Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Environment Day 2005: Kritischer Blick auf Städte

07.06.2005


Bis 2030 leben 60 Prozent der Erdbevölkerung in Ballungsräumen



In mehr als 100 Staaten der Welt sind gestern, Sonntag, Veranstaltungen zum "World Environment Day" über die Bühne gegangen. Die UN-Umweltorganisation UNEP will damit auf die triste Umweltsituation in den Ballungszentren hinweisen und die Menschen auf die Möglichkeit von "grünen Städten" aufmerksam machen. Nach Schätzungen der UNO wird bis 2030 mehr als 60 Prozent der Erdbevölkerung in Städten leben. Die Veranstaltungen rufen zum aktiven Mitmachen der Bevölkerung auf: Bürger sollen Bäume pflanzen oder sich an Säuberungsaktionen beteiligen.



Nach Angaben der UNEP sind gewaltige Anstrengungen zahlreicher Organisationen notwendig, um die drängenden Probleme in den Ballungszentren zu lösen. Schon heute leben mehr als 50 Prozent der Menschen in Städten, ein Drittel allerdings in Slums, der Großteil von ihnen in der Dritten Welt. Zu den größten Gesundheitsgefahren zählt vor allem die Luftverschmutzung. Jährlich sterben etwa 500.000 Menschen an den Folgen von lungengängigen Partikeln und Schwefeldioxiden. Die meisten Abgase stammen aus dem Autoverkehr. Vier Fünftel der Treibhausgase werden ebenfalls in den Ballungsräumen erzeugt.

In San Franzisko haben sich Bürgermeister von mehr als 50 Städten getroffen - darunter Shanghai, Rom, Kabul, Sydney um über die nachhaltige Zukunftsplanung der Ballungszentrum zu diskutieren. In Sri Lanka wurden in einer Riesenaktion Bäume entlang der vom Tsunami zerstörten Küste gepflanzt. In Japan werden Büromitarbeiter dazu angehalten auf Jacken und Krawatten zu verzichten und damit die Kosten für die Klimatisierung von Büros zu senken. Der World Environmental Day wurde 1972 von der UN-Generalversammlung ins Leben gerufen.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.unep.org

Weitere Berichte zu: Ballungsräumen Ballungszentrum Day Environment Erdbevölkerung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel
20.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

nachricht Gebietsfremde Arten weltweit auf dem Vormarsch
15.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie