Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Naturschutz braucht unzerschnittene verkehrsarme Landschaften

08.11.2004


Vogtmann: Baugrundstückrecycling entlastet Siedlungsränder



Im Jahr 2003 nahmen die Siedlungs- und Verkehrsflächen durchschnittlich um 93 Hektar pro Tag zu. "Die Begrenzung der Flächeninanspruchnahme, insbesondere für Sied-lungs- und Verkehrszwecke, ist für die Bewahrung des Naturerbes sehr wichtig. Damit zwingend verbunden ist auch die Notwendigkeit zur Erhaltung unzerschnittener verkehrsarmer Räume," sagte der Präsident des Bundesamtes für Naturschutz, Prof. Dr. Hartmut Vogtmann, anlässlich der aktuellen Mitteilungen des Statistischen Bundesamtes zur Flächeninanspruchnahme.



Die negativen Effekte von Verkehrswegen aus Naturschutzsicht sind neben der direkten Zerstörung und Zerschneidung von Lebensräumen, auch die Verlärmung von Landschaften sowie die verkehrsbedingten Verluste von Tieren. Der Fischotter ist zum Beispiel auf große unzerschnittene Lebensräume angewiesen. Drei Viertel der zwischen 1985 und 1991 in Ostdeutschland tot aufgefundenen Otter kamen auf der Straße ums Leben. Außerdem gerät die zunehmende Verlärmung außerhalb von Ortschaften zunehmend zu einem Risikofaktor nicht nur für Tiere, sondern auch für das Naturerleben und die Erholung der Menschen.

Vogtmann forderte daneben auch die Städte und Gemeinden auf, "verstärkt brachliegende Gewerbeflächen und Baulücken im Gemeindegebiet zu nutzen, anstatt die Grenzen der Siedlun-gen immer weiter nach außen zu verschieben." Nicht mehr genutzte Baugrundstücke müsse man recyceln und wenn nötig, hierzu leerstehende und ungenutzte Gebäuden abreißen , damit die Lebensqualität in den Städten und Gemeinden steigt und der Druck in den Randbereichen kleiner wird.

Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) schlage vor, kompakte verkehrssparende Siedlungsstruktu-ren umzusetzen und so auch außerhalb von Ortschaften nachhaltig Naturerleben und Erholung in unzerschnittenen verkehrsarmen Landschaften zu sichern, so der BfN-Präsident.

Franz August Emde | idw
Weitere Informationen:
http://www.bfn.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee
15.12.2017 | Bundesamt für Naturschutz

nachricht Wie Brände die Tundra langfristig verändern
12.12.2017 | Gesellschaft für Ökologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik