Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zuverlässige Messungen für saubere Luft in Europa

28.04.2004


Umweltbundesamt als europäisches WHO-Zentrum zur Überwachung der Luftqualität sieht EU-Beitrittsländer gut gerüstet



Saubere Luft - für die Gesundheit ebenso wichtig wie einwandfreies Trinkwasser und gesunde Nahrung. "Luftschadstoffe machen nicht an den Grenzen halt. Wir brauchen deshalb eine enge internationale Zusammenarbeit bei der Luftreinhaltung und zuverlässige Messmethoden, auch über die Grenzen hinweg", sagte der Präsident des Umweltbundesamtes (UBA), Prof. Dr. Andreas Troge, anlässlich eines internationalen Expertentreffens, das an der UBA-Pilotstation in Langen (bei Frankfurt/Main) stattfindet. Verlässliche Messergebnisse sind wesentlich, um gesundheitliche Wirkungen von Luftverunreinigungen zu erfassen und die gesetzlichen Anforderungen der Luftreinhaltung zu verwirklichen.



Unmittelbar vor der EU-Erweiterung sieht das UBA die künftigen Beitrittsländer in dieser Hinsicht bereits gut gerüstet. Das zeigen die bisherigen Ergebnisse des internationalen Qualitätssicherungsprogramms, das die Messmethoden harmonisiert. Seit zehn Jahren führt das UBA dieses Programm als europäisches Zentrum zur Überwachung der Luftqualität und zur Bekämpfung der Luftverschmutzung im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) durch. Das Bundesumweltministerium fördert dieses Programm.

An den Ringversuchen des UBA haben sich bisher insgesamt 37 Lufthygiene-Labors der nationalen öffentlichen Gesundheitsdienste und Umweltüberwachungsbehörden beteiligt Ó nicht nur aus den EU-Beitrittsländern, sondern zum Beispiel auch aus Albanien, Bulgarien, Kroatien und Usbekistan. Dabei wird geprüft, wie gut die Labors im Vergleich liegen, denn bei Ringversuchen untersuchen alle Labors die selbe Probe mit ihren eigenen Geräten und nach ihren nationalen Verfahren. Zeigen die Ergebnisse deutliche Unterschiede, wird den Ursachen gezielt nachgegangen. Gemessen werden Luftschadstoffe Ó wie Stickstoffoxide, Schwefeldioxid und Ozon. Das UBA will das seit Jahren international anerkannte WHO-Programm zur Qualitätssicherung noch enger mit den EU-Stellen abstimmen, um auch die Nicht-EU-Länder möglichst rasch an den Stand der Technik bei den Messungen heranzuführen.

Detaillierte Informationen und Ergebniszusammenstellungen der letzten Ringversuche sind zu finden unter der Adresse http://www.umweltbundesamt.de/whocc/titel/titel21.htm.

Das Umweltbundesamt betreibt ein eigenes Netz mit Messstationen von der Zugspitze bis nach Sylt. Weitere Infos unter http://www.umweltbundesamt.de/uba-info-daten/daten/mbm/mblage.htm.

Deutschlandkarten des UBA mit Ozonprognosen und aktuellen Messergebnissen weiterer Luftschadstoffe sind unter http://www.env-it.de/luftdaten/map.fwd?measComp=O3 , Links zu den Messnetzen der Länder unter http://www.env-it.de/luftdaten/linktostates.fwd abrufbar.

Hinweis für die Presse: Der Ringversuch ist für Foto- und Filmaufnahmen geeignet. Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit Dr. Ruprecht Schleyer in Verbindung, Telefon: 06103/704-165.

Jana Schmidt | idw
Weitere Informationen:
http://www.umweltbundesamt.de/whocc/titel/titel21.htm
http://ww.umweltbundesamt.de/uba-info-daten/daten/mbm/mblage.htm
http://www.env-it.de/luftdaten/map.fwd?measComp=O3

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Erste "Rote Liste" gefährdeter Lebensräume in Europa
16.01.2017 | Universität Wien

nachricht Kann das "Greening" grüner werden?
11.01.2017 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Auf die richtige Behandlung kommt es an

19.01.2017 | Seminare Workshops

Grundlagen der Akustik, Virtuelle Akustik, Lärmminderung, Fahrzeugakustik, Psychoakustik, Produkt Sound Design und Messtechnik

19.01.2017 | Seminare Workshops

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie