Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundeswirtschaftsministerium fördert Pilotprojekt für eine CO2-Wäsche von RWE Power, BASF und Linde

18.07.2008
- Kohlendioxidabtrennung: Baubeginn für Versuchsanlage in Niederaußem
- Bundeswirtschaftsministerium unterstreicht Bedeutung der Technologie

Mit rund vier Millionen Euro fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie die Versuchsanlage zur Weiterentwicklung der CO2-Wäschetechnik, die RWE Power gemeinsam mit BASF und Linde am Kraftwerksstandort Niederaußem errichtet. "Wir freuen uns, dass die Bundesregierung mit der Bewilligung dieser Förderung ihre Bereitschaft dokumentiert, sich aktiv für die Weiterentwicklung von CCS einzusetzen", betont Dr. Johannes Lambertz, Vorstandsvorsitzender der RWE Power.

"Denn die CCS-Technologie, also das Abtrennen und Speichern von Kohlendioxid, ist der Schlüssel für eine klimaverträgliche Kohleverstromung." Dazu der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Michael Glos: "Durch unsere Förderung tragen wir dazu bei, dass der deutschen Wirtschaft bei der anstehenden Modernisierung des Kraftwerksparks die modernsten und effizientesten Technologien zur Verfügung stehen."

Michael Glos: "Förderung trägt dazu bei, dass der Wirtschaft bei der Modernisierung des Kraftwerksparks die effizientesten Technologien zur Verfügung stehen"

Im Herbst vergangenen Jahres hatten die drei Unternehmen ihre Zusammenarbeit beschlossen, die den Bau und den Betrieb der Pilotanlage vorsieht. Noch im Juli beginnen hierfür die vorbereitenden Arbeiten, die Inbetriebnahme soll 2009 erfolgen, das Ende der Pilotphase ist für 2010 vorgesehen. Auf Basis der dann vorliegenden Erkenntnisse soll über eine nachfolgende Demonstrationsanlage entschieden werden. BASF wird im Rahmen der Kooperation neuentwickelte Technologien und Lösemittel erproben, um die CO2-Abtrenntechnik zu optimieren. Linde ist für Engineering und Bau der Pilotanlage zuständig. Ziel ist es, durch energieoptimierte Hilfsmittel für die Gaswäsche (BASF) sowie Verbesserungen der

Prozess- und Anlagentechnik (Linde und Power) Wirkungsgradverluste im Kraftwerk und zudem die Kosten des Verfahrens zu reduzieren. Die CO2-Abtrennung in Braunkohlenkraftwerken soll bis 2020 kommerziell zum Einsatz gebracht werden. Auf Grundlage dieser Technik könnten dann mehr als 90 Prozent des Kohlendioxids aus den Verbrennungsabgasen eines Kraftwerks entfernt und anschließend einer Speicherung im Untergrund zugeführt werden. Für das gesamte Entwicklungsprojekt mit Errichtung und Betrieb einer Pilot- und einer Demonstrationsanlage hat RWE Power ein Budget von rund 80 Millionen Euro eingeplant.

Johannes Lambertz: "Die CCS-Technologie ist der Schlüssel für eine klimaverträgliche Kohleverstromung"

Niederaußem ist als Standort für die Pilotanlage ideal, da die CO2-Wäsche dort auch unter Einsatz von Trockenbraunkohle getestet werden kann. Denn parallel zum CO2-Piloten errichtet RWE Power hier die vom Unternehmen selbst entwickelte "Wirbelschichttrocknung mit interner Abwärmenutzung" (WTA). Mit dieser neuen Technologie kann der Wirkungsgrad eines Braunkohlenkraftwerks um bis zu 10 Prozent erhöht werden. Eine Demonstrationsanlage wird im Herbst den Betrieb aufnehmen.

Lothar Lambertz | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.rwe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Erste "Rote Liste" gefährdeter Lebensräume in Europa
16.01.2017 | Universität Wien

nachricht Kann das "Greening" grüner werden?
11.01.2017 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik