Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fortschrittliche Bildverarbeitung für luftgestützte multispektrale Studien

01.08.2005


Im Rahmen des CARBOMONT-Projekts ermöglichte ein neu entwickeltes luftgestütztes Fernerkundungssystem die Überwachung von Agrar- und Forstgebieten.


In Übereinstimmung mit dem Kyoto-Protokoll plant die Europäische Union eine beträchtliche Senkung der Emissionen von Treibhausgasen innerhalb der nächsten drei bis sieben Jahre. Eine der Hauptschwierigkeiten bei der Implementierung dieses Kyoto-Protokolls liegt im Mangel an verfügbaren Informationen von Ökosystemen nicht bewaldeter Berge zum Kohlenstoffzyklus. Darüber hinaus basieren die gegenwärtig genutzten Methoden und Tools zur Kohlenstoffbilanz bis heute hauptsächlich auf großräumigen Schätzungen und nicht auf Schätzungen im regionalen Rahmen, z.B. der neuen Mitgliedsstaaten.

Um diese Bedürfnisse zu erfüllen, konzentrierte sich das CARBOMONT-Projekt auf die Untersuchung der Auswirkungen von Veränderungen in der Landnutzung auf die Quellen, Senken und Ströme von Kohlenstoff in den Bergregionen Europas. Dies heißt im Einzelnen, dass eine Reihe von Studienstandorten entlang eines europäischen Probestreifens von 42-68 Grad nördlicher Breite präzisiert wurde. An jeden dieser Standorte wurden die zuvor unterschiedlich verwalteten oder gar vernachlässigten Ökosysteme vergleichsweise untersucht. Die gemessenen Daten ermöglichten die Analyse der Kohlenstoffabscheidung und der Stromverteilung sowie der Interaktionen zwischen dem Kohlenstoff- und den Stickstoffzyklus.


Zum Zweck dieses Projekts wurde ein neuartiges, fortschrittliches spektroskopisches Bildverarbeitungssystem mit dem Namen ASPIS entwickelt. Das System besteht aus vier Digitalkameras mit zweidimensionalem CCD und einer Quantumeffizienz im Spektralbereich von 0.4-1.0nm sowie vier Speziallinsen. Zusätzlich dazu besteht das System aus einer panchromatischen Filmkamera zur Betrachtung und Aufnahme großer Flächen in Echtfarbe. Darüber hinaus beihaltet das System auch GPS zur Bestimmung der geographischen Koordinaten des Bildes sowie einen Computer-Arbeitsplatz.

Unter Nutzung eines Flugzeugs mit dem Namen Sky Arrow 650tc kann ASPIS vier digitale Bilder gleichzeitig machen. Jedes Bild befindet sich innerhalb eines Spektralbands, das während des Flugs mit Hilfe interferenzieller Filter ausgewählt wurde. Die Messungen werden 800-1000m über dem Boden durchgeführt, um eine optimale räumliche Auflösung zu erzielen. An jedem Standort wird die gesamte Phytomasse, unterteilt in abgestorbene und lebende Materialien, sowie ein Pflanzenflächenindex (PAI - Plant Area Index) in Probeflächen von 10x10m stichprobenartig aufgezeichnet. Diese Probeflächen werden anhand der Nutzung verschiedener Baumartenmischungs- und Biomassegrade charakterisiert und liefern so Echtdaten zum Vergleich mit den Fernerkundungsdaten.

Alexander Cernusca | ctm
Weitere Informationen:
http://info.uibk.ac.at/c/c7/brochure/na-021-en.html
http://carbomont.uibk.ac.at

Weitere Berichte zu: Bildverarbeitung Kyoto-Protokoll Probeflächen Ökosystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Wie gefährlich ist Reifenabrieb?
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Verbreitung von Fischeiern durch Wasservögel – nur ein Mythos?
19.02.2018 | Universität Basel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von Hefe für Demenzerkrankungen lernen

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Sektorenkopplung: Die Energiesysteme wachsen zusammen

22.02.2018 | Seminare Workshops

Die Entschlüsselung der Struktur des Huntingtin Proteins

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics