Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umweltschonend von der Wüste zur Antarktis

23.06.2004


Das Klimahaus in Bremerhaven soll alles rund um Wetter, Klima und die neuesten Erkenntnisse der Klimaforschung vermitteln. Die Ausstellung entsteht in Zusammenarbeit mit dem Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (Bremerhaven) und dem Max-Planck-Institut für Meteorologie (Hamburg). Bild: archiSurf+


Startschuss für Energie sparendes Konzept des Klimahauses Bremerhaven - Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fördert Projekt mit 92.000 Euro.


Wie ist das Wetter am Nordpol? Was gibt es Neues aus der Klimaforschung? Die interaktive Erlebnisausstellung Klimahaus Bremerhaven 8 Grad Ost will diese Fragen auf über 11.000 Quadratmetern beantworten. Auf einer inszenierten Reise auf dem 8. Längengrad rund um den Globus sollen die Besucher ab Sommer 2006 hautnah erleben, wie sich heiße Wüstenluft oder die beißende Kälte der Antarktis anfühlen. Doch diese Erfahrung kostet Energie. "Der Bedarf dieser Ausstellung mit ihren verschiedenen Klimazonen ist erheblich", so Dr. Fritz Brickwedde, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU, Osnabrück). "Deshalb soll für das Klimahaus ein innovatives Versorgungskonzept entwickelt werden, um Energie zu sparen und damit den Ausstoß des klimaschädigenden Kohlendioxids so gering wie möglich zu halten." Heute fiel in Osnabrück der offizielle Startschuss für das Projekt, das die DBU mit rund 92.000 Euro unterstützt.

Gesamtenergiekonzept für Gebäude und Ausstellung


An dem Energiekonzept und der Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit dem Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (Bremerhaven) und dem Max-Planck-Institut für Meteorologie (Hamburg) entsteht, wird zeitgleich getüftelt. Gebäude und Ausstellung sollen aufeinander abgestimmt werden, um so viel Energie wie möglich zu sparen. "Üblicherweise werden Gebäude und Ausstellungskonzeption nicht gemeinsam entwickelt, weshalb positive Synergieeffekte und Energieeinsparpo-tenziale unerschlossen bleiben", sagte Brickwedde.

Im Visier: Versorgung mit erneuerbaren Energien

Anders beim Klimahaus. Unter fachlicher Regie der Firma Transsolar Energietechnik (Stuttgart / München) arbeiten hier alle Beteiligten Hand in Hand - vom Architekten über die Ausstellungsmacher bis zum späteren Betreiber. Das gemeinsame Ziel: ein Gesamtenergiekonzept, das gegenüber vergleichbaren Objekten eine deutliche Verringerung des Energieverbrauchs ermöglicht. "Um die Umwelt zusätzlich zu schonen, steuern wir so weit wie möglich eine Versorgung mit erneuerbaren Energien an", so Arne Dunker, einer der Geschäftsführer der Firma Petri & Tiemann, von der die Idee des Klimahauses stammt und die es betreiben wird.

Das Klimahaus-Konzept: Vorbild in Europa

"Derzeit entstehen europaweit Erlebnisausstellungen, die Unterhaltung und Wissensvermittlung verbinden und einen hohen Energiebedarf haben", sagt Brickwedde. "Das Konzept des Klimahauses könnte zu einem wichtigen Vorbild für clevere Energiesparstrategien werden, die sich doppelt lohnen: für die Umwelt und die Betreiber, die weniger laufende Kosten haben."

| DBU
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de

Weitere Berichte zu: Antarktis Erlebnisausstellung Klimahaus Wüste

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Plastik stimuliert Bakterien im Meer
17.04.2018 | Universität Wien

nachricht Wälder beeinflussen den globalen Quecksilber-Kreislauf maßgeblich
13.04.2018 | Helmholtz-Zentrum Geesthacht - Zentrum für Material- und Küstenforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics