Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kältemittel: Erste Unternehmen kündigen Verzicht auf klimaschädliche HFKW an

29.07.2004


Innovative, klimafreundliche Lösungen für Supermärkte sind technisch realisierbar


Seit nunmehr einem Jahr wird in der Europäischen Union über eine Verordnung diskutiert, die den Verzicht auf die Verwendung fluorierter Treibhausgase - wie etwa teilfluorierte Kohlenwasserstoffe HFKW - einleiten soll. Bisher bleiben dabei jedoch Supermärkte und Getränkeautomaten ausgeklammert. Unabhängig davon haben jetzt zum Beispiel die Firmen Coca-Cola, McDonald’s und Unilever angekündigt, freiwillig auf den Einsatz HFKW-haltiger Kältemitteln zu verzichten. Das ist ein wichtiger Schritt zum aktiven Klimaschutz. Auch für größere Anlagen - zum Beispiel in Supermärkten - stehen innovative Lösungen ohne HFKW zur Verfügung, wie eine aktuelle Studie des Umweltbundesamtes (UBA) zeigt.

Kälteanlagen in Supermärkten sind - neben Pkw-Klimaanlagen - eine große Quelle für klimaschädliche HFKW-Emissionen. Diese könnten langfristig vermieden werden. Das UBA hat die technischen Möglichkeiten hierzu erst kürzlich in einem umfangreichen Bericht veröffentlicht.


In einer Studie des UBA wurden jetzt acht ausgewählte Techniken für die Kühlung in Supermärkten verglichen und dabei nicht nur der Ausstoß der HFKW, sondern auch der Energieverbrauch der Anlagen sowie weitere Kriterien betrachtet. Als Referenzanlage diente eine Standardanlage mit HFKW. Im Ergebnis zeigte sich eindeutig: Im Vergleich zu alternativen Techniken wies die Referenzanlage zwar um 10-25 Prozent geringere jährliche Gesamtkosten (einschl. Kapitalkosten) aus, dafür aber auch einen um 10-30 Prozent höheren Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase. Dennoch werden die Techniken, die im Forschungsprojekt die günstigste Treibhausbilanz aufweisen, im europäischen Ausland immer häufiger installiert. Hierzu zählen vor allem Innovationen, die ausschließlich Kohlendioxid (CO2) als Kältemittel benötigen.

Neben Kälteanlagen für Supermärkte wurden auch Wärmedämmplatten betrachtet. Auch diese Produkte sind ohne HFKW in ihrer Treibhausbilanz günstiger. Darüber hinaus gibt die Studie einen Gesamtüberblick über den wissenschaftlichen Kenntnisstand zu fluorierten Treibhausgasen, insbesondere zu ihrem Umweltverhalten.

Die Studie "Risiken und Nutzen von fluorierten Treibhausgasen in Techniken und Produkten - Bewertung technischer Fallbeispiele unter besonderer Berücksichtigung der stoffintrinsischen Eigenschaften" ist in der Reihe "Climate Change" in deutscher Nr. 02/04 und englischer Nr. 03/04 Sprache erschienen. Sie umfasst 130 Seiten und ist kostenfrei erhältlich beim UBA, Zentraler Antwortdienst, Postfach 33 00 22, 14191 Berlin (Postkarte), Fax 030/89 03-2912, e-Mail: info@umweltbundesamt.de. Die Studie steht zudem als Download-Version auf der Internetseite des Umweltbundesamtes unter der Adresse www.umweltbundesamt.de zur Verfügung. Hier ist auch die Publikation des UBA "Fluorierte Treibhausgase in Produkten und Verfahren" veröffentlicht.

Jana Schmidt | idw
Weitere Informationen:
http://www.umweltbundesamt.de

Weitere Berichte zu: HFKW Kältemittel Supermarkt Treibhausgas

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Rasante Evolution einer Kalkalge
14.02.2018 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

nachricht Insektensterben: Auch häufige Arten werden selten
01.02.2018 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics