Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verkehrslärmforschung macht Fortschritte

17.06.2003


Mit der Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wird der Verkehr in Deutschland leiser. Staatssekretär Wolf-Dieter Dudenhausen lobte am Dienstag in Bonn anlässlich einer Konferenz des BMBF zum Leisen Verkehr die Neuentwicklungen. "Die zunehmende Mobilität braucht leise Technik". Diese mache den Verkehr umweltverträglicher. Außerdem ersetze die Lärmbekämpfung an der Quelle kostspielige Investitionen wie etwa Lärmschutzwälle, sagte Dudenhausen.



Das BMBF fördert im Rahmen des Forschungsverbundes Leiser Verkehr seit 1998 die Vermeidung von Lärm an der Quelle mit rund 16,3 Millionen Euro. An den Projekten sind insgesamt 70 Partner in 14 Verbundvorhaben beteiligt. Bei der Konferenz in Bonn mit 150 Expertinnen und Experten werden die Fortschritte der Lärmbekämpfung an zehn Exponaten demonstriert.



Darunter befindet sich unter anderem das Modell einer geräuscharmen Hochleistungsscheibenbremse für die Bahn und eine neue leisere Lüftung für Triebwagen. Außerdem stellen Techniker ein neuartiges Mikrofon-Array vor, mit dem bei überfliegenden Flugzeugen und vorbeifahrenden Fahrzeugen die Schallquellen genau lokalisiert werden und Ingenieure erkennen, an welcher Stelle mit konstruktiven Änderungen der Lärm reduziert werden kann. Im Straßenverkehr wurden in diesem Frühjahr bereits Erfolge mit geräuscharmen Fahrbahnbelägen auf einer Versuchsstrecke zwischen Köln und Aachen erzielt.

Lärm wird von vielen Menschen in Deutschland als gravierende Beeinträchtigung wahrgenommen. Rund zwei Drittel fühlen sich durch Straßenlärm belästigt, jeder Dritte durch Flugverkehr und jeder Vierte klagt über Schienenverkehrslärm. Neben einer Beeinträchtigung des Wohlbefindens, Stressreaktionen und einer merklichen Leistungsminderung, kann Verkehrslärm auch dauerhafte Gesundheitsschäden verursachen.

Weitere Informationen zum Forschungsnetzwerk "Leiser Verkehr" erhalten Sie bei:

Jürgen Frenzel
TÜV Akademie Rheinland GmbH
Am Grauen Stein
D-51105 Köln
Tel.: 0221 - 650-35-140
E-Mail: juergen.frenzel@de.tuv.com

Geschäftsstelle Leiser Verkehr
Dr.-Ing. Dietmar Wurzel
DLR-Institut für Antriebstechnik
D-51170 Köln
Tel.: 02203 - 601-2394
Fax: 02203 - 64395
E-Mail: dietmar.wurzel@dlr.de

Silvia von Einsiedel | idw
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de

Weitere Berichte zu: Lärmbekämpfung Verkehrslärmforschung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel
20.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

nachricht Gebietsfremde Arten weltweit auf dem Vormarsch
15.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie