Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umweltministerium plant Chemikalien-Leasing als Geschäftsidee

11.11.2002


Schutz der Ressourcen und der Umwelt durch Einsparungen



Einem neuartigen Businessmodell will das österreichische Umweltministerium zum Durchbruch verhelfen: Chemikalien sollen zukünftig geleast werden. Dadurch ließe sich rund ein Drittel der industriell eingesetzten Lösungsmittel, Reiniger, Katalysatoren, Kühl- und Schmierstoffe einsparen. Nach einer Studie, die heute, Montag, im Umweltministerium vorgestellt wurde, könne das Chemikalienleasing von rund 3.900 österreichischen Unternehmen genutzt werden.

... mehr zu:
»Lieferant »Reiniger


Vor allem Branchen mit Tätigkeiten wie Reinigen, Entfetten, Beizen, Kühlen und Schmieren eignen sich für das Chemikalien-Leasing. Derzeit werden jährlich rund 153.000 Tonnen Chemikalien in Österreich eingesetzt. Die meisten davon sind Lösungsmittel, Reiniger, Katalysatoren, Kühl- und Schmierstoffe. Durch das Leasingmodell könnte die eingesetzte Menge um bis zu 53.000 Tonnen reduziert werden, meint das Umweltministerium. Beim Chemikalienleasing werden die benötigten Produkte zur Verrichtung einer bestimmten Dienstleistung vom Lieferanten nicht mehr an den Kunden verkauft, sondern lediglich zum Gebrauch zur Verfügung gestellt. Der Wechsel des Besitzers steht nicht mehr im Vordergrund, das wirtschaftliche Interesse ist nicht mehr mit einer Maximierung des Absatzes verbunden. Stattdessen rückt der durch den Einsatz erzielbare Nutzen in den Vordergrund. Der Lieferant einer Chemikalie liefert auch das für die Anwendung nötige Know-how mit. So orientiert sich etwa eine Entfettung durch Lösemittel am Ausmaß der gereinigten Oberfläche und nicht mehr an der verbrauchten Lösemittelmenge. Nach Angaben des Ministeriums kann das neuartige Modell auch auf Anwenderseite zu erheblichen Kosteneinschränkungen führen. Diese sollen bis zu 15 Prozent betragen.

National wie international ist Chemikalienleasing ein noch kaum verbreitetes Modell. Einige Varianten werden derzeit in Pilotprojekten, in der Automobilindustrie und in der Unterhaltungselektronik, international erprobt. "Österreich würde mit der systematischen Verbreitung dieses Geschäftsmodells daher zweifellos eine internationale Pilotrolle einnehmen", so Thomas Jakl, Leiter der Chemieabteilung im Umweltministerium. Das Umweltministerium werde einige ausgewählte Unternehmen bei der Einführung des Chemikalienleasings begleiten. Unternehmen wie OMV, MIBA Gleitlager und Borealis haben bereits Interesse an dem Modell bekundet.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.lebensministerium.at

Weitere Berichte zu: Lieferant Reiniger

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Versauerung: Wie der Klimawandel die Süßgewässer belastet
12.01.2018 | Ruhr-Universität Bochum

nachricht Tote Bäume haben zahlreiche und treue Begleiter
10.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften