Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Düstere Aussichten für unterernährte Kinder / Langsamer Fortschritt im Kampf gegen den weltweiten Hunger

31.08.2001


Per Pinstrup-Andersen, Institutsleiter International Food Policy Research Institute (IFPRI), Autor des heute in Berlin vorgestellten Berichts: 2020 Global Food Outlook: Trends, Alternatives, and Choices
Quelle: Internat. Food Policy Resaerch Institute


Fortschritte, die Anzahl unterernährter Kinder weltweit zu verringern, werden sich voraussichtlich in den nächsten beiden Dekaden deutlich verlangsamen, wenn die Maßnahmen zur nachhaltigen Ernährungssicherung weltweit nicht drastisch verstärkt werden. Zu diesem Ergebnis kommt das renommierte International Food Policy Research Institute (IFPRI) im aktuellen Bericht 2020 Global Food Outlook: Trends, Alternatives, and Choices, der heute vom Institutsleiter Per Pinstrup-Andersen und Mark M. Rosegrant, Hauptautor des Berichts, in Berlin vorgestellt wurde. Die Zahl unterernährter Kinder wird demnach in den nächsten 20 Jahren nur um ungefähr 20 Prozent reduziert werden. Das entspricht 132 Millionen unterernährter Kinder im Jahr 2020.

In Lateinamerika wird das Ernährungsproblem bei Kindern tatsächlich gelöst werden, während China die Zahl unterernährter Kinder immerhin halbieren wird. Doch nicht alle Regionen werden den Hunger so erfolgreich bekämpfen: Ein Drittel aller unterernährter Kinder werden nach wie vor in Indien leben. In den Staaten Afrikas südlich der Sahara wird die Zahl der unterernährten Kinder sogar um 18 Prozent ansteigen, wenn keine neuen Gegenmaßnahmen ergriffen werden. "Unsere optimistische Einschätzung, die Zahl unterernährter Kinder bis zum Jahr 2020 weltweit um 42 Prozent zu verringern, ist bereits mit zusätzlichen Investitionen von nur USD 10 Milliarden pro Jahr zu erreichen. Dieser Betrag liegt unter den globalen Verteidigungsausgaben einer einzigen Woche," erklärt Mark M. Rosegrant, leitender Ökonom beim IFPRI und Hauptautor des Berichts.

Die Ergebnisse des Berichts 2020 Global Food Outlook: Trends, Alternatives, and Choices werden den Schwerpunkt der internationalen Konferenz Sustainable Food Security for All bilden. Diese wird vom 04.-06. September 2001 vom IFPRI auf Einladung der deutschen Bundesregierung in Bonn veranstaltet. Über 1000 führende Politiker, Wissenschaftler und Journalisten aus aller Welt werden an dem Gipfeltreffen teilnehmen. Mit der Konferenz soll auf die weltweite Selbstgefälligkeit aufmerksam gemacht werden, die jährlich Millionen von Kindern auf Grund von Nahrungsmangel das Leben kostet.

Dr. Ute Baumann | ots
Weitere Informationen:
http://www.ifpri.org/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Antarktisches Meereis: mehr Schutz als Vorratskammer für Krilllarven
22.11.2017 | Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

nachricht Das Schweigen der Hummeln
15.11.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher verwandeln Diamant in Graphit

24.11.2017 | Physik Astronomie

Dinner in the Dark – ein delikates Wechselspiel der Mikroorganismen

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

24.11.2017 | Physik Astronomie