Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Australien will Barrier-Reef zur Superschutzzone machen

04.12.2003


Einschränkungen der Fischerei und des Tourismus sollen Riff am Leben erhalten



Das größte Korallenriffsystem der Welt, das Great-Barrier-Reef vor der Ostküste Australiens, soll zum größten Meeresschutzgebiet erklärt werden, berichtet BBC-Online. Dabei sollen per Gesetz die so genannten grünen Zonen des 2.000 Kilometer langen Riffs ausgedehnt werden. Kommerzielle Nutzung, Fischerei und Freizeiteinrichtungen werden dort verboten sein.

... mehr zu:
»Barrier-Reef »Fischerei »Riff


Wenn der Plan, der kommende Woche im australischen Parlament diskutiert wird, tatsächlich durchgeführt wird, wird das Great Barrier Reef zum größten Meerespark der Welt. Für Umweltschutzorganisationen wie etwa den WWF-Australia bedeutet dies Jubelstimmung berichtet BBC. Ökologen befürchten, dass Überfischung heute schon schwere Schäden an der einzigartigen Rifflandschaft, hinterlassen hat. "Das sind visionäre, bahnbrechende Aussichten", so Imogen Zenthoven, WWF-Campaigner am Projekt zur Rettung des Great-Barrier-Reef. Bis heute gibt es kein so weitgefasstes Netzwerk auf der ganzen Welt. Der australische Umweltminister David Kemp will damit die Biodiversität am Nationalpark Great-Barrier-Reef erhalten.

Kritiker argumentieren aber, dass auch andere Faktoren wie etwa globale Erwärmung und der Eintrag großer Mengen von Düngemitteln und chemischen Substanzen aus der Landwirtschaft der Rifflandschaft stark zusetzen. Zenthoven argumentiert aber, dass die Einschränkung der Fischerei jedenfalls dafür sorgen würde, dass ein Stressfaktor am Riff ausgeschaltet werden kann. "Dadurch würde zumindest ein Teil der Belastungen entfallen und das Ökosystem kann sich etwas erholen", so der Spezialist. Die australische Regierung plant aber auch eine bessere Kontrolle der Abwässer aus der Landwirtschaft ins Meer. Umweltschützer fordern schon seit längerem, dass Australien auch dafür sorgt, seine Treibhausgase zu reduzieren. Heftige Kritik an umweltschädlicher Energiegewinnung auf dem großen Kontinent gibt es schon seit längerem. Premier-Minister John Howard hat es außerdem abgelehnt das Kyoto-Protokoll zu unterzeichnen.

Die ersten Gegner des Umweltplanes stehen schon auf den Barrikaden: Queensland fürchtet um seine Fischereiindustrie, kleine Gemeinden fürchten um ihre wirtschaftliche Existenz. Wenn der Schutzplan für das Riff durchgezogen wird, drohen Unternehmen und Einzelpersonen saftige Strafen bei Zuwiderhandeln gegen die Umweltschutzbestimmungen. Minister Kemp hält dem entgegen, dass die Regierung für den Fall der Schaffung der strengen Naturschutzgesetze Kompensationen für Fischereiunternehmen und Einzelpersonen übernehmen wird. So sollen Fischereilizenzen in bar abgelöst werden und Umschulungsprogramme sollen eine Zunahme der Arbeitslosigkeit verhindern.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.gbrmpa.gov.au

Weitere Berichte zu: Barrier-Reef Fischerei Riff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht BAM-Forschungsprojekt will Mikroplastik im Wasser genauer nachweisen
21.06.2018 | Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)

nachricht Ausdehnung von Ackerflächen reduziert CO2-Aufnahme
20.06.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics