Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vakuumseitige Flanschverbindung

09.01.2012
Vakuum

Zusammenfassung


Innenansicht Vakuumsystem:
Neue Flanschverbindung links.


Außenansicht Vakuumsystem: Neue
Flanschverbindung links, Standard rechts.

Vakuumsysteme in Einrichtungen der Forschung und der Industrie (z.B. im Apparate- und Anlagenbau, im UHV-Bereich sowie in der Messund Kältetechnik) müssen das angestrebte Vakuum dauerhaft und möglichst aufwandsarm aufrechterhalten können. Gleichzeitig werden derartige Systeme aber meist in Kombination mit Messeinrichtungen, Kühlmedien etc. betrieben und müssen für Wartungen, Tests oder Modifikationen einfach zugänglich sein.

Problemstellung

Insbesondere Bauteile mit problematischen bzw. komplexen Rohrverbindungen können am Übergang zum Vakuum zu Fehlerquellen bei der Aufrechterhaltung des erwünschten Vakuums führen.

Innovation

Durch die Entwicklung einer neuartigen Flanschverschraubung innerhalb der Schneidkante wird diese Fehlerquelle ausgeschaltet. Hierzu wird der Festflansch am Rezipienten am eigenen Umfang angeschweißt, während der vakuumseitig angeordnete, bewegliche Flansch von außen durch Sackgewindebohrungen festgezogen werden kann.

Nutzen

 Vermeidung von Rohrverbindungen

 Minimierung von möglichen Leckstellen

 Komplette Montage von komplexen Bauteilen außerhalb des Recipienten

 Bauteiltest ohne Demontage

 Isolierte Rohr- und Stromdurchführung

 Verwendung von Standard-Dichtungen

 Für viele Medien und Leitungen geeignet Entwicklungsstand

Vakuumseitige Flanschverbindungen sind am HERMES-Experiment und in der Spiegelkammer von FLASH bereits seit mehreren Jahren unter verschiedenen Bedingungen erfolgreich im Einsatz.

Schutzrechte

Das Patent ist in den USA unter folgender Patentnr. 11/465,156 und in Europa unter folgender Patentnr. 10.08.2006 angemeldet. Wünsche des potenziellen Lizenznehmers hinsichtlich regionaler oder nationaler Schutzrechte können berücksichtigt werden.

Angebot

Ggf. auf Markt- oder Produktsegmente beschränkte gewerbliche Nutzungslizenz zur Entwicklung, Herstellung und zum Vertrieb. Kontakt
Kerstin Prechel
Technologie-Transfer
Notkestraße 85
22607 Hamburg
kerstin.prechel@desy.de
Tel. 040-8998-5342
Fax. 040-8994-5342

Kerstin Prechel | DESY
Weitere Informationen:
http://www.desy.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Technologieangebote >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik