Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste unbegrenzte Zulassung von Gen-Mais in Deutschland steht bevor

09.04.2001


... mehr zu:
»Gen-Mais »Gen-Pflanze
Greenpeace: Zulassungsunterlagen offenbaren erhebliche Sicherheitsmängel

In Deutschland wird voraussichtlich schon in den nächsten Tagen

gentechnisch manipulierter Mais erstmals unbegrenzt zugelassen. Der entsprechende Antrag der Firma KWS Saat AG auf Zulassung des Gen-Saatgutes, das gegen Pflanzenvernichtungsmittel resistent ist, steht nach Informationen von Greenpeace kurz vor der Bewilligung durch das Verbraucherschutzministerium. Aus den bei der EU eingereichten Unterlagen geht allerdings hervor, dass die Pflanzen nur unzureichend untersucht wurden. Greenpeace fordert Bundesministerin Renate Künast daher auf, den Gen-Mais nicht zuzulassen.

Österreich und Italien haben bereits einen generellen Importstopp für dieses Saatgut verhängt. In England wurde die Zulassung der Gen-Saat nach einer mehrtägigen Anhörung im vergangenen November gestoppt, da erhebliche Zweifel an der Sicherheit der Gen-Pflanzen aufkamen. Unabhängige Wissenschaftler, die die Zulassungsunterlagen im Auftrag von Umweltorganisationen geprüft hatten, sprachen sich außerdem gegen eine Genehmigung aus, weil unerlässliche Tests nicht durchgeführt wurden. 

Die Antragsunterlagen für die EU-Zulassung des Gen-Mais weisen höchst bedenkliche Details auf: So zeigte sich bei Fütterungsversuchen mit Hühnern eine erhöhte Todesrate der Tiere. Zudem wurden keine Fütterungsversuche mit Rindern vorgenommen, obwohl die Ernte hauptsächlich an Rinder verfüttert werden soll.

"Wenn die Sicherheit des Gen-Maises so zweifelhaft ist, darf er nicht zugelassen werden", sagt Dr. Christoph Then, Gentechnik-Experte bei Greenpeace. "Gentechnik und Verbraucherschutz passen nicht zusammen. Ministerin Künast muss vorbeugende Maßnahmen ergreifen, damit nach BSE und MKS nicht auch noch Gen-Mais zum Risiko für Landwirte und Verbraucher wird."

Die EU hatte 1998 eine grundsätzliche Zulassung für die Maispflanzen erteilt, kurz bevor ein allgemeiner Zulassungsstopp für Gen-Pflanzen beschlossen wurde und die gesetzlichen Grundlagen verschärft wurden. Nach der aktuellen EU-Richtlinie aber könnten diese Pflanzen keine Zulassung mehr erhalten, da die vorgelegten Untersuchungsergebnisse absolut unzureichend sind.

Welche Folgen die Verbreitung von unzureichend erforschten, genmanipulierten Pflanzen haben kann, zeigt ein Zwischenfall in den USA. Dort muss sich der Saatgut-Konzern Aventis derzeit mit Schadensersatzforderungen in dreistelliger Milllionenhöhe auseinandersetzen, weil sie letztes Jahr ihre Sorte "Starlink" ohne Genehmigung zur Lebensmittelherstellung in Verkehr gebracht hat. Inzwischen gesteht die Firma ein, dass sie diese Produkte nie mehr komplett zurückholen kann. Auch der jetzt in Deutschland vor der Zulassung stehende Gen-Mais wurde von Aventis hergestellt, die auch das Patent besitzt.

Rückfragen bitte an Dr. Christoph Then
0171-8780 832 
oder 
Pressesprecher Michael Hopf
Tel. 0171-8780 835
Internet: www.greenpeace.de

ots |

Weitere Berichte zu: Gen-Mais Gen-Pflanze

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Ausdehnung von Ackerflächen reduziert CO2-Aufnahme
20.06.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Luftreiniger und Schmutzpumpe: der indische Monsun
15.06.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics