Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tracking "Montserrat" The Marine Turtle By Satellite

23.09.2004


Ground-breaking work to investigate the migratory movements of marine turtles(1) in the UK Overseas Territories began on the Caribbean “Emerald Isle” of Montserrat(2) this week. Staff from Government of Montserrat (GoM) attached a satellite transmitter to “Montserrat”, a 150kg green turtle, which will enable her migratory movements to be logged from space and followed live on the internet at http://seaturtle.org/tracking/ Since leaving Montserrat’s shores she has already passed through the waters of St Kitts and Nevis but where will she stop?



The satellite tracking is part of a 2-year UK Government funded OTEP(3) project spearheaded by staff from the University of Exeter in Cornwall’s, Marine Turtle Research Group(4) in association with the UK’s Marine Conservation Society(5). The project involves a coalition of organisations in Anguilla, Ascension Island, British Indian Ocean Territory, British Virgin Islands, Cayman Islands, Montserrat and the Turks and Caicos Islands and aims to continue to build upon existing capacity for management of marine turtles and their habitats. In tandem with these efforts, extensive awareness raising activities will be undertaken. The project is given IT backup by the online US based NGO SEATURTLE.ORG(6.

... mehr zu:
»Island »Marine »Turtle


“We have been working for over 20 years to find out about the turtles nesting on our shores but this is the first time we have been able to gain insights as to where turtles nesting in Montserrat might live. It is most exciting.” said Mr. John Jeffers of Montserrat’s Department of Fisheries and long term co-ordinator of the sea turtle monitoring project.

“Through this project we will start to chip away at some of the great unknowns in the biology of marine turtles in each of the UK Overseas Territories but, perhaps more importantly, we hope to raise awareness as to how, given their migratory nature, regional approaches to their conservation must be taken” said Dr Brendan Godley of the Marine Turtle Research Group. “In addition, in global terms the vast majority of the biodiversity of the UK and its Territories is contained within the small and relatively under-resourced islands such as Montserrat. We hope to highlight this importance both to attract further conservation funding and lend support to the burgeoning ecotourism sector. Nature tourism holds tremendous potential as part of a stronger economic future in Montserrat as the island begin to return to normal following the cessation of volcanic eruptions.”

“The nesting turtle populations in Montserrat and the other UK Overseas Territories in the Caribbean are critically small following hundreds of years of harvest, and finding out which nations share responsibility of nesting populations is a great start towards an integrated conservation strategy. ” said Peter Richardson, Species Policy Officer with MCS. “We hope that the public both in Montserrat and further afield will log on to the tracking pages and we look forward to announcing the deployment of additional transmitters in Anguilla, the British Virgin Islands, Cayman and Turks and Caicos Islands over the next year”.

Brendan Godley | seaturtle.org
Weitere Informationen:
http://seaturtle.org/tracking/
http://www.seaturtle.org/mtrg
http://www.seaturtle.org/mtn

Weitere Berichte zu: Island Marine Turtle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Besserer Schutz vor invasiven Arten
15.11.2016 | Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB)

nachricht Enzian oder Spitzwegerich – wer gewinnt in den Alpen, wenn es wärmer wird?
04.11.2016 | Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie