Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SNOWBULL – die Entstehung

22.06.2009
Die Entwicklung des SNOWBULL begann bereits im späten Herbst 2007. Unser striktes Ziel lautet heute wie damals: „Schluss mit veralteter Technik!“ Das Streben etwas Neues zu schaffen begann anhand Verbesserungen eines klassischen Rodels am Zauberberg Semmering.

Nach langem intensivem Tüfteln entstanden im Laufe des Winters mehrere Prototypen, die dem Ziel, die Lenk- und Bremsbarkeit zu verbessern, immer näher kamen. Nach dem Winter war ein nur 6 Kilogramm leichter und dennoch stabiler Rennrodel mit hervorragenden Lenk- und Bremseigenschaften geschaffen.



Präzise Kurven, sicherheitsfördernde Bremse und perfekte Beherrschbarkeit auf Schnee und Eis waren das Endergebnis, das es ehestmöglich zu patentieren galt.

Heute steht Forschung & Entwicklung an oberster Stelle, wo der SNOWBULL weiter perfektioniert wird und Leichtbauteile aus Carbon, GFK und Aluminium eingesetzt und bis zur Serienreife getestet werden.

Innovation

Gelenkt wird durch Verkanten der Carvingski, Betätigen der Pedale zur Einleitung einer Pflugstellung und durch Gewichtsverlagerung. Die genaue Anordnung der Fahrwerkskomponenten sind ein absolutes Geheimnis und wichtiger Bestandteil unserer Patente. Hervorragend verzögert (oder umgangssprachlich gebremst) wird einfach durch ein leichtes Wippen mit den Schultern. Mit dem SNOWBULL bleibt man dank der ausgereiften Steuerung immer stabil in der Spur. Und sollte man einmal wirklich zu schnell unterwegs sein, besteht die Möglichkeit auch während einer Kurvenfahrt die Geschwindigkeit zu drosseln oder durch einen leichten Drift ausgleichen.

Was sich hier kompliziert und unlernbar anhört, lässt sich in nur wenigen Stunden erlernen und bei regelmäßigem Einsatz perfektionieren.

Volkswirtschaftlicher Nutzen

Nachdem Jahrzehnte hindurch Ski & Snowboard in sämtlichen Winterregionen dominieren, soll nun der SNOWBULL eine erschwingliche Alternative für Jedermann (und -frau) darstellen und den Wintersport wieder aufleben lassen. Vor allem sollen wieder Jugendliche dazu angeregt werden, ihre Kreativität und „Schneelust“ durch den SNOWBULL zurückgewinnen. Dank seiner hohen Stabilität wird er auch abseits präparierter Pisten zum Freestyle eingesetzt; hier sind keine Grenzen gesetzt.

Marktchancen

Unsere Vertretung auf verschiedenen Wintersport- und Rodelmessen zeigte großes Interesse und Probierlust verschiedenster Altersgruppen. SNOWBULL passt in den entwickelnden Zeitgeist und Trend des Wintersports, weshalb 2010 einige neue Modelle verschiedenster Variationen und Preisklassen erhältlich sein sollen.

Im Vergleich zur ersten Kleinserie, die in einer kleinen Hobbywerkstatt in Wiener Neustadt (Niederösterreich) entstand, soll die Produktion in den nächsten Jahren aufs Tausendfache ansteigen. „Der SNOWBULL wurde in Österreich erfunden, entwickelt und soll auch in Zukunft ein Österreichisches Qualitätsprodukt bleiben!“, so der Geschäftsführer und gleichzeitig Erfinder des SNOWBULL.

Auf der Suche nach finanzieller Unterstützung und für Produktion und Vertrieb zeigen bereits einige namhafte international tätige Unternehmen deutliches Interesse. Viele davon sehen den SNOWBULL sogar als alternatives Produkt zu Ski & Snowboard und somit einen möglichen Trend für die Zukunft im Wintersport.

„Die zahlreichen positiven Feedbacks motivieren mich, den SNOWBULL zu perfektionieren, Konstruktionen zu verbessern und für jeden Geschmack und jedes Börsel die optimale SNOWBULL- Technik zu verbauen. Neben der Standardversion sollen zukünftig auch Kinder-, Senioren- und Behindertenversionen bis hin zu rennreifen Hightech Exemplaren aus Carbon entstehen.“

Licensing & Sponsoring

Durch unsere klare Markteintrittsstrategie sind wir rein aus wirtschaftlicher Sicht an der Kooperation und Lizenzvergabe an Global Player interessiert. Nur so ist es möglich, den Verbreitungsgrad zu fördern und damit den Bekanntheitsgrad zu maximieren und den riesigen Sportmarkt zu versorgen.

Besonderes Augenmerk haben wir auch auf das Thema Sponsoring gerichtet, die von unseren Absatzförderungsmodellen profitieren können. Durch die Vertretung auf verschiedenen Messen und Events mit Produktvorführungen und Testmöglichkeiten, Streben nach Produkttest namhafter Fachzeitschriften, Teilnahme an einigen Wettbewerben wie dem Österreichischen Innovationspreis, ISPO Brandnew Award usw. bekommen unsere Sponsoren die Möglichkeit sich mit uns den Medien und der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Norbert Barabas | SNOWBULL Patented
Weitere Informationen:
http://www.snowbull.at

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Technologieangebote:

nachricht Dreidimensionaler Mikrotaster auf Basis von Silicium-Feder-Parallelogrammen
27.04.2017 | TechnologieAllianz e.V.

nachricht Verfahren zur chemischen Erzeugung von Chlordioxid aus Chloritionen und Ozon
25.04.2017 | TechnologieAllianz e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Technologieangebote >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie