protokoll Probeflächen Ökosystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Konzept der Universität Rostock zur Ölhavarie-Bekämpfung erfolgreich auf der Warnow erprobt
07.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Aquakultur: Neues Verfahren spürt Umweltbelastungen durch Lachsfarmen schneller auf
05.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Im Focus: Towards data storage at the single molecule level

The miniaturization of the current technology of storage media is hindered by fundamental limits of quantum mechanics. A new approach consists in using so-called spin-crossover molecules as the smallest possible storage unit. Similar to normal hard drives, these special molecules can save information via their magnetic state. A research team from Kiel University has now managed to successfully place a new class of spin-crossover molecules onto a surface and to improve the molecule’s storage capacity. The storage density of conventional hard drives could therefore theoretically be increased by more than one hundred fold. The study has been published in the scientific journal Nano Letters.

Over the past few years, the building blocks of storage media have gotten ever smaller. But further miniaturization of the current technology is hindered by...

Im Focus: Successful Mechanical Testing of Nanowires

With innovative experiments, researchers at the Helmholtz-Zentrums Geesthacht and the Technical University Hamburg unravel why tiny metallic structures are extremely strong

Light-weight and simultaneously strong – porous metallic nanomaterials promise interesting applications as, for instance, for future aeroplanes with enhanced...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Papstar entscheidet sich für tisoware

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

Natürliches Radongas – zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

„Spionieren“ der versteckten Geometrie komplexer Netzwerke mit Hilfe von Maschinenintelligenz

08.12.2017 | Biowissenschaften Chemie