Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Start für Meerwasser-Monitoring an Bord der Fähre Kiel - Oslo

04.04.2001


... mehr zu:
»Fährschiff
"Blue Box" als Projekt der Kieler Universität

Meeresforschung auf einem Fährschiff: Das wird ab 4. April Realität,

wenn die "Blue Box" auf der "Kronprins Harald" in Betrieb geht. Auf ihren Fahrten zwischen Oslo und Kiel wird das der Reederei Color Line gehörende Schiff zukünftig Messdaten über das Meerwasser erheben.

Derzeit ist die "Blue Box" mit Sensoren zur Bestimmung der Wassertemperatur, des Salzgehaltes sowie zum Gelösten Sauerstoff ausgestattet. Geräte zur optischen Bestimmung der gelösten Bestandteile sowie zum pH-Wert werden in Kürze nachgerüstet. Auch die Algenbelastung soll künftig messbar sein. Die Passagiere können zukünftig per Monitor die Arbeit der "Blue Box" verfolgen.

Die aufgezeichneten Daten werden dem Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrologie (BSH) zur Verfügung gestellt. In der ersten Phase liest jeweils am Kai in Kiel jemand die Daten aus. In einem zweiten Schritt ist die Übertragung mittels Handy-Modem direkt von Bord aus vorbereitet.

Mit der Installation der "Blue Box" auf der "Kronprins Harald" geht ein Forschungsprojekt ins Teststadium, das die im Bereich der Umweltmesstechnik gestellten Forderungen durch die Entwicklung spezieller Geräte umgesetzt hat. Die "Blue Box" des Zentrums für Angewandte Meereswissenschaften (ZAM) der Universität Kiel ist das erste deutsche Gerät dieser Art im Einsatz auf einem Fährschiff.

Das Projekt wurde durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) über den Projektträger BEO/Außenstelle Warnemünde gefördert. An der Umsetzung waren neben dem ZAM auch das Forschungs- und Technologiezentrum Westküste der Universität Kiel in Büsum sowie das GKSS Forschungszentrum in Geesthacht und die Firma GO Systemelektronik beteiligt.

Mit der "Blue Box" reagiert die Meeresforschung auf einen Vorschlag des EuroGOOS-Sekretariates. Er sieht die Nutzung möglichst vieler der über 850 Fähren, die auf den europäischen Meeren verkehren, für das Meerwasser-Monitoring vor.

Als eine Maßnahme der Agenda 21 der Konferenz der Vereinten Nationen zur Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro 1992 war auf Regierungsebene ein internationales Abkommen vereinbart worden, das auf ein weltweites Meßsystem zur operationellen Beobachtung und Vorhersage der Meeresumwelt (GOOS - Global Ocean Observing System) abzielt.

Kontakt:
Universität Kiel, Zentrum für Angewandte Meereswissenschaften, Dr. Thorsten Knutz,
Tel. 0175/581 00 46, knutz@ZAM.uni-kiel.de

Susanne Schuck | idw

Weitere Berichte zu: Fährschiff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Rasante Evolution einer Kalkalge
14.02.2018 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

nachricht Insektensterben: Auch häufige Arten werden selten
01.02.2018 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Unternehmenssteuerung und Controlling im digitalen Zeitalter

19.02.2018 | Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mit wenigen Klicks zum Edge Datacenter

19.02.2018 | Informationstechnologie

IMK-Indikator: Keine Rezessionsgefahr, keine Anzeichen für konjunkturelle Überhitzung

19.02.2018 | Wirtschaft Finanzen

Unternehmenssteuerung und Controlling im digitalen Zeitalter

19.02.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics