Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Elektrochemische Doppelschicht Analyse ermöglicht die orts- und zeitgenaue Analyse der Vorgänge ...

13.05.2009
in elektrochemischen Energiespeichern

Doppelschicht- Kondensatoren werden zur elektrostatischen Speicherung von Energie genutzt. Ihre bevorzugte Anwendung liegt daher insbesondere dann vor, wenn eine hohe Zuverlässigkeit sowie häufiges Auf- und Entladen vonnöten ist.

Die Anwendung von Akkumulatoren hingegen ist bei Anwendungen unverzichtbar, in denen eine größere Energiekapazität notwendig ist. Insbesondere Bleiakkumulatoren haben jedoch den Nachteil, dass sie relativ schwer sind, sehr viel platz benötigen und nicht unbegrenzt auf- und entladen werden können. Eine Kombination von Akkumulator und Kondensator hingegen führt zu einer Verlängerung der Lebensdauer, einer Verringerung des Gewichts und damit bei flächendeckendem Einsatz zu einer deutlichen Energieersparnis.

Bei diesen besonderen Doppelschicht-Kondensatoren ist es jedoch wichtig, die Vorgänge, die zwischen den Elektroden und den separierenden Materialien vorliegen und deren Einfluss- und Kenngröße, wie Kapazitäts-, Energiedichte- und Widerstandverteilung erfassen, simulieren und vorhersagen zu können.

Ein Wissenschaftler der Fachhochschule Stralsund ist es erstmals gelungen, eine mehrschichtige und hochauflösende Analyse von elektrochemischen Systemen mit Doppelschichten durchzuführen. Die tatsächliche Verteilung von Kenngrößen wie Widerstand bzw. Impedanz, Kapazität sowie Energiedichte werden dabei erfasst und für die technische Ausgestaltung von Doppelschicht-Systemen zur Energiespeicherung genutzt.

Grundlegend für diese technische Ausgestaltung ist der Nachweis, dass sich anhand bestimmter statistischer Verteilungen die Verhältnisse technisch genau und nachgewiesenermaßen exakt beschreiben lassen. Durch die Wahl bzw. Bestimmung der Verteilungsparameter lassen sich individuelle Bedingungen in die Analyse miteinbeziehen. Die Ergebnisse lassen sich mittels der (Impedanz) Spektroskopie visualisieren.

Das entwickelte Verfahren kann daher insbesondere zur Messung der Fertigungsqualität sowie zur Beurteilung des allgemeinen Zustands der Bauelemente von Doppelschicht- Kompensatoren genutzt werden.

Kontakt
Patent- und Verwertungsagentur Mecklenburg-Vorpommern (PVA-MV AG)
Lars Krüger
Gerhart-Hauptmann-Str.23
18055 Rostock
Tel. 0381 497474-3
Fax.0381 497474-9
l.krueger@pva-mv.de

Lars Krüger | PVA-MV AG
Weitere Informationen:
http://www.pva-mv.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Technologieangebote:

nachricht Highly conductive pastes for printable electronic applications and devices
18.01.2017 | TechnologieAllianz e.V.

nachricht Direkte Kalibrierung von CCD-Sensoren zur Verwendung in Kamera-Messsystemen
16.01.2017 | TechnologieAllianz e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Technologieangebote >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie