Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klimaschutz in Entwicklungsländern lohnt sich

16.02.2005


Kölner Netzwerk erleichtert Investoren den Weg durch den Zertifizierungsprozess / Gemeinschaftsprojekt von DEG und TÜV Rheinland Group

Unternehmen können für die Förderung erneuerbarer Energien in Entwicklungsländern CO2-Emissionsgutschriften erhalten und diese an Firmen in Industrieländern verkaufen. Das ermöglichen die "flexiblen Instrumente" des Kyoto-Protokolls, das heute in Kraft tritt.

Die "flexiblen Instrumente" funktionieren so: Ein Unternehmen reduziert in einem Entwicklungs- bzw. Transformationsland CO2-Emissionen und erhält dafür - nach Durchlaufen eines Zertifizierungsprozesses - Emissionsgutschriften. Diese wiederum können an Unternehmen in Industrieländern veräußert werden, die dort im Rahmen des EU-Emissionshandelssystems CO2-Reduktionsverpflichtungen unterliegen. Typische Klimaschutzprojekte, die diese "flexiblen Instrumente" nutzen können, basieren beispielsweise auf Wind- und Sonnenenergie oder Wasserkraft. Dazu kommen auch Projekte, die zur Vermeidung von Methanemissionen dienen.

Die DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH, Köln, hat gemeinsam mit einem Tochterunternehmen der TÜV Rheinland Group, Köln, das Netzwerk Kyoto Coaching Cologne (KCC) entwickelt, das potenzielle Investoren auf ihrem Weg zum Klimaschutz durch den komplexen Zertifizierungsprozess begleitet. Ziel: den Weg von der Projektidee bis zum Verkauf von Emissionsgutschriften so weit wie möglich zu vereinfachen. Denn da in Entwicklungsländern häufig noch veraltete Energien eingesetzt werden und daher eine Reduzierung der Emission kostengünstiger als in den Industrieländern ist, ist von einer steigenden Nachfrage nach Emissionsgutschriften aus Entwicklungsländern auszugehen.

Im Zentrum des Netzwerks steht das Projektmanagement ("Coaching"), d.h. die umfassende institutionelle, technische und finanzielle Beratung und Strukturierung von Projektansätzen sowie die Begleitung durch den Gesamtprozess. Das Netzwerk richtet sich insbesondere an Unternehmen, die mit den "flexiblen Instrumenten" Projekte zur Förderung erneuerbarer Energien in Entwicklungs- und Transformationsländern teilfinanzieren möchten. Angesprochen werden aber auch deutsche und europäische Unternehmen, die Reduktionsverpflichtungen unterliegen und diesen mit einem Klimaschutzprojekt in einem Entwicklungsland nachkommen möchten. Regional werden sich die Netzwerkpartner zunächst auf Brasilien, China, Indien und Mexiko konzentrieren, weil TÜV und DEG in diesen Ländern vor Ort vertreten und die lokalen Rahmenbedingungen für Klimaschutzprojekte bereits ausreichend gut entwickelt sind.

Der Idee für den gemeinsamen Aufbau des Netzwerkes ging ein gemeinsames PPP-Projekt von DEG und TÜV Rheinland Hongkong in den Jahren 2002 bis 2004 voraus, dessen Ziel der Aufbau von Know-how zur Anwendung der "flexiblen Instrumente" in Süd- und Südwest-China und Vietnam war. Mit Erfolg: Vertreter der chinesischen Partner wurden inzwischen im Regierungsauftrag zu Trainern qualifiziert.

Anja Strautz | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.tuv.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Versauerung: Wie der Klimawandel die Süßgewässer belastet
12.01.2018 | Ruhr-Universität Bochum

nachricht Tote Bäume haben zahlreiche und treue Begleiter
10.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Der Kobold in der Zange

17.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mit Elektrizität Magnetismus umschalten

17.01.2018 | Physik Astronomie