Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ein Hirschkäfer als Filmstar

24.07.2008
DBU zeigt einzigartige Naturlandschaften. Neuer Film „Schätze der Natur – Nationale Naturlandschaften in Deutschland“ veröffentlicht

Kämpfende Hirschkäfermännchen, den Himmel durchstreifende Kraniche, zu Tausenden blühende Narzissen: Das sind einige Szenen und Stars des neuen Films „Schätze der Natur – Nationale Naturlandschaften in Deutschland“, den die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) produziert hat.

In allen im Film gezeigten Gebieten hat die weltweit größte Umweltstiftung Projekte zum Schutz der Natur und zur Umweltbildung gefördert. „Die einzigartigen Naturlandschaften gehören zu Deutschland wie seine Geschichte und Kultur“, erklärt DBU-Pressesprecher Franz-Georg Elpers dieses Engagement. „Mit dem Film möchten wir die eindrucksvolle Schönheit von Landschaft und Natur in ihrer ganzen Vielfalt zeigen und das Interesse an Naturerfahrung wecken.“ Ab sofort kann die DVD bei der DBU kostenlos bezogen werden.

Schutzgebiete in Deutschland: "Oasen urtümlicher Natur"

... mehr zu:
»DBU

Die biologische Vielfalt ist weltweit gefährdet, auch in Deutschland: Laut einer aktuellen Studie des World Wildlife Fund Deutschland droht zum Beispiel die Hälfte aller Biotope langfristig zu verschwinden. Hauptursache für den Artenrückgang ist die Zerstörung der Lebensräume – durch eine zu intensive Landnutzung, den Flächenverlust und das Zerschneiden von Lebensräumen durch Siedlungen und Verkehr. „Schutzgebiete machen kaum vier Prozent der Fläche Deutschlands aus, sind aber Oasen urtümlicher Natur in einem Meer intensiv genutzter Flächen“, weiß Elpers.

Sie seien Reste einer früheren Artenvielfalt und bildeten für zukünftige Generationen einen unverzichtbaren Gen-Pool. Wie vielfältig die heimischen Schutzgebiete sind, zeigen DBU und der Autor Eberhard Werner auf ihrer filmischen Reise: vom Wattenmeer über die Flusslandschaft Elbe und den Bayerischen Wald bis zum Hochgebirge im Berchtesgadener Land.

Informations- und Bildungsarbeit: DBU schafft neue Impulse für eine nachhaltige Umweltkommunikation

„Unser Film lädt die Zuschauer ein, die Natur selbst zu erkunden. Denn nur was man kennt, das schützt man“, ist sich Elpers sicher. Viele Stadtbewohner seien jedoch kaum noch mit der natürlichen Umwelt vertraut. Ihnen fehle die emotionale Bindung zur Natur. Um hier neue Impulse zu geben, setze sich die DBU für eine nachhaltige Umweltkommunikation ein. Elpers: „Ich würde mich freuen, wenn der Film in diesem Sinne in der Informations- und Bildungsarbeit breite Verwendung fände.“ Er zeige, dass Schutzgebiete nicht abgeschottet würden. Für den Menschen möglichst wenig Verbote und viele positive Angebote zu schaffen, laute das Prinzip: die Flächen für alle Interessierten zu öffnen, Besucherströme zu lenken und die Natur nicht zu stören – so könne ein ausgewogenes Miteinander von Mensch und Natur gelingen.

Seit 1991 mehr als 400 Naturschutzprojekte mit einer Gesamtsumme von 95 Millionen Euro gefördert

Naturschutz sei ein zentraler Bestandteil nachhaltiger Entwicklung, „und mit unserer Fördertätigkeit unterstreichen wir dies“, so Elpers weiter. So habe die DBU seit Gründung im Jahr 1991 mehr als 400 Naturschutzprojekte mit einer Gesamtsumme von 95 Millionen Euro gefördert. Dieses Engagement zeige sich auch an der Übernahme von 46.380 Hektar – dies entspricht etwa der Hälfte der Fläche Berlins – naturschutzfachlich bedeutsamer Flächen aus dem Besitz des Bundes: Mitte Mai hatte die DBU einen entsprechenden Rahmenvertrag mit der Bundesregierung unterzeichnet. Die 33 ehemals militärisch genutzten Liegenschaften – die Hälfte davon über 1.000 Hektar groß – werden in den nächsten zwei Jahren schrittweise an die DBU übergeben.

Elpers: „Diese Lebensräume stellen ein großes Flächenreservoir für den Naturschutz dar.“ Sie könnten eine zentrale Funktion als Rückzugs- und Regenerationsraum für viele Arten wahrnehmen. Deshalb müssten sie dauerhaft für den Naturschutz gesichert werden. Ihrem Stiftungsauftrag entsprechend leiste die DBU damit einen bundesweit relevanten Beitrag zum langfristigen Erhalt des so genannten Nationalen Naturerbes.

Film kostenlos bei der DBU erhältlich

Der Film „Schätze der Natur – Nationale Naturlandschaften in Deutschland“ ist als DVD – inklusive Lang- und Kurzfassung – kostenlos bei der DBU erhältlich (An der Bornau 2, 49090 Osnabrück).

| Deutsche Bundesstiftung Umwelt
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de

Weitere Berichte zu: DBU

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Erste "Rote Liste" gefährdeter Lebensräume in Europa
16.01.2017 | Universität Wien

nachricht Kann das "Greening" grüner werden?
11.01.2017 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau