Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wäscherei der Caritas schont mit umweltgerechtem Erweiterungsbau Ressourcen

01.07.2002


Kooperationsprojekt mit niederländischen Partnern und der Fachhochschule Münster erfolgreich abgeschlossen - DBU förderte mit 66.000 Euro



Die Einsparung von 180.000 Kubikmetern Erdgas und 204.000 Kubikmetern Trinkwasser pro Jahr - damit könnte man den Wasserverbrauch von 1.000 Einfamilienhäusern decken - diese Zahlen zeugen vom erfolgreichen Abschluss eines von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), Osnabrück, geförderten Projektes der Grenzland-Reha- und Betreuungs-gGmbH (GRB). Und das, obwohl die Wäscherei, die behinderte und auf dem Arbeitsmarkt schwer vermittelbare junge Menschen beschäftigt, durch den Neubau ihre Kapazität von täglich 1.500 auf 5.000 Kilogramm Wäsche mehr als verdreifacht hat. "Das Konzept zeigt, dass sich eine marktgerechte Weiterentwicklung eines Betriebes und ein verstärkter Blick auf die ökologische Bilanz nicht ausschließen", sagte Josef Feldmann, Justiziar der DBU. In der Öffentlichkeit gehe man oft davon aus, dass wirtschaftlicher Fortschritt zu Lasten der Umwelt gehen müsse - diese Ansicht sei falsch. Die DBU förderte das Projekt mit 66.000 Euro.

... mehr zu:
»DBU »GRB »Wäscherei


Positive Entwicklung der Auftragslage zum Neubau mit umweltorientiertem Maschinenpark genutzt

Seit 1994 betreibt die GRB die Wäscherei. Zu ihren Kunden gehören Krankenhäuser, Altenheime, Hotels, Gaststätten, aber auch private Haushalte. Die steigende Nachfrage habe einen Erweiterungsbau nötig gemacht. Den Neubau habe man genutzt, um die veraltete und damit energie- und abwasserintensive Technologie des Gesamtkomplexes gegen eine moderne und umweltschonendere auszutauschen. Gemeinsam mit den niederländischen Partnern, dem Maschinenbauunternehmen Goudkuil aus Apeldorn und dem Technische Bureau Reinders aus Groningen, habe man die in den Niederlanden bereits gesammelten Erfahrungen nutzen können, um ein innovatives Waschkonzept zu entwickeln. Die Wiederaufbereitung von Brauchwasser, das zum Teil erneut für Vorwaschgänge genutzt werde, senke den Verbrauch von Frischwasser um 65 Prozent.

Energie und Wasser werden in froßem MAße eingespart

"Die enorme Energieeinsparung, die mit der neuen Anlage möglich ist, entsteht unter anderem durch die optimale Nutzung der Wärme, die im Waschkreislauf erzeugt wird", erläuterte Bernhard Herdering, Geschäftsführer der GBR. Durch kurze Wege und gute Dämmung würden Wärmeverluste vermieden und so ein Spitzennutzungsgrad von 95 Prozent erreicht. Über eine Wärmerückgewinnungsanlage werde die Anlage zudem kostenneutral beheizt. In Zukunft gehe man sogar davon aus, weitere Gebäude der GRB mit dieser Energie heizen zu können. "Mithilfe des GBR-Projektes wurde ein neuer Umwelt-Standard für Wäschereien gesetzt, der ohne Probleme für andere Betriebe zu übernehmen ist", sagte Feldmann. Die DBU hoffe, dass dies geschehen werde.

Franz-Georg Elpers | DBU

Weitere Berichte zu: DBU GRB Wäscherei

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee
15.12.2017 | Bundesamt für Naturschutz

nachricht Wie Brände die Tundra langfristig verändern
12.12.2017 | Gesellschaft für Ökologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik