Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unternehmer trotzen der Krise mit Investitionen

21.09.2009
  • 84 Prozent sind zuversichtlich, die wirtschaftlich turbulenten Zeiten zu meistern
  • 64 Prozent haben genug von der Krise gehört, jetzt gelte es, sie hinter sich zu lassen
  • 73 Prozent motivieren ihre Mitarbeiter durch regelmäßige persönliche Gespräche
  • 83 Prozent halten Wirtschaft und Arbeit sowie Bildung und Forschung für die wichtigsten Politikfelder

Eine Umfrage der Deutschen Bank in Kooperation mit den beiden Verbänden Die Jungen Unternehmer (BJU) und Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU) hat ergeben, dass die Verbandsmitglieder selbstbewusst und optimistisch in die Zukunft blicken.

92 Prozent der Befragten besinnen sich dabei auf ihren Unternehmergeist und treiben ihre Themen trotz des wirtschaftlich schwierigen Umfeldes aktiv voran. 84 Prozent sind der Meinung, dass sie bei ihren unternehmerischen Vorhaben erfolgreich sein werden. Und 64 Prozent der Unternehmerinnen und jungen Unternehmer sind der Meinung, dass sie genug von der Krise gehört hätten, jetzt gelte es, sie hinter sich zu lassen.

Um bei ihren Unternehmungen erfolgreich zu sein, setzen die Verbandsmitglieder momentan vor allem auf die drei folgenden Instrumente der Unternehmensführung: 63 Prozent rücken das Kundenbindungsmanagement ins Zentrum ihres Handelns und investieren in eine noch fokussiertere Kundenbetreuung. 48 Prozent erachten Liquiditätssteuerung als entscheidend. Damit ist die kontinuierliche Prüfung und Optimierung der Zahlungsströme gemeint.
Innovationsmanagement wird von 43 Prozent als wichtig eingestuft. Sie investieren in neue Produkte, Dienstleistungen und Vertriebswege.

Dagegen werden Fusionen und Akquisitionen sowie Outsourcing laut Umfrage jeweils nur von vier Prozent der Unternehmer als wichtig erachtet.

Für das Jahr 2010 gehen die Befragten davon aus, dass folgende drei Instrumente entscheidend für den unternehmerischen Erfolg sein
werden: Kundenbindungsmanagement (63 Prozent), Innovationsmanagement
(52 Prozent) und strategische Planung (47 Prozent).
"Die Umfrage belegt, dass die Unternehmerinnen und jungen Unternehmer dem Sturm trotzen. Sie setzen auf noch intensivere Kundenbindung sowie neue Produkte und Dienstleistungen. Auf dem Weg aus der Krise brauchen sie auch eine Hausbank, die mit Kreditmitteln zur Verfügung steht. Die Deutsche Bank hat trotz Finanzkrise die Kreditvergabe für ihre Geschäftskunden erweitert - im ersten Halbjahr dieses Jahres um plus fünf Prozent gegenüber der ersten Jahreshälfte 2008. Zudem konnte der Anteil der Kredite, die über öffentliche Förderprogramme finanziert werden, deutlich gesteigert werden", sagt Cristof Reiser, verantwortlich für die Geschäftskunden der Deutschen Bank.

Kurz vor der Bundestagswahl antworten die Verbandsmitglieder auf die Frage, welche Politikfelder ihrer Meinung nach auf der politischen Agenda nach oben gehören: Wirtschaft & Arbeit (83 Prozent), Bildung & Forschung (83 Prozent), Natur & Umwelt (31 Prozent), Kinder & Jugend (31 Prozent) sowie Familie & Soziales (21 Prozent).

Befragt, wie die Unternehmer persönlich die wirtschaftlich schwierigen Zeiten verarbeiten, setzen 97 Prozent darauf, sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren und diese optimal einzusetzen.

Drei Viertel suchen verstärkt nach neuen Geschäftsideen. Dabei lassen sie sich auch nicht von der Vielzahl der negativen Wirtschaftsnachrichten der vergangenen Monate abschrecken. Bei ihren Familien schöpfen 69 Prozent Kraft für ihre Vorhaben. Und 57 Prozent treiben Sport als Ausgleich gegen den Stress. Um wiederum ihre eigenen Mitarbeiter auch in der Krise zu motivieren, führen 73 Prozent der Verbandsmitglieder regelmäßig mit ihnen persönliche Gespräche. Dabei reden 65 Prozent vor allem über Chancen, die sich den Mitarbeitern bieten. Zudem setzen 63 Prozent der Unternehmer auf Transparenz, in dem sie ihre Mitarbeiter regelmäßig über die aktuelle Geschäftslage informieren.

Im Zeitraum vom 26. August bis 2. September 2009 wurden 255 Mitglieder der Jungen Unternehmer und des VdU befragt.

Über die Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist eine weltweit führende Investmentbank mit einem starken und erfolgreichen Privatkundengeschäft sowie sich gegenseitig verstärkenden Geschäftsfeldern. Führend in Deutschland und Europa, wächst die Bank verstärkt in Nordamerika, Asien und anderen Wachstumsmärkten. Mit 78.896 Mitarbeitern in 72 Ländern bietet die Deutsche Bank weltweit einen umfassenden Service. Ziel der Bank ist es, der global führende Anbieter von Finanzlösungen für anspruchsvolle Kunden zu sein und damit nachhaltig Mehrwert für Aktionäre und Mitarbeiter zu schaffen.

www.deutsche-bank.de

Über Die Jungen Unternehmer - BJU

"Die Jungen Unternehmer - BJU" sind das Forum für junge Familien- und Eigentümerunternehmer bis 40 Jahre. Unter dem Motto Freiheit, Eigentum, Wettbewerb und Verantwortung bezieht der Verband klar Stellung für eine wettbewerbsorientierte und soziale Marktwirtschaft sowie gegen überflüssige Staatseingriffe. Die Verbandsmitglieder sind Inhaber oder Gesellschafter eines Unternehmens. Sie haben mindestens zehn Beschäftigte und/oder eine Million Euro Jahresumsatz sowie einen Eintrag in Handelsregister oder Handwerksrolle.

Über Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU)

Der VdU ist der einzige Wirtschaftsverband für Unternehmerinnen in Deutschland. Er vertritt die Interessen von über 1.500 Mitgliedern, welche 320.000 Mitarbeiter beschäftigen und einen Jahresumsatz von über 30 Milliarden Euro erwirtschaften. Als Mitglied des internationalen Unternehmerinnendachverband FCEM steht der VdU für weltweite, branchenübergreifende Vernetzung.

Nico Reinhold | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.db.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klimawandel: ungeahnte Rolle der Bodenerosion
11.04.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Europaweite Studie zu „Smart Engineering“
30.03.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie