Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Otterbahn frei!" für deutsch-tschechisches Gewässernetz

15.02.2008
Der Startschuss für das Projekt "Otterbahnen nach Oberfranken" der Ökologischen Bildungsstelle Oberfranken (ÖBO) ist gefallen. "Es geht um die Vernetzung von Lebensräumen, die für die Bewahrung von Natur und Artenschutz weltweit von entscheidender Bedeutung ist! Deshalb haben wir hier einen Schwerpunkt unserer Aktivitäten und sind dem Otter seit Jahren verbunden", betonte heute Hubert Weinzierl, Kuratoriumsvorsitzender der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), zur Eröffnung des deutsch-tschechischen Projektes.

Die DBU fördert es mit gut 120.000 Euro. Als Symbol dafür, dass Fischotter in Oberfranken bald wieder Spuren hinterlassen werden, erhielten von Projektleiterin Dr. Katrin Ruff im Wasserschloss Mitwitz Dr. Marcel Huber, Staatssekretär des bayerischen Umweltministeriums, Regierungspräsident Wilhelm Wenning, Vorsitzender der Oberfrankenstiftung, und Sebastian Schönauer, stellvertretender Vorsitzender des Bundes Naturschutz in Bayern, goldbesprühte Ottertrittsiegel.

"Durch Mitteleuropa klafft eine riesige Verbreitungslücke, die den Artbestand der stark gefährdeten Otter in einen östlichen und einen westlichen aufspaltet", erklärte Ruff. "Das Projekt 'Otterbahnen nach Oberfranken' soll die tschechischen Fischotter über Oberfranken nach Luxemburg und Belgien lotsen." Die tschechischen Naturschutzbehörden und die Tschechische Otterstiftung seien eng in das Projekt eingebunden. Ruff: "Der Otter ist nicht nur ein Symbol für einen nachhaltigen Gewässerschutz, er wird auch zum Botschafter für grenzüberschreitenden Naturschutz!"

Das Otterbahnen-Projekt starte sogleich in großen Schritten, kündigte Ruff an: Die projektbegleitende, gerade online gestellte Webseite www.otterfranken.de vernetze interessierte Fachleute und Naturschützer in einer "Ottermunity". Am 6. und 7. März findet die Tagung "Gewässerentwicklung und Lebensraumkorridore für und mit der Leittierart Fischotter" im bayerischen Mauth statt. Dort wird auch die projektbezogene Wanderausstellung "Fischotter" in deutscher und in tschechischer Sprache eröffnet.

... mehr zu:
»Naturschutz

DBU-Kuratoriumsvorsitzender Weinzierl betonte, "Naturschutz und Artenvielfalt sind grenzüberschreitende Angelegenheiten!" Die Zerschneidung von Lebensräumen, insbesondere in Westdeutschland sowie auch in Oberfranken, habe den Otter fast gänzlich verschwinden lassen. "Wie gut, dass es im benachbarten Tschechien noch eine stabile Population gibt!" Das Projekt der ÖBO sei ein vorbildliches Modell für eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Hauptgrund für die DBU-Unterstützung sei die Zusammenführung der unterschiedlichen Projektpartner aus Oberfranken und Tschechien im Interesse des Naturschutzes.

Zahlreiche Projekte seien von der DBU bereits unterstützt worden, darunter das für den Schutz des Fischotters in Deutschland und Europa zielführende Otterhabitat-Netzwerk Europa (OHNE), das noch unter der Regie des verstorbenen, weltweit führenden Otter-Protagonisten Claus Reuther entwickelt wurde. Auch das Blaue Metropolnetz in Hamburg, ein Projekt des Otterzentrums Hankensbüttel, gehöre dazu. Neben dem Otter, der als gefährdetes Säugetier für Gewässersysteme stehe, liege ein starker Fokus der DBU-Förderung auf der Wildkatze als "Flaggschiff-Tierart" für den Lebensraum Wald.

Ganz besonders stolz sei die DBU auch darauf, so Weinzierl, dass die Projektinitiatorin Dr. Katrin Ruff als ehemalige Promotionsstipendiatin der DBU nach einem hervorragenden Abschluss nun im Schloss Mitwitz arbeite. Die Diplom-Biologin promovierte über die Ernährung und Haltung des Fischotters.

Franz-Georg Elpers | idw
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de/123artikel27477_106.html

Weitere Berichte zu: Naturschutz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Wie gefährlich ist Reifenabrieb?
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Verbreitung von Fischeiern durch Wasservögel – nur ein Mythos?
19.02.2018 | Universität Basel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics