Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Emissionshandel: Erstes Kyoto-Klimaschutzprojekt in NRW besiegelt

07.05.2008
Die EnergieAgentur.NRW und die Rhônalpénergie-Environnement (RAEE) haben heute in Köln den Kooperationsvertrag für ihr gemeinsames Klimaschutz-Projekt JIM.NRW (Joint Implementation Modell-Projekt NRW) unterzeichnet.

Erstmals in Deutschland wird damit ein Projekt zur CO2-Reduktion nach den offiziellen Regeln des Kyoto-Protokolls umgesetzt. Die Vertragsunterzeichnung fand auf der Carbon Expo, der internationalen Leitmesse zu Emissionshandel und Klimaschutz, in Köln statt. Als erstes Unternehmen aus NRW schloss sich die Mark E AG, Energieversorger aus Hagen, dem Projekt an.

Joint Implementation Projekte (JI) erfordern die Zusammenarbeit internationaler Partner. Sie unterliegen strengen technischen und organisatorischen Spielregeln und müssen von einer unabhängigen Stelle zertifiziert werden. "Mit der französischen Rhônalpénergie-Environnement haben wir einen guten Partner auf Augenhöhe gefunden", freute sich Prof. Dr. Norbert Hüttenhölscher, Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW bei der Unterzeichnung. Die RAEE ist, ähnlich der nordrhein-westfälischen EnergieAgentur, eine regionale Non-Profit Organisation, die die Stärkung von Energieeffizienz und Klimaschutz zum Ziel hat. Sie übernahm im Rahmen von JIM.NRW die genehmigungsrechtlichen Schritte auf französischer Seite. RAEE Präsident Roger Léron zeigte sein Interesse, die Partnerschaft künftig auch für Projekte in der Region Rhone-Alpe zu nutzen.

JIM.NRW richtet sich konkret an Unternehmen, Kommunen oder etwa größere Klinikbetriebe in NRW, die Heiz- und Dampfkesselanlagen betreiben und die durch eine Modernisierung deutliche CO2-Einsparungen erzielen können. Dies kann durch den Einbau eines neuen Kessels geschehen, der energieeffizienter arbeitet oder aber einem emissionsärmeren Brennstoff nutzt. Die Teilnehmer speisen ihre CO2-Reduktionen in das Projekt ein und erwirtschaften so handelbare Emissionsrechte. Der Erlös fließt entsprechend der jeweiligen CO2-Einsparung an die Teilnehmer zurück. Der Emissionshandel ist erst ab einer gewissen Größenordnung wirtschaftlich attraktiv. Durch die Bündelung vieler kleiner Einzelmaßnahmen unter dem Dach der EnergieAgentur.NRW erreicht JIM.NRW ein ökonomisch interessantes Volumen. Das Projekt läuft über fünf Jahre. Der Auftrag für die Projektentwicklung kam aus dem Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen.

... mehr zu:
»CO2-Reduktion »Emissionshandel »JIM »RAEE

Für das Hagener Energieversorgungsunternehmen Mark E unterzeichnete Vertriebsleiter Herbert Muders auf der Carbon Expo die Teilnahmeerklärung. Mark E wird die fast 40 Jahre alte Wärmeversorgung des St. Johannes Hospitals in Hagen-Boele komplett erneuern. Das Unternehmen rechnet mit einem Rückgang des Erdgasverbrauchs um rund 900.000 kWh pro Jahr. Bei einem Preis von 15 Euro je Tonne CO2 und einer Laufzeit von fünf Jahren erwirtschaftet Mark E rund 5.800 Euro über die Zertifikate. Steigt der Preis für Emissionsrechte, wie es viele Experten prognostizieren, so steigen auch die Projekteinnahmen. "Für uns wirkt JIM.NRW praktisch wie ein kleines öffentliches Förderprogramm. Der Unterschied ist lediglich, dass wir keine Steuermittel in Anspruch nehmen, sondern die Zuschüsse am CO2-Markt selbst erzielen", so Muders.

Für Rückfragen und weitere Informationen:
Verena Müller
EnergieAgentur.NRW
Kasinostr.19-21, 42103 Wuppertal
Telefon: (02 02) 245 52 26
E-mail: v.mueller@energieagentur.nrw.de

Verena Müller | EnergieAgentur.NRW
Weitere Informationen:
http://www.energieagentur.nrw.de

Weitere Berichte zu: CO2-Reduktion Emissionshandel JIM RAEE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Erste "Rote Liste" gefährdeter Lebensräume in Europa
16.01.2017 | Universität Wien

nachricht Kann das "Greening" grüner werden?
11.01.2017 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie