Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wohn- und Gewerbeimmobilien: BBSR legt Marktanalyse von Branchenexperten vor

30.11.2012
Die Konjunkturerwartungen für den Gewerbeimmobilienmarkt haben sich eingetrübt. Für den Wohnungssektor rechnen Immobilienmarktexperten hingegen mit einer steigenden Bautätigkeit sowie weiter anziehenden Mieten und Kaufpreisen. Das geht aus dem 10. Expertenpanel Immobilienmarkt des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hervor. Das BBSR hatte 334 Marktteilnehmer der Branche aus den Bereichen Wohnen, Büro, Einzelhandel und Logistik nach ihren Erwartungen für die kommenden Monate befragt.

Die Experten sehen vor allem im Büro- und Einzelhandelssegment eine Trendwende: Im Marktsegment Büro erwarten 39 Prozent einen wachsenden Leerstand, 29 Prozent rechnen mit sinkenden Mieten. Auch in den Bereichen Einzelhandel und Logistik sind die Branchenprofis pessimistischer als noch im 1. Halbjahr 2012: Für den Einzelhandel prognostiziert fast ein Drittel eine geringere Nachfrage nach Flächen, ein Viertel rechnet mit sinkenden Mieten. Ausnahme ist nur der Logistiksektor, für den die Mehrheit noch eine wachsende Flächennachfrage und höhere Mieten erwartet.

„Auf dem Gewerbeimmobilienmarkt schlagen sich die gedämpften Konjunkturerwartungen ebenso nieder wie die Verunsicherungen der Euro-Krise. Hinzu kommt ein schwieriges Finanzmarktumfeld“, sagt Rolf Müller, Gruppenleiter Wohnen und Immobilien im BBSR. Bereits bei der Vorbefragung im 1. Halbjahr 2012 hatten die Experten die Schwierigkeiten der gewerblichen Immobilienfinanzierung vergleichsweise hoch eingeschätzt. Mittlerweile rechnen zwei Drittel mit einer weiteren Verschlechterung der Kreditlage.

Wohnimmobilienmarkt profitiert von steigender Nachfrage

Der Wohnungssektor bleibt nach Ansicht der Teilnehmer weiterhin auf der Überholspur: 68 Prozent bewerten die Konjunkturaussichten positiv. Auf dem Häusermarkt rechnen 38 Prozent weiterhin mit einer steigenden Nachfrage, die das Angebot deutlich übersteigt. Mehr als die Hälfte der Befragten geht davon aus, dass das momentan hohe Kaufpreisniveau stabil bleibt bzw. noch steigen wird. Auch im Eigenheimneubau sind angesichts der derzeit sehr günstigen Finanzierungsbedingungen die Zukunftsaussichten gut:

In der BBSR-Befragung stimmen 54 Prozent der teilnehmenden Immobilienexperten der Aussage zu, dass die gegenwärtige Eigenheimfinanzierung unproblematisch ist. Ein Viertel rechnet sogar damit, dass sich die Finanzierungsbedingungen nochmals verbessern werden. „Angesichts der Bedeutung des Wohnungssektors für Bauinvestitionen und -volumen ist die positive Grundstimmung der Immobilienprofis ein Signal für Bauwirtschaft und Beschäftigung“, sagt Müller. „Im internationalen Vergleich ist der deutsche Immobilienmarkt nach wie vor sehr gut aufgestellt.“

Das Expertenpanel Immobilienmarkt des BBSR bietet seit 2007 einen aktuellen Spiegel der Markteinschätzungen der Immobilienbranche. Ausgehend von der aktuellen Lage interessieren besonders die Erwartungen für die nahe Zukunft. Die Auswertung der Umfrage kann unter www.bbsr.bund.de in der Rubrik „Wohnen/Immobilien“ abgerufen werden. Anfang Dezember 2012 geht das Expertenpanel in die 11. Runde. Interessierte können sich beim BBSR unverbindlich für die Teilnahme registrieren und werden über den Start informiert.

Kontakt:
Christian Schlag
Stab Wissenschaftliche Dienste
Tel. :+49 228 99401-1484
christian.schlag.@bbr.bund.de
Ansprechpartner im Fachreferat:
Rolf Müller
Gruppe Wohnen und Immobilien
Tel.: +49 228 99401-2600
rolf.mueller@bbr.bund.de
Eva Korinke
Tel.: +49 228 99401-1624
eva.klorinke@bbr.bund.de
Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung(BMVBS). Es berät die Bundesregierung bei Aufgaben der Stadt- und Raumentwicklung sowie des Wohnungs-, Immobilien- und Bauwesens.

Christian Schlag | idw
Weitere Informationen:
http://www.bbr.bund.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klimawandel: ungeahnte Rolle der Bodenerosion
11.04.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Europaweite Studie zu „Smart Engineering“
30.03.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten