Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltweit einziger bekannter Wholphin bekam im "Sea Life Park by Dolphin Discovery" Nachwuchs

15.04.2005


Es ist ein Mädchen! Der "Sea Life Park by Dolphin Discovery" auf Hawaii ist höchsterfreut, das neueste Mitglied seiner "Ohana" (Familie) vorstellen zu können; ein gesundes Wholphin-Baby.

Am 23. Dezember 2004, gebar Kekaimalu, die einzige, bekannte Kreuzung eines falschen Killerwals und eines Atlantik-Tümmlers, kurz "Wholphin" genant, ein weibliches Kalb. "Wir sind über die Geburt des Wholphin-Babys äusserst froh", sagte Dr. Renato Lenzi, Generaldirektor des "Sea Life Park by Dolphin Discovery". "Mutter und Kind geht es sehr gut und wir überwachen sie genauestens, damit sie die beste Fürsorge bekommen".

Das Trainer- und Tierarzt-Team des Parks verbrachte während der ersten vier Monate des Wholphin-Babys viele Stunden damit, Daten zu sammeln und dafür zu sorgen, dass Mutter und Kind die bestmögliche Fürsorge erhielten, bevor die Geburt und Entwicklung des Babys jetzt bekannt gegeben wurde. "Während der ersten 100 Tage haben Trainer und Tierärzte über 2.400 Stunden damit verbracht, dafür zu sorgen, dass Mutter und Kind die beste Fürsorge erhielten", sagte Dr. Lenzi.

Das Wholphin-Baby ist ausgesprochen energiegeladen und munter und pflegt besten Umgang mit Mutter und Trainern. Frühzeitige Unterwasserkommunikation mit dem Kalb ist Teil des Trainingsprogramms bei "Sea Life Park by Dolphin Discovery". Dadurch wird für ein gutes Vertrauensverhältnis zwischen Kalb, Mutter und den Trainern gesorgt und gleichzeitig eine frühe Konditionierung für freiwillige medizinische Untersuchungen erreicht.

Das Wholphin-Baby zeigt bemerkenswerte Eigenschaften, die es durch seine hybride Abstammung als ein-viertel falscher Killerwal und drei-viertel Atlantik-Tümmler geerbt hat. So ist z.B. die Färbung eine perfekte Mischung aus dem Hellgrau des Tümmlers und dem Schwarz des falschen Killerwals. Zur Zeit ist das Kalb noch ganz von der Muttermilch abhängig. Sie stillt es regelmässig am Tage und in der Nacht, wobei das Stillen immer unter Wasser stattfindet. Normalerweise wird das Kalb neun Monate lang gestillt, bevor es anfängt, das Futter seiner Mutter zu probieren. Im Alter von 1 bis 2 Jahren, wird das Kalb vollständig entwöhnt sein.

"Vom wissenschaftlichen Standpunkt aus ist es für uns interessant, die anatomische und Verhaltens-Entwicklung dieses Babys zu beobachten und festzustellen, wie viel es von den verschiedenen Arten geerbt hat, die es in seinen Genen trägt", sagte Dr. Lenzi. "Als einziges lebendes Produkt eines Wholphin, bietet es uns eine ganz spezielle und einmalige wissenschaftliche Chance und Gelegenheit zu lernen."

Der "Sea Life Park by Dolphin Discovery" befindet sich auf der zu Hawaii gehörenden Insel Oahu. Der weltbekannte Wasser- und Erlebnis-Park bietet ein Vielzahl von Shows, Ausstellungen und Lernprogrammen für jedes Alter. Für weitergehende Informationen, rufen Sie bitte die Telefonnummer (808) 259 7933 an. Oder besuchen Sie die Website unter www.sealifeparkhawaii.com, wenn Sie sich schon einmal einen Eindruck verschaffen wollen.

Karen Tsui | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.sealifeparkhawaii.com

Weitere Berichte zu: Fürsorge Killerwal Wholphin Wholphin-Baby

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Erste "Rote Liste" gefährdeter Lebensräume in Europa
16.01.2017 | Universität Wien

nachricht Kann das "Greening" grüner werden?
11.01.2017 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie