Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zweiräder mit Elektroantrieb und NaturEnergie im Tank sorgen für Nullemission im Verkehr

07.06.2001

Fahren mit kräftiger Beschleunigung ohne Abgase und Lärm. Was sich wie ein Zukunftstraum für die vom Verkehr gestressten Großstadtbewohner anhört, kann ab sofort in der Bundeshauptstadt Berlin Wirklichkeit werden. Elektroleichtfahrzeuge mit geringem Verbrauch wie Motorroller, Leichtmofas, Power-Bikes und E-Kickboards, die ihre Leistung aus rein regenerativen Stromquellen beziehen, sorgen für Mobilität ohne Emissionen. Die Fahrzeuge vermietet und verkauft die Firma mikrobility, für den grünen Strom sorgt die NaturEnergie AG, Marktführer bei den reinen Ökostromanbietern in Deutschland. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Berlin, unterstützt die Initiative, um den Berlinerinnen und Berlinern ganz konkrete Angebote für eine umweltfreundliche Mobilität der Zukunft mit viel Lebensqualität zu machen.

Die Partner der Initiative wollen gemeinsam kräftig die Werbetrommel für die Fahrzeuge rühren: Die ersten tausend Kunden, die sich für den Kauf eines Elektroleichtfahrzeugs bei gleichzeitigem Abschluss eines zweijährigen Stromvertrags mit der NaturEnergie AG entscheiden, kommen in den Genuss des um 300 Mark verbilligten Vorzugspreises. "Wir möchten tausend Nullemissionsfahrzeuge auf die Straßen bringen", sagte NaturEnergie-Vorstand Andreas Fußer bei der Vorstellung der Initiative in Berlin. "Die leistungsstarken Elektroleichtfahrzeuge machen nicht nur ökologisch Sinn, sondern bringen auch viel Spaß und können zuhause wieder ’betankt’ werden", so der Vorstand des führenden Ökostromanbieters. Sie seien eine gute Möglichkeit, erneuerbare Energie zu ’er-fahren’.

Mit ihren Leistungsdaten müssen sich die E-Roller und E-Mofas nicht hinter ihren benzinbetriebenen Brüdern verstecken. In Punkto Spritkosten unterbieten die Elektrozweiräder ihre fossilen Gegenstücke sogar um das fünf- bis zehnfache. "Durch die niedrigen Betriebskosten macht sich der höhere Anschaffungspreis der Elektrofahrzeuge, besonders in Zeiten steigender Benzinpreise, schnell bezahlt", erklärte Norman Heeg, Geschäftsführer der mikrobility GmbH, in Berlin. mikrobility sucht auf dem Weltmarkt wartungsarme Fahrzeuge für leichte und lustvolle Mobilität aus, entwickelt sie weiter und passt sie den Bedürfnissen des deutschen Marktes an. Neueste Entwicklung von mikrobility ist das Solar-Kickboard, welches am Donnerstag erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. "Jeden, der die Faszination der Nullemissionsfahrzeuge erfahren möchte, lade ich herzlich in die Heckmann Höfe nach Berlin-Mitte ein", sagte Heeg.

Zukunftsfähige Verkehrskonzepte für Metropolen

Bereits 70 Prozent der Berliner Straßen sind mit mehr als 65 Dezibel [A] derart verlärmt so BUND, dass für die dort lebenden Anwohner nachweislich ein erhöhtes Herzinfarkt-Risiko besteht. Alleine durch Dieselruß-Abgase müssten in der Bundesrepublik jährlich mehrere hundert Menschen sterben. Mit den Nullemissionsfahrzeugen sei ein Durchbruch gelungen, der die Lärmbelastung und den CO2-Ausstoß einer Fahrzeugart praktisch auf Null setzen kann, so Stefan Bundscherer. Gemeinsam mit dem BUND-Konzept ’Netz 2015 zum flächenhaften Ausbau der Straßenbahn in Berlin’ können die Nullemissionsfahrzeuge eine zentrale Rolle für eine zukunftsfähige Verkehrspolitik übernehmen. Berlin könne so - eine große Nachfrage vorausgesetzt - Vorbild für zahlreiche Metropolen der Erde werden.

Die Umweltschützer werden unter ihren Mitgliedern und Förderern für den Kauf der Elektrozweiräder in Kombination mit einem NaturEnergie-Stromvertrag werben. Das Mieten der attraktiven Roller, Leichtmofas ohne Helmpflicht und Power-Bikes ist ab 15 Mark pro Stunde, zum Beispiel für einen Elektroroller möglich. Ein Power-Bike erhält man zu diesem Preis schon für drei Stunden. Die Vermietung erfolgt über die mikrobility-Hotline 01803/11 77 11 oder direkt in den Heckmann Höfen, Oranienburger Straße 32, wo täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet ist. Die Bezahlung ist mit einer EC- oder Kreditkarte möglich.

Oliver Germeroth | ots
Weitere Informationen:
http://www.nullemission.de

Weitere Berichte zu: Metropole Nullemission

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Saugmaschinen machen Waschwässer von Binnenschiffen sauberer
20.10.2017 | Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

nachricht Forscher untersuchen Pflanzenkohle als Basis für umweltfreundlichen Langzeitdünger
20.10.2017 | Eberhard Karls Universität Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Salmonellen als Medikament gegen Tumore

HZI-Forscher entwickeln Bakterienstamm, der in der Krebstherapie eingesetzt werden kann

Salmonellen sind gefährliche Krankheitserreger, die über verdorbene Lebensmittel in den Körper gelangen und schwere Infektionen verursachen können. Jedoch ist...

Im Focus: Salmonella as a tumour medication

HZI researchers developed a bacterial strain that can be used in cancer therapy

Salmonellae are dangerous pathogens that enter the body via contaminated food and can cause severe infections. But these bacteria are also known to target...

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Konferenz IT-Security Community Xchange (IT-SECX) am 10. November 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Luftfracht

23.10.2017 | Veranstaltungen

Ehrung des Autors Herbert W. Franke mit dem Kurd-Laßwitz-Sonderpreis 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Magma sucht sich nach Flankenkollaps neue Wege

23.10.2017 | Geowissenschaften

Neues Sensorsystem sorgt für sichere Ernte

23.10.2017 | Informationstechnologie

Salmonellen als Medikament gegen Tumore

23.10.2017 | Biowissenschaften Chemie