Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Über die Zukunft der Heimvernetzung

29.06.2012
Professor der Bauhaus-Universität Weimar stellt Studie zur gesamtwirtschaftlichen Bedeutung intelligenter Vernetzung vor

Am 27. Juni 2012 stellte Prof. Dr. Nico Grove, Juniorprofessur Infrastrukturökonomie/Infrastrukturmanagement an der Fakultät Bauingenieurwesen, im Rahmen der ConLife 2012, der Messe für vernetztes Leben, die Studie „Heimvernetzung als Bindeglied zwischen Verbraucher und gesamtwirtschaftlichen Herausforderungen“ in Köln vor.

Zusammen mit Prof. Dr. Arnold Picot von der Ludwig-Maximillians-Universität München untersucht er darin Vernetzungseffekte auf die Schlüsselsektoren Energie, Mobilität, Gesundheit und E-Live und setzt sie in Bezug zu gesamtwirtschaftlichen Hebeleffekten.

Der traditionelle Begriff „Heimvernetzung“ bezog sich zunächst nur auf den Bereich der intelligenten Gebäude- oder Gebäudesystemtechnik, wie z.B. Heizungs- und Rollladensteuerung. Inzwischen hat sich der Markt stark erweitert und beinhaltet alle Systeme und Komponenten auf Basis der Internet-Protokoll (IP)-Technologie. Damit werden nicht nur Haushalts-, Kommunikations- und Unterhaltungselektronik sowie PC-Systeme miteinander verbunden, sondern diese Technologie dient auch als Schnittstelle zu den Schlüsselsektoren Energie, Mobilität, Gesundheit sowie Lebens- und Arbeitswelten. Das betrifft z.B. Foto- und Multimediaspeicher in einer Cloud, die Einbindung von Elektromobilen in die Energieversorgung oder auch intelligente Systeme zur Überwachung des Gesundheitszustandes. Die Heimvernetzung ist demnach zentrales Element, das sektorübergreifende Synergiepotenziale überhaupt erst ermöglicht und realisiert.

Als wesentlichen Beitrag identifiziert die Studie die volkswirtschaftliche Relevanz der Heimvernetzung und zeigt konkrete Handlungsempfehlungen für Staat, Industrie und letztendlich die Verbraucher auf. Sie ist unter: www.bitkom.org/files/documents/Studie_l_Heimvernetzung_2012_l_WEB_Version.pdf abrufbar.

Kontakt:
Prof. Dr. Nico Grove
Professur Volkswirtschaftslehre: Infrastrukturökonomie/Infrastrukturmanagement
Marienstr. 7A
99423 Weimar
Tel.: +49 (0) 36 43/58 63
Fax: +49 (0) 36 43/58 45 65
E-Mail: nico.grove@uni-weimar.de

Bei Rückfragen können Sie sich auch gern an Claudia Goldammer, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Fakultät Bauingenieurwesen, Telefon +49 (0) 36 43/58 11 93 oder per E-Mail unter claudia.goldammer@uni-weimar.de wenden.
Kontakt
Claudia Weinreich
Pressesprecherin
Bauhaus-Universität Weimar
E-Mail: presse@uni-weimar.de
Tel.: +49(0)3643/58 11 73
Fax: +49(0)3643/58 11 72

Claudia Weinreich | Bauhaus-Universität Weimar
Weitere Informationen:
http://www.uni-weimar.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie