Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auch Hawaiis Tsunami-Notfallplan inadäquat

25.01.2005


Zuwenig Notunterkünfte und fehlende Warnbojen



Das von internationalen Experten gelobte Tsunami-Frühwarnsystem für den Pazifik scheint nach Angaben des Honolulu Advertiser doch nicht so vorbildlich: So fehlt es an Warnbojen zwischen Hawaii und Japan, aber auch südlich der Big-Island Hawaii. Außerdem fehle es an Notunterkünften im Falle einer Evakuierung.

... mehr zu:
»Beben »Pazifik


Hawaii hatte im 20. Jahrhundert mehr als 200 Todesopfer durch Tsunamis zu beklagen. Flutwellen gelten im 50. US-Bundesstaat als der "Killer Nummer Eins", denn um die polynesische Inselgruppe befinden sich zahlreiche aktive Vulkane. Nach Angaben von Ed Teixeira, Vize-Direktor der Civil Defense, fehlen aber Notunterkünfte für mindestens 175.000 Menschen. Mangelhaft sei auch die Ausstattung öffentlicher Gebäude und Schulen. Zudem sei die Bevölkerung nicht ausreichend für den Notfall informiert. Die gesamten Kosten der Verbesserungen belaufen sich auf mindestens 35 Mio. Dollar.

Wie es tatsächlich um eine Frühwarnung stehe, wurde den Behörden 1986 deutlich. Damals führte die drohende Gefahr zu einem Verkehrskollaps in Honolulu. Bei seismischen Aktivitäten oder Erdbeben in den Aleuten bleiben den Hawaiianern etwa drei Stunden Zeit. Bei Beben in Chile etwa 13 Stunden, erklären Teixeira und Jeff LaDouce vom National Weather Service. Dennoch sei dieses System nicht ausreichend, da immer noch Warnbojen fehlen. Die fehlenden Einrichtungen zwischen Japan und Hawaii bereiten den Experten allerdings weniger Kopfzerbrechen, denn um Japan selbst gibt es genügend Warneinrichtungen. Problematischer sei allerdings das Fehlen von Warnsystemen südlich der Großen Insel Hawaii.

"Unter gewissen Umständen könnte nämlich die Gefahr eines Tsunamis auch direkt von der Großen Insel Hawaii selbst ausgehen", meint der Geophysiker Gerard Fryer von der University of Hawaii Manoa. Das würde zu verheerenden Schäden auf der Insel Maui führen. Ein solches Ereignis nennt der Forscher aber in einem Atemzug mit einem gigantischen Meteoriteneinschlag im Pazifik. "Die Chance, dass dies innerhalb der kommenden 10.000 Jahre passiert, ist 50 zu 50. Aber ein solches Ereignis kündigt sich Monate oder Jahre vorher bereits durch kleine Beben an", meint der Wissenschaftler.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://the.honoluluadvertiser.com

Weitere Berichte zu: Beben Pazifik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel
20.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

nachricht Gebietsfremde Arten weltweit auf dem Vormarsch
15.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten