Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Halbzeit im 100.000 Dächer-Solarprogramm

10.07.2002


Bundesregierung erwartet massives Marktwachstum bei Solaranlagen

Solarunternehmer haben Grund zur Freude. Nach Einschätzung der Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft e.V. (UVS) wird in den nächsten Tagen ein wichtiges Etappenziel zum Ausbau der Solarenergie in Deutschland erreicht. Seit 1999 wurden von der KfW Bankengruppe im Rahmen des 100.000 Dächer-Solarstrom-Programmes (HTDP) Solaranlagen mit einer elektrischen Anschlußleistung von rund 150 Megawatt gefördert. Das entspricht der Hälfte des von der Bundesregierung 1999 beschlossenen Programmziels. Das Bundeswirtschaftsministerium erwartet nach einem heute veröffentlichten Bericht auch in den kommenden Jahren ein massives Marktwachstum im Bereich der Solartechnik. Im Vergleich zu allen anderen Energietechniken weise Photovoltaik bereits heute die höchsten Wachstumsraten auf.

Ursprüngliches Ziel der Bundesregierung war es, mit Hilfe zinsgünstiger Kredite im Rahmen des HTDP (derzeit 1,9 %) bis zum Jahr 2004 die Solarstromkapazität um 300 Megawatt zu erhöhen. Nach UVS-Prognosen kann dieses Ziel nun bereits im nächsten Jahr erreicht werden. Die attraktiven Förderkonditionen haben nach Angaben der Branchenvereinigung insbesondere unter Deutschen Eigenheimbesitzern in den letzten drei Jahren zu einer Vervielfachung der Nachfrage geführt. Bereits jetzt seien in Deutschland mehr Solarstromanlagen (Photovoltaik) in Betrieb als in den Vereinigten Staaten.

Ermöglicht wird der Solarboom neben dem 100.000 Dächer-Solarstrom-Programm vor allem durch das im April 2000 in Kraft getretene Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Das EEG garantiert Betreibern von Photovoltaik-Anlagen eine Mindestvergütung von 48,11 Cent für jede ins öffentliche Netz eingespeiste Kilowattstunde Solarstrom. UVS und KfW informieren kostenlos im Internet unter www.solaranlagen-abc.de über Technik und Fördermöglichkeiten.

Der heute vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) vorgelegten Erfahrungsbericht zum EEG zieht positive Bilanz: "Das EEG und andere Maßnahmen haben dazu beigetragen, dass Deutschland im Bereich der Photovoltaik wieder den Anschluss an die Weltspitze gefunden hat." Der Branchenumsatz hat sich gegenüber dem Jahr 1999 nach Angaben des BMWi knapp verfünffacht.

Insgesamt produzieren in Deutschland bereits 520.000 Solaranlagen Wärme oder Solarstrom (Photovoltaik). Der Branchenumsatz wird von der UVS für 2001 auf 1,2 Milliarden Euro beziffert.

Die Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft (UVS) ist ein Zusammenschluß von 350 deutschen Solarunternehmen mit Sitz in Berlin. Sie ist Informant, Lobbyist und Vermittler für die Solarbranche im Aktionsfeld zwischen Wirtschaft, Politik und Verbrauchern. Sie steht für eine professionelle Interessenvertretung von Unternehmen entlang der gesamten solartechnischen Wertschöpfungskette. Bei ihr informieren sich Anbieter und Anwender. Der Marktdurchbruch von Solartechnologien ist oberstes UVS-Ziel. Der Ausbau der Solarenergie zu einer tragenden Säule der Energiewirtschaft ist Inhalt ihrer täglichen Arbeit im Dienste der Branche sowie im Dienste von Gesellschaft und Umwelt.

Rückfragen, UVS-GF, Carsten Körnig, Tel. 030 – 44 009 123 oder 0177 – 384 59 63

Carsten Körnig | News
Weitere Informationen:
http://www.100000daecher.de
http://www.solaranlagen-abc.de
http://www.solarwirtschaft.de

Weitere Berichte zu: EEG Megawatt Photovoltaik Solaranlage UVS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Erste "Rote Liste" gefährdeter Lebensräume in Europa
16.01.2017 | Universität Wien

nachricht Kann das "Greening" grüner werden?
11.01.2017 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik