Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energiesparen in Krankenhäusern möglich

27.05.2002


Demonstrationsprojekt in Wiesloch eingeweiht
Krankenhäusern können mit modernen technischen Lösungen viel Energie und somit auch Kosten sparen. Das beweist das Demonstrationsprojekt "Neue Energieversorgung des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden (PZN), Wiesloch". Seit kurzem läuft in der größten psychiatrischen Einrichtung Baden-Württembergs, dem PZN Wiesloch, die neue Energiezentrale. Indem der Energieverbrauch sinkt, fällt der jährliche Ausstoß des klimaschädlichen Kohlendioxid (CO2) um die Hälfte ( das entspricht rund 4.000 Tonnen CO2).

... mehr zu:
»Betten »Energieversorgung


Das Projekt wurde durch das Bundesumweltministerium (BMU) im "Programm zur Förderung von Investitionen mit Demonstrationscharakter" mit 1,77 Millionen (Mio.) Euro gefördert. Für die 72 Gebäude mit 1200 Betten betrug die Gesamtinvestition fast 6,4 Mio. Euro.

Das Projekt hat Modellcharakter für viele der rund 2.300 Krankenhäuser in Deutschland mit mehr als 200 Betten. In fast allen diesen Einrichtungen müssen in den nächsten Jahren veraltete Energie- und Wärmeversorgungsanlagen modernisiert werden.
Im PZN Wiesloch war die Gebäude-, Wärme- und Elektrotechnik so veraltet und sanierungsbedürftig, dass nach einer umfangreichen Bestandsaufnahme 1998 neue Energiekonzepte auch mit konkreten Vorgaben für Emissionsminderungen entwickelt werden mussten. Zur optimalen Energieversorgung tragen nun unter anderem folgende Maßnahmen bei:

  • Umstellung der Wärmeversorgung auf Pumpenwarmwasserbetrieb,
  • Dezentralisierung des Wirtschaftsdampfs für Küche und Wäscherei,
  • Dezentralisierung der Brauchwasserzubereitung,
  • Grundlastwärmeabdeckung durch moderne Biomasse-Kraftwärme-Kopplung,
  • 30 weitere Einzelmaßnahmen auf Verbraucherseite, wie zum Beispiel der Einbau von Lichtsteuergeräten in Kombination mit Bewegungsmeldern.

Mitte des Jahres 2000 wurde mit der Realisierung des Projektes begonnen. Ende 2002 werden die letzten Einzelprojekte abgeschlossen sein.


Dank der Kombination von unterschiedlichen Maßnahmen ergaben sich beachtliche wirtschaftliche und ökologische Einsparungen:

  • Senkung der Netzverluste um 40 Prozent (%)
  • Senkung der CO2-Emissionen um 50 %
  • Senkung des Gesamtwärmeverbrauchs um 8 %
  • Senkung des Stromverbrauchs um 8 %
  • Senkung des Wasserverbrauchs um 12 %
  • Kosteneinsparung im Primärenergieeinsatz um 179.000 Euro im Jahr
  • Senkung der Betriebskosten um 51.000 Euro im Jahr
  • Gutschrift durch Stromerzeugung 143.000 Euro im Jahr


Damit trägt das Projekt "PZN Wiesloch" effektiv dazu bei Ressourcen fossiler Energieträger zu schonen. Es hilft, die Ziele der Bundesregierung bei der CO2-Minderung zu erfüllen.

Josephine Bienert | idw

Weitere Berichte zu: Betten Energieversorgung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Gebietsfremde Arten weltweit auf dem Vormarsch
15.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

nachricht Müllmenge in der arktischen Tiefsee steigt stark an
08.02.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung