Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chancen für deutsche Umwelttechnik in China

12.07.2000


... mehr zu:
»GTZ »Umwelttechnik
Chancen für deutsche Umwelttechnik in China
B.A.U.M. vereinbart Kooperation mit chinesischen Regierungsvertretern

Hamburg, 12.07.2000. Eine hochkarätige, chinesische Regierungsdelegation besprach am vergangenen Freitag mit B.A.U.M. in Hamburg Kooperationsmöglichkeiten. Auf Einladung der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) bereisen Vertreter der Umwelt- und Außenhandelsministerien der VR China zur Zeit Deutschland.
Die chinesischen Besucher bewerteten vor allem die erfolgreichen praktischen Ansätze des Bundesdeutschen Arbeitskreises für Umweltbewußtes Management (B.A.U.M.) als sehr positiv und vorbildlich.

Der geschäftsführende B.A.U.M.-Vorstand, Dr. Maximilian Gege, betonte die zentrale Rolle Chinas für die Umsetzung der Agenda 21 sowie einer nachhaltigen Entwicklung. Dr. Gege wies dabei besonders auf die herausragenden ökologischen und ökonomischen Potenziale in der chinesischen Wirtschaft hin. Dies bedeute auch große Exportchancen für deutsche Unternehmen. Vorsorgender Umweltschutz könne in China zu weltweit spürbaren ökologischen Effekten führen - vor allem im Klimaschutz. Dabei ließen sich gleichzeitig Kosten in Milliardenhöhe einsparen und Millionen von Arbeitsplätzen schaffen. Dr. Maximilian Gege und Peter Krabbe, stellvertretender Geschäftsführer B.A.U.M. e.V., wiesen auch auf die Nut-zungschancen Erneuerbarer Energien wie Solarwärme, Photo-voltaik, Wind, Wasser und Biomasse hin.
Delegationsleiter Zhang Shigang vom chinesischen Umweltministerium unterstrich die enormen Anstrengungen seines Landes im Umweltschutz und äußerte seine große Zufriedenheit über den Kontakt mit B.A.U.M.

Die Partner vereinbarten:
1) Die soeben vom Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) mit dem BDI-Umweltpreis 2000 ausgezeichnete B.A.U.M.-Beispielsammlung
"Kosten senken durch Umweltmanagement"
soll ins Chinesische übersetzt und chinesischen Unternehmen zur Verfügung gestellt werden.
2) B.A.U.M. wird konkrete, erfolgreiche Beispiele für betriebswirtschaftlich sinnvolles Öko-Management zur Verfügung stellen und Kontakte zu umweltorientierten B.A.U.M.-Mitgliedern herstellen.
3) Das von B.A.U.M. bereits in mehreren Städten (München, Dortmund, Hamburg u.a.) eingeführte "ÖKOPROFIT-Modell" soll auch in chinesischen Städten erprobt werden. ÖKOPROFIT ist ein Kooperationsprojekt zwischen Kommune und Wirtschaft im Sinne der Agenda 12. Ziel ist, konkrete kostensenkende Maßnahmen in Unternehmen und Kommunen umzusetzen.
4) Es wird über die Gründung eines B.A.U.M.-Büros in China nachgedacht.
5) Die von B.A.U.M. entwickelten Leitfäden/CD-ROMs für "Umweltmanagement in kleinen und mittelgroßen Unternehmen (KMUs)" sowie "ökologische Kommunalentwicklung - Agenda 21" werden auf ihre Einsatzmöglichkeiten in China geprüft.

Zu weiteren Gesprächen lud die GTZ Dr. Maximilian Gege für eine Woche nach China ein.

Ihre Ansprechpartner bei B.A.U.M.:
Bundesdeutscher Arbeitskreis für
Umweltbewußtes Management e. V.
Dr. Maximilian Gege
Geschäftsführender Vorstand
Osterstraße 58
20259 Hamburg

Unternehmenskommunikation:
Helge Weinberg (Leitung)
Kathrin Maschke
Telefon: (040) 49 07 - 11 14 / - 14 93
Telefax: (040) 49 07 - 11 99
E-mail: Helge.Weinberg@BAUMeV.de
Internet: www.BAUMeV.de und www.solar-na-klar.de

Helge Weinberg |

Weitere Berichte zu: GTZ Umwelttechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee
15.12.2017 | Bundesamt für Naturschutz

nachricht Wie Brände die Tundra langfristig verändern
12.12.2017 | Gesellschaft für Ökologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie