Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

UV-Licht kann Sucht auslösen

11.08.2011
Gleiche Gehirnprozesse wie bei Drogenabhängigkeit

Stammkunden von Solarien reagieren auf ultraviolettes (UV) Licht genauso wie Alkohol- oder Drogensüchtige auf ihr Laster - zumindest im Gehirn. Das berichten US-Forscher in der Zeitschrift "Addiction Biology".

"Die meisten Menschen wissen, dass häufiges Bräunen im Solarium zu Hautkrebs führen kann. Dass viele es trotzdem tun, hängt augenscheinlich mit einem Belohnungsgefühl zusammen, das vom UV-Licht ausgeht", so Studienleiter Bryon Adinoff vom Southwestern Medical Center der University of Texas.

Aktives Belohnungszentrum

In seiner Pilotstudie untersuchte der Psychiater sieben Personen, die sich gewohnheitsmäßig häufig in die künstliche Sonne legen. Zweimal ließ er sie das im Versuch nochmals tun - einmal in einem normalen Solarium, einmal in einer Mogel-Version, bei dem die UV-Strahlen durch einen speziellen Filter abgefangen wurden. Den Teilnehmern sagte man jedoch nichts davon. Gleichzeitig wurde der Blutfluss im Gehirn mittels Single-Photon-Emissions-CT gemessen und die Probanden anschließend befragt.

Wenn Sonnenanbeter unter UV-Strahlung stehen, erhöht sich die Aktivität im Striatum, im anterioren Insula sowie im mittleren orbitofrontalem Kortex - drei Gehirnregionen, die mit einer Belohnungsreaktion verknüpft werden. Gleichzeitig berichteten die Teilnehmer speziell nach UV-Strahlung von einem gesteigertem Wunsch, sich zu bräunen.

Für die Wissenschaftler ist das ein Hinweis dafür, warum Warnungen in den Wind geschlagen werden. Frühere Studien berichten von Zittern und Übelkeit nach Solarium-Entzug (pressetext berichtete: http://pressetext.com/news/20060713034 ).

Sorglose Jugendliche

"Bedenklich sind Solarien in erster Linie aufgrund ihrer Nebenwirkungen. Ihr Besuch erhöht das Risiko sowohl für den hellen als auch für den schwarzen Hautkrebs", berichtet Gertraud Krähn-Senftleben vom Berufsverband der Deutschen Dermatologen http://www.uptoderm.de im pressetext-Interview. Speziell bei Jugendlichen sei es schwierig, diese Gefahren zu vermitteln. "Wenn Jugendliche etwa zur Akne-Abklärung in die Ordination kommen, stellen Hautärzte oft auch im Winter Sonnenbrand fest. Problematisch ist für jede Warnung, dass die Gefahren dadurch oft erst Jahrzehnte später auftreten", so die Expertin.

Johannes Pernsteiner | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://www.swmed.edu

Weitere Berichte zu: Solarien Solarium UV-Licht UV-Strahlung Warnung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten