Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die weißen Tauben sind im Aufwind

06.04.2011
HHL-Student und Unternehmer Markus Weigl (26) züchtet weiße Tauben für Hochzeitsevents / „Robustheit von Tauben werden nicht von ihrer Melaninproduktion bestimmt“

In einer aktuellen Studie weisen Forscher die Robustheit und damit Überlebensfähigkeiten von dunklen im Gegensatz zu hellen Tauben nach. Begründet wird dies unter anderem mit der Melaninproduktion der Vögel, welche bei weißen Tauben gänzlich fehlt.

Zu den Forschungsergebnissen, die das Fachmagazin „Journal of Avian Biology“ veröffentlicht hat, sagt der Master-Student der Handelshochschule Leipzig (HHL) sowie Geschäftsführer des Unternehmens Ihre Hochzeitstauben GmbH: „Seit Jahren beschäftige ich mich mit der Zucht von schneeweißen Tauben. Unser Fokus liegt dabei darauf, Tauben zu züchten, die ein gutes Immunsystem haben und zudem zuverlässig ihren Weg zurück nach Hause finden.

Tatsächlich haben helle Tauben bislang Nachteile was ihre Gesundheit und Flugqualität im Vergleich zu ihren farbigen Artgenossen anbelangt. Dieser Umstand liegt jedoch weniger im Fehlen des Melanins, viel eher ist dies ein Kennzeichen eines Ausleseprozesses. Da dunkle Tauben in der Stadt weniger schnell von Greifvögeln entdeckt werden, konnten sie sich stark vermehren, helle Tauben jedoch nicht. Nach sieben Jahren gezielter Zucht konnten wir weiße Tauben züchten, die ihren dunklen Kollegen in nichts nachstehen. Sie besitzen ein ebenso starkes Immunsystem, haben ohne Medikamentenbehandlung keine Parasiten im Blut und fliegen zuverlässig in ihren heimatlichen Taubenschlag. Diese starken Tauben wurden von mir zielgerichtet gezüchtet und gründen nicht auf dem Vorhandensein von Melanin. Unsere weißen Tauben erfreuen sich deshalb nicht nur bei Hochzeitspaaren großer Beliebtheit.“

Über Markus Weigl und die Geschäftsidee Ihre Hochzeitstauben GmbH

Seit 2009 absolviert der 26-jährige Markus Weigl den Master-Studiengang in Management (M.Sc.) an der HHL mit den Schwerpunkten Marketing, Entrepreneurship & Strategy. Seit drei Jahren ist der aus Mittweida (Sachsen) stammende Weigl auch Geschäftsführer des Unternehmens Ihre Hochzeitstauben GmbH. Das junge Unternehmen verleiht der Liebe eines jeden Hochzeitspaares Flügel. Weiße Hochzeitstauben symbolisieren Liebe und Treue. Innerhalb einer einzigartigen Hochzeitszeremonie wird dem Hochzeitspaar diese besondere Symbolik näher gebracht, damit es auch in schweren Zeiten - wie die Taube - immer ihren Weg zurück zum Partner findet. Ungefähr 750 Tauben in vier Taubenschlägen und 20 Mitarbeiter kümmern sich darum, dass dieser Tag der schönste im Leben des Hochzeitspaares wird.

Markus Weigel begann im Alter von 14 Jahren Brieftauben zu züchten nach dem er von seinen Nachbarn einige geschenkt bekommen hatte. Ihre Intelligenz und ihre Fähigkeit, nach dem Erdmagnetfeld navigieren zu können und so immer den Weg zurück zu ihrem Taubenschlag zu finden, faszinieren ihn sehr. In einem Praktikum fragte Weigl eine Kollegin, ob er nicht zur Hochzeit ihrer Tochter einige Tauben freilassen könne. Den Hochzeitsgästen gefiel die Idee und Weigls Taubenzeremonie so gut, dass er gleich wieder gebucht wurde. Dies war die Initialzündung für das Unternehmen Ihre Hochzeitstauben.

Nach Abschluss seines Studiums an der Handelshochschule Leipzig (HHL) im Sommer 2011 beabsichtigt Markus Weigl sein Business-Konzept deutschlandweit auszubauen. Die Vision des jungen Sachsen ist es, seine Hochzeitstaubenzeremonie auch international in Städten wie Wien und Paris anzubieten.

Über die Gründerschmiede Handelshochschule Leipzig (HHL)

Mit über 120 Gründungen, die seit dem Jahr 2000 von HHL-Absolventen ausgegangen sind, hat sich Deutschlands erste Adresse für den Management-Nachwuchs auch zu einem sehr erfolgreichen Inkubator für Unternehmensgründungen entwickelt. Prominente Beispiele sind neben Gollmann Kommissioniersysteme auch die Gewinner des WirtschaftsWoche-Gründerwettbewerb 2008 SunCoal Industries oder auch die Leipziger Unternehmen Spreadshirt und billigflieger.de. Durch das unternehmerische Engagement der Gründer konnten bereits mehr als 2.500 Jobs geschaffen werden, über 1.100 davon allein in der Region Leipzig.

Die HHL, 1898 als Handelshochschule Leipzig entstanden und 1992 neu gegründet, ist die universitäre Einrichtung mit der ältesten betriebswirtschaftlichen Fakultät im deutschsprachigen Raum und zählt heute zu den führenden Business Schools. Innerhalb der Ausbildung von zielorientieren, verantwortungsbewussten und unternehmerisch denkenden Führungspersönlichkeiten spielt neben der Internationalität die Verknüpfung von Theorie und Praxis eine herausragende Rolle. Die HHL bietet den 18-monatigen (bzw. 24-monatigen berufsbegleitenden) Master-Studiengang in Management (M.Sc.) an. Darüber hinaus kann an der HHL der 18-monatige (bzw. 24-monatige berufsbegleitende) Master-Studiengang in General Management (MBA) belegt werden. Ein dreijähriges Promotionsprogramm, das auch berufsbegleitend absolviert werden kann, rundet das Studienangebot der HHL ab. Mit der HHL-Tochtergesellschaft HHL Executive GmbH werden firmenspezifische und offene Weiterbildungsprogramme für Führungskräfte angeboten. Im April 2004 erhielt die Hochschule die Akkreditierung durch AACSB International und hat diese als erste deutsche private Hochschule im April 2009 durch eine Reakkreditierung bestätigen können. http://strategy.hhl.de/entrepreneurship bzw. www.hhl.de

Volker Stößel | idw
Weitere Informationen:
http://www.hochzeitstauben-sachsen.de
http://strategy.hhl.de/entrepreneurship
http://www.hhl.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Wie gesund werden wir alt?
18.09.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

nachricht Entrepreneurship-Studie: Großes Potential für Unternehmensgründungen in Deutschland
15.09.2017 | Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene Schmidt vom Bernstein-Zentrum der Humboldt-Universität in Berlin haben nun in dem Teil der Großhirnrinde, der für die räumliche Orientierung zuständig ist, ein überraschend präzises Verschaltungsmuster der Nervenzellen entdeckt.

Wie die Forscher in Nature berichten (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005), haben die...

Im Focus: Highly precise wiring in the Cerebral Cortex

Our brains house extremely complex neuronal circuits, whose detailed structures are still largely unknown. This is especially true for the so-called cerebral cortex of mammals, where among other things vision, thoughts or spatial orientation are being computed. Here the rules by which nerve cells are connected to each other are only partly understood. A team of scientists around Moritz Helmstaedter at the Frankfiurt Max Planck Institute for Brain Research and Helene Schmidt (Humboldt University in Berlin) have now discovered a surprisingly precise nerve cell connectivity pattern in the part of the cerebral cortex that is responsible for orienting the individual animal or human in space.

The researchers report online in Nature (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005) that synapses in...

Im Focus: Tiny lasers from a gallery of whispers

New technique promises tunable laser devices

Whispering gallery mode (WGM) resonators are used to make tiny micro-lasers, sensors, switches, routers and other devices. These tiny structures rely on a...

Im Focus: Wundermaterial Graphen: Gewölbt wie das Polster eines Chesterfield-Sofas

Graphen besitzt extreme Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar. Mit einem Trick lassen sich sogar die Spins im Graphen kontrollieren. Dies gelang einem HZB-Team schon vor einiger Zeit: Die Physiker haben dafür eine Lage Graphen auf einem Nickelsubstrat aufgebracht und Goldatome dazwischen eingeschleust. Im Fachblatt 2D Materials zeigen sie nun, warum dies sich derartig stark auf die Spins auswirkt. Graphen kommt so auch als Material für künftige Informationstechnologien infrage, die auf der Verarbeitung von Spins als Informationseinheiten basieren.

Graphen ist wohl die exotischste Form von Kohlenstoff: Alle Atome sind untereinander nur in der Ebene verbunden und bilden ein Netz mit sechseckigen Maschen,...

Im Focus: Hochautomatisiertes Fahren bei Schnee und Regen: Robuste Warnehmung dank intelligentem Sensormix

Schlechte Sichtverhältnisse bei Regen oder Schnellfall sind für Menschen und hochautomatisierte Fahrzeuge eine große Herausforderung. Im europäischen Projekt RobustSENSE haben die Forscher von Fraunhofer FOKUS mit 14 Partnern, darunter die Daimler AG und die Robert Bosch GmbH, in den vergangenen zwei Jahren eine Softwareplattform entwickelt, auf der verschiedene Sensordaten von Kamera, Laser, Radar und weitere Informationen wie Wetterdaten kombiniert werden. Ziel ist, eine robuste und zuverlässige Wahrnehmung der Straßensituation unabhängig von der Komplexität und der Sichtverhältnisse zu gewährleisten. Nach der virtuellen Erprobung des Systems erfolgt nun der Praxistest, unter anderem auf dem Berliner Testfeld für hochautomatisiertes Fahren.

Starker Schneefall, ein Ball rollt auf die Fahrbahn: Selbst ein Mensch kann mitunter nicht schnell genug erkennen, ob dies ein gefährlicher Gegenstand oder...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Erde und ihre Bestandteile im Fokus

21.09.2017 | Veranstaltungen

23. Baltic Sea Forum am 11. und 12. Oktober nimmt Wirtschaftspartner Finnland in den Fokus

21.09.2017 | Veranstaltungen

6. Stralsunder IT-Sicherheitskonferenz im Zeichen von Smart Home

21.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

OLED auf hauchdünnem Edelstahl

21.09.2017 | Messenachrichten

Weniger (Flug-)Lärm dank Mathematik

21.09.2017 | Physik Astronomie

In Zeiten des Klimawandels: Was die Farbe eines Sees über seinen Zustand verrät

21.09.2017 | Geowissenschaften