Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rapsöl mit Doppelleben - Vom Motoröl zum Treibstoff - Umweltfreundlichkeit inklusive

07.02.2001


... mehr zu:
»FNR
Plantotronic heißt die neue Dieselmotorenschmierung, mit der der Fuchs Dea GmbH ein entscheidender Schritt in Richtung Umweltfreundlichkeit gelungen ist. Das Verfahren macht es erstmals möglich, Pflanzenöl als
Motorenöl einzusetzen. Ein weiterer Clou des mit Unterstützung der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) erfolgreich abgeschlossenen Vorhabens: stoffliche und energetische Nutzung eines nachwachsenden Rohstoffs werden erstmals verknüpft.

Plantotronic heißt die neue Dieselmotorenschmierung, mit der der Fuchs Dea GmbH ein entscheidender Schritt in Richtung Umweltfreundlichkeit gelungen ist. Das Verfahren macht es erstmals möglich, Pflanzenöl als Motorenöl einzusetzen. Ein weiterer Clou des mit Unterstützung der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) erfolgreich abgeschlossenen Vorhabens: stoffliche und energetische Nutzung eines nachwachsenden Rohstoffs werden erstmals verknüpft.
Unverändert oder zu Biodiesel verestert treibt Rapsöl schon länger Fahrzeuge oder Blockheizkraftwerke an. An seinen Einsatz in der Umlaufschmierung von Motoren war jedoch bislang nicht zu denken, da das Bioöl deutlich schneller altert als Mineralöl. Die Wissenschaftler bei Fuchs fanden mit Plantotronic nun erstmals die Möglichkeit, ein Rapsölprodukt als Motorschmierstoff einzusetzen. Zugleich gelang es Ihnen, zwei bislang völlig voneinander losgelöste Kreisläufe untrennbar zu verknüpfen. Denn hat das Biomotorenöl ausgedient, kann es in Pflanzenöl- und RME-Motoren problemlos dem Treibstoff beigemischt werden.
Das System ist einfach: das gebrauchte Öl wird dem Kraftstoff kontinuierlich zugeführt und treibt die Maschine umweltfreundlich mit an. Dafür wird regelmäßig frisches Rapsöl in die Motorenschmierung eingeleitet. Nicht nur die Motorbauteile müssen daran angepasst werden, auch die Formulierung des Öls ist von entscheidendem Einfluss. Damit es den Motor nicht angreift, sind Zusatzstoffe nötig. Bei der späteren Verbrennung dürfen sie natürlich keine schädliche Abgase erzeugen.
Dass das entwickelte Verfahren in der Praxis auch funktioniert, bewiesen Tests des Rapsmotorenöls in den Dieselmotoren eines Pkws und zweier Blockheizkraftwerke. Der getestete Diesel-Pkw legte in fünf Jahren mittlerweile ohne Probleme 120.000 Kilometer zurück.
Noch effektiver stellt sich Plantotronic im stationären Einsatz dar. Die Ölauffrischung kann hier vollautomatisch erfolgen. Es gelang sogar, die pflanzenölbetriebenen Kraftwerke so umzubauen, dass auch das Motoröl aus dem Kraftstofftank kommen kann. Etwa zwei Prozent des gebrauchten Motoröls werden dann kontinuierlich dem Kraftstoff beigegeben. Eine Weiterentwicklung des Verfahrens für diesen Anwendungsbereich lohnt sich unter dem ökologischen Aspekt also unbedingt. Nähere Auskünfte über das Vorhaben gibt ein Projektblatt, das bei der FNR angefordert werden kann.

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
Hofplatz 1
18276 Gülzow
Tel.: 03843/69 30-0
Telefax: 03843/69 30-102
E-Mail: info@fnr.de
Internet: http://www.fnr.de

Barbara Wenig | idw

Weitere Berichte zu: FNR

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Versauerung: Wie der Klimawandel die Süßgewässer belastet
12.01.2018 | Ruhr-Universität Bochum

nachricht Tote Bäume haben zahlreiche und treue Begleiter
10.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten