Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Im Anflug auf bulgarisches Gebirge: Gänsegeier kehren in Heimat zurück

22.10.2010
Projekt der ZGF zum Schutz der Biodiversität im Balkangebirge – DBU stiftete rund 320.000 Euro

Rund 3.000 Kilometer mussten die Gänsegeier zurücklegen – von ihren Aufzuchtorten in Spanien bis ins bulgarische Balkangebirge.


Geier nehmen als Aasfresser für das Funktionieren des Ökosystems eine wichtige Rolle ein. © Thielscher, Erich/piclease

Nach einer Eingewöhnungszeit werden sie nun vom bulgarischen Vize-Präsidenten Angel Marin in einem feierlichen Akt am 27. Oktober in Sliven in die Freiheit entlassen. In einem Projekt der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt (ZGF) und der Stiftung zum Schutz der Geier (VCF) mit Sitz in Campanet/Mallorca sollen die Tiere in Zusammenarbeit mit bulgarischen Umweltschutzorganisationen wieder in ihrer alten Heimat angesiedelt werden.

Die Aktion ist Teil eines Vorhabens der ZGF zum Schutz der Biodiversität im bulgarischen Balkangebirge. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fördert das Projekt mit rund 320.000 Euro. „Das Balkanmassiv bildet einen natürlichen Korridor für die Ausbreitung von Wildtieren. Für die biologische Vielfalt in Südosteuropa nimmt es eine herausragende Stellung ein“, erklärt DBU-Pressesprecher Franz-Georg Elpers.

Nach 50 Jahren kehren die Gänsegeier nun in die bulgarischen Berge zurück. Für ihr Aussterben in den 70er Jahren waren vor allem vergiftete Köder verantwortlich, die zur Ausrottung von Wölfen ausgelegt worden waren. In vier Schutzgebieten werden die insgesamt 26 Tiere erneut ein Zuhause finden. Als Aasfresser spielen Geier eine entscheidende Rolle für ein intaktes Ökosystem. Gleichzeitig können sie künftig als Touristenmagnet dienen. Ihre Freilassung ist Teil eines auf fünf Jahre angelegten Projektes der ZGF, mit dem der Biodiversitätsschutz im bulgarischen Balkan verbessert werden soll.

„Bulgarien hat einen großen Teil seiner Landesfläche für den Naturschutz vorgesehen. Nun gilt es, entsprechende Managementpläne für die Flächen umzusetzen, gleichzeitig aber auch eine schonende wirtschaftliche Entwicklung in den strukturschwachen Gebieten anzustoßen“, betont Elpers. Mit dem Projekt der ZGF soll daher nicht nur die ökologische Unversehrtheit dieses besonderen Lebensraums sichergestellt werden. Das Vorhaben soll auch eine Basis für eine größere Akzeptanz der Schutzgebiete in der Bevölkerung schaffen und die Attraktivität des Balkangebirges für Touristen erhöhen. „Die Wiederansiedlung der Gänsegeier ist hierfür ein erster wichtiger Schritt“, sagt Wolfgang Fremuth von der ZGF. So sei zum Beispiel geplant, Wanderungen und Führungen für Besucher zu entwickeln. Darüber hinaus soll es Ausbildungseinheiten für Mitarbeiter der Schutzgebiete sowie Informationsveranstaltungen für Anwohner geben.

Die ZGF arbeitet bei dem Projekt eng mit Naturschutzverbänden vor Ort sowie dem bulgarischen Ministerium für Umwelt- und Gewässerschutz zusammen. „Unser Ziel ist, die nachhaltige Regionalentwicklung in Bulgarien zu stärken“, erklärt Fremuth. Für die DBU nimmt das Vorhaben laut Elpers eine „Leuchtturm-Funktion“ für ganz Südosteuropa ein.

Franz-Georg Elpers | DBU
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de/123artikel30774_335.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Erste "Rote Liste" gefährdeter Lebensräume in Europa
16.01.2017 | Universität Wien

nachricht Kann das "Greening" grüner werden?
11.01.2017 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Auf die richtige Behandlung kommt es an

19.01.2017 | Seminare Workshops

Grundlagen der Akustik, Virtuelle Akustik, Lärmminderung, Fahrzeugakustik, Psychoakustik, Produkt Sound Design und Messtechnik

19.01.2017 | Seminare Workshops

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie