Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Patentiert, auslizenziert und Sonderpreis gewonnen

04.03.2004


Mehrfach-Erfolg mit Erfindung CyanOx



Gemeinsam mit Prof. Dr. Norbert Nowack und der Hochschule Niederrhein hat die PROvendis GmbH gleich mehrere Erfolge mit der Erfindung CyanOx zu verzeichnen. Das elektrolytische Abwas-serreinigungssystem wurde im September 2003 zum Patent ange-meldet und bereits im November auslizenziert an die Dortmunder Aqua-Titan Umwelttechnik GmbH. Im November vergangenen Jahres erhielt der Erfinder Prof. Nowack den Sonderpreis „Industriekooperation“ bei dem Hochschulwettbewerb „Patente Erfinder“ des Ministeriums für Wissenschaft und Forschung NRW. Jetzt steht ein getesteter Prototyp zur Verfügung.



Die hochgiftige Cyanidbelastung von gewerblichen Gewässern aus der Galvanik-, Beschichtungs- und Mikroelektronikindustrie darf gesetzliche Grenzwerte nicht überschreiten. „Um dies zu vermeiden, werden noch immer Chemikalien eingesetzt, die teuer entsorgt werden müssen“, sagt Nowack, Professor am Fachbereich Maschinenbau und Ver-fahrenstechnik der Hochschule Niederrhein. An seiner Erfindung hebt der Professor positiv hervor, dass sie zur Reinigung nur elektrischen Strom benötigt. Ein Prototyp von CyanOx hat seine Reinigungskraft gerade im Langzeitversuch in einem Galvanikunternehmen bewiesen.

Markt kalkuliert, dann transferiert

Ob die Anlage zum Oxidieren von Cyaniden bald europaweit reinigt, ist noch unklar. „Der Absatzmarkt für CyanOx könnte im Zuge der EU-Erweiterung sehr groß werden“, sagt Frank Riedel, Geschäftsführer der Aqua-Titan. Andererseits hätten einige Betriebe Cyanid bereits voll-ständig aus ihrer Produktion verbannt, was jedoch mit Qualitätsein-bußen einhergehe. Mit Analysen und Recherchen hat die PROvendis das Ingenieur- und Vertriebsbüro Aqua-Titan bei der Einschätzung des Marktes unterstützt. So wurde die Verwertung von Nowacks Erfindung zu einem guten Beispiel für schnellen Technologietransfer.

„PROvendis war uns dabei eine große Hilfe, weil sie administrative Aufgaben übernahm wie den Lizenzvertrag“, sagt Riedel. Auch Prof. Dr. Nowack freut sich, dass er sich nicht um den Anmeldevorgang und –gebühren kümmern musste und trotzdem zu seinem Patent kommt: „Ein Patent ist für mich so etwas wie eine Visitenkarte“, sagt der Wissenschaftler. Bereits zehn solcher Karten kann er vorweisen. Seine Forschungsschwerpunkte sind dabei Technische Elektrochemie und Chemische Metallurgie. In diesen Bereichen ist auch seine Erfindung CyanOx angesiedelt.

Professor Nowack erklärt: „Bei elektrochemischen Prozessen wird Strom und Spannung zur Verfügung gestellt, um chemische Reaktio-nen zu erzwingen. Dabei findet die Reaktion zwischen der Metallober-fläche und einer wässrigen Lösung statt. Die Geschwindigkeit der Reaktion ist proportional zur Oberfläche.“ An dieser Stelle setzt nun die Erfindung von Nowack an.

Die Erfindung: einfaches Prinzip mit großer Wirkung

Die für das Verfahren verwendeten Partikel basieren auf keramischen Körpern, oxidieren sehr selektiv und mit hoher Ausbeute Cyanid-Ver-bindungen. Die Partikel werden elektrisch kontaktiert und so aufge-schüttet, dass sich eine sehr große Oberfläche bildet. Giftige Cyanid-Lösungen, z.B. starke Nervengifte wie Zyankali oder Blausäure, treten so in einem kontinuierlichen Prozess durch die Schüttung hindurch. Dank der vergrößerten Oberfläche wird die Umsatzgeschwindigkeit, also die Zerstörung des Cyanids im Abwasser, hundertfach erhöht. CyanOx ist deshalb auch geeignet, kleinere Konzentrationen zu ver-arbeiten. „Mit flachen Elektroden ginge das nicht“, sagt Nowack. Daher spreche man bei seiner Erfindung auch von einer „dreidimensionalen Elektrode“.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Norbert Nowack, Ruf: 02151-822440
E-Mail: norbert.nowack@hs-niederrhein.de
Frank Riedel, Aqua-Titan Umwelttechnik GmbH, Ruf: 0231-9742540
E-Mail: riedel@aqua-titan.de

PROvendis GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ruf: 0208-30004 66
Fax: 0208-30004 80
E-Mail: presse@provendis.info

Katja Stiegel | PROvendis GmbH

Weitere Berichte zu: Aqua-Titan CyanOx Cyanid Erfindung Patent Sonderpreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Paradiese in Gefahr: Bayreuther Studierende forschen auf den Malediven zu Plastikmüll in den Meeren
13.04.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Ozeanversauerung: Wie individuell sind die Reaktionen?
06.04.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten