Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Videospiele fördern Geschicklichkeit und Denkvermögen

20.08.2008
Effekte sind unabhängig von Alter, Geschlecht und Ausbildung

Bestimmte Arten von Videospiele können positive Effekte auf die mentale und körperliche Verfassung der Spieler haben. Konkret verbessert werden können etwa Geschicklichkeit, Wahrnehmung und die Fähigkeit der Nutzer, durch kognitives Denken Problemlösungen zu erarbeiten.

Zu diesem Ergebnis kamen gleich mehrere Studien, die Forscher im Rahmen der jährlichen Convention of the American Psychological Association in Boston präsentiert haben. Demnach haben sich vor allem bei jüngeren Gamern positive Nebeneffekte nachweisen lassen. So hat etwa eine Untersuchung von 122 Kindern im Alter zwischen zwölf und 14 Jahren ergeben, dass diese während des Videospielens deutlich höhere geistige Fertigkeiten an den Tag legten, was das Erkennen und Lösen von verschiedenen Problemen betrifft. Aber auch ältere Menschen könnten in solchen Bereichen, wo eine besondere Fingerfertigkeit notwendig ist, von Videospielen profitieren, so die Wissenschaftler.

"Im Großen und Ganzen gibt es mehrere verschiedene Dimensionen, in denen Videospiele Effekte auf Menschen ausüben können", erklärt Douglas Gentile, Psychologieprofessor an der Iowa State University. Wie genau diese aussehen, hänge sehr stark von bestimmten Faktoren wie dem Ausmaß der Videospielnutzung, den Spielinhalten, der Art des Spielprinzips und -verlaufs sowie dem eingesetzten Steuerungsmodell ab.

"Ein Pauschalurteil über Videospiele kann deshalb nicht abgegeben werden. Sie sind weder gut noch schlecht", fasst Gentile zusammen. Es habe sich aber durch mehrere Untersuchungen zeigen lassen, dass fortgeschrittene Erfahrung im Umgang mit Videospielen unabhängig von Faktoren wie Alter, Geschlecht oder Ausbildung ein durchaus sicheres Anzeichen für verbesserte Fähigkeiten in anderen Bereichen seien. "Videospiele können ein mächtiges Erziehungs- und Trainingswerkzeug sein und Effekte nach sich ziehen, die für uns sehr überraschend sind", betont Gentile.

Gemeinsam mit seinem Forscherkollegen William Stone hat Gentile bereits mehrere Studien zu Videospielen und den Effekten ihrer Nutzung durchgeführt. Unter anderem wurden dabei auch ihre Auswirkungen auf die Geschicklichkeit von 33 Studenten der Laparoskopie untersucht, einem Teilgebiet der Chirurgie, bei dem eine besondere Fingerfertigkeit von Nöten ist. Diejenigen Studenten, die angaben, des Öfteren Videospiele zu nutzen, konnten einen chirurgischen Eingriff im Durchschnitt um 27 Prozent schneller erledigen als ihre Kollegen aus der Nicht-Gamer-Gruppe. Auch die Fehleranfälligkeit der Videospieler war um 37 Prozent niedriger als jene in der Vergleichsgruppe.

"Auch in Österreich gibt es bereits zwei Untersuchungen, die einen positiven Effekt von Videospielen auf die Fähigkeiten der Spieler bestätigen", stellt Gerald Kossaer, Marketingleiter bei Nintendo Austria, auf Anfrage von pressetext fest. So hätten etwa Alzheimerpatienten mit Hilfe von "Dr. Kawishima's Brain Training" auf dem Nintendo DS und an Multipler Sklerose Erkrankte mit dem Wii-Fit-Board Fortschritte bei der Bekämpfung ihrer Krankheit erzielt. "Der Trend zu Geschicklichkeits- und Denkspielen zieht sich quer durch alle Gamer-Zielgruppen. Die steigende Tendenz zeigt sich auch deutlich in den entsprechenden Verkaufszahlen", merkt Kossaer an. Nintendo trage dieser Entwicklung mit einer eigenen Spiellinie, den sogenannten "Touch Generations Games", Rechnung.

Markus Steiner | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.apa.org
http://www.iastate.edu
http://www.touchgenerations.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung