Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zweiräder mit Elektroantrieb und NaturEnergie im Tank sorgen für Nullemission im Verkehr

07.06.2001

Fahren mit kräftiger Beschleunigung ohne Abgase und Lärm. Was sich wie ein Zukunftstraum für die vom Verkehr gestressten Großstadtbewohner anhört, kann ab sofort in der Bundeshauptstadt Berlin Wirklichkeit werden. Elektroleichtfahrzeuge mit geringem Verbrauch wie Motorroller, Leichtmofas, Power-Bikes und E-Kickboards, die ihre Leistung aus rein regenerativen Stromquellen beziehen, sorgen für Mobilität ohne Emissionen. Die Fahrzeuge vermietet und verkauft die Firma mikrobility, für den grünen Strom sorgt die NaturEnergie AG, Marktführer bei den reinen Ökostromanbietern in Deutschland. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Berlin, unterstützt die Initiative, um den Berlinerinnen und Berlinern ganz konkrete Angebote für eine umweltfreundliche Mobilität der Zukunft mit viel Lebensqualität zu machen.

Die Partner der Initiative wollen gemeinsam kräftig die Werbetrommel für die Fahrzeuge rühren: Die ersten tausend Kunden, die sich für den Kauf eines Elektroleichtfahrzeugs bei gleichzeitigem Abschluss eines zweijährigen Stromvertrags mit der NaturEnergie AG entscheiden, kommen in den Genuss des um 300 Mark verbilligten Vorzugspreises. "Wir möchten tausend Nullemissionsfahrzeuge auf die Straßen bringen", sagte NaturEnergie-Vorstand Andreas Fußer bei der Vorstellung der Initiative in Berlin. "Die leistungsstarken Elektroleichtfahrzeuge machen nicht nur ökologisch Sinn, sondern bringen auch viel Spaß und können zuhause wieder ’betankt’ werden", so der Vorstand des führenden Ökostromanbieters. Sie seien eine gute Möglichkeit, erneuerbare Energie zu ’er-fahren’.

Mit ihren Leistungsdaten müssen sich die E-Roller und E-Mofas nicht hinter ihren benzinbetriebenen Brüdern verstecken. In Punkto Spritkosten unterbieten die Elektrozweiräder ihre fossilen Gegenstücke sogar um das fünf- bis zehnfache. "Durch die niedrigen Betriebskosten macht sich der höhere Anschaffungspreis der Elektrofahrzeuge, besonders in Zeiten steigender Benzinpreise, schnell bezahlt", erklärte Norman Heeg, Geschäftsführer der mikrobility GmbH, in Berlin. mikrobility sucht auf dem Weltmarkt wartungsarme Fahrzeuge für leichte und lustvolle Mobilität aus, entwickelt sie weiter und passt sie den Bedürfnissen des deutschen Marktes an. Neueste Entwicklung von mikrobility ist das Solar-Kickboard, welches am Donnerstag erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. "Jeden, der die Faszination der Nullemissionsfahrzeuge erfahren möchte, lade ich herzlich in die Heckmann Höfe nach Berlin-Mitte ein", sagte Heeg.

Zukunftsfähige Verkehrskonzepte für Metropolen

Bereits 70 Prozent der Berliner Straßen sind mit mehr als 65 Dezibel [A] derart verlärmt so BUND, dass für die dort lebenden Anwohner nachweislich ein erhöhtes Herzinfarkt-Risiko besteht. Alleine durch Dieselruß-Abgase müssten in der Bundesrepublik jährlich mehrere hundert Menschen sterben. Mit den Nullemissionsfahrzeugen sei ein Durchbruch gelungen, der die Lärmbelastung und den CO2-Ausstoß einer Fahrzeugart praktisch auf Null setzen kann, so Stefan Bundscherer. Gemeinsam mit dem BUND-Konzept ’Netz 2015 zum flächenhaften Ausbau der Straßenbahn in Berlin’ können die Nullemissionsfahrzeuge eine zentrale Rolle für eine zukunftsfähige Verkehrspolitik übernehmen. Berlin könne so - eine große Nachfrage vorausgesetzt - Vorbild für zahlreiche Metropolen der Erde werden.

Die Umweltschützer werden unter ihren Mitgliedern und Förderern für den Kauf der Elektrozweiräder in Kombination mit einem NaturEnergie-Stromvertrag werben. Das Mieten der attraktiven Roller, Leichtmofas ohne Helmpflicht und Power-Bikes ist ab 15 Mark pro Stunde, zum Beispiel für einen Elektroroller möglich. Ein Power-Bike erhält man zu diesem Preis schon für drei Stunden. Die Vermietung erfolgt über die mikrobility-Hotline 01803/11 77 11 oder direkt in den Heckmann Höfen, Oranienburger Straße 32, wo täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet ist. Die Bezahlung ist mit einer EC- oder Kreditkarte möglich.

Oliver Germeroth | ots
Weitere Informationen:
http://www.nullemission.de

Weitere Berichte zu: Metropole Nullemission

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Paradiese in Gefahr: Bayreuther Studierende forschen auf den Malediven zu Plastikmüll in den Meeren
13.04.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Ozeanversauerung: Wie individuell sind die Reaktionen?
06.04.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten