Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umweltnutzen und Kostenvorteile verstärken Hybridisierungstrends bei Off-Highway-Nutzfahrzeugen

02.12.2013
Asien wichtigste Wachstumsregion für Akteure im Weltmarkt für Bagger, Planierraupen, Gabelstapler und Schaufellader

Strengere Vorschriften, die zunehmende Bedeutung des Kraftstoffverbrauchs und eine stärkere Konzentration auf die soziale Verantwortung von Original Equipment Manufacturers (OEMs) bringen Schwung in den Weltmarkt für Off-Highway-Nutzfahrzeuge. Hybridisierung wird zur entscheidenden Kostenoptimierungslösung für Emissions- und Lärmschutzgrenzwerte.

Laut einer aktuellen Studie von Frost & Sullivan (http://www.automotive.frost.com) zu globalen Hybridisierungstrends in einzelnen Off-Highway-Nutzfahrzeugmärkten werden Hybridantriebe im Jahre 2018 voraussichtlich drei Prozent bzw. 90.258 Einheiten der weltweiten Gesamtproduktion im Off-Highway-Bereich darstellen. Asien entwickelt sich zum größten regionalen Hersteller- als auch Verbrauchermarkt und sorgt für fast die Hälfte des Gesamtmarktes. Im Rahmen der Studie wurden die folgenden Segmente berücksichtigt: Bagger, Planierraupen, Gabelstapler, Schaufellader und andere Nutzfahrzeuge (u.a. Traktoren, Tragrückeschlepper). Das Segment Gabelstapler wird am meisten von Hybridantrieben profitieren und 47,7 Prozent des Marktes in 2018 abdecken.

Strengere Abgasvorschriften auf der ganzen Welt haben die Nachfrage nach Hybridantrieben im Bereich der Off-Highway-Nutzfahrzeuge geweckt. Weiterentwicklungen in ergänzenden Technologien, wie etwa der Leistungselektronik und den Isolierschicht-Bipolartransistoren (IGBTs), senken langfristig die Kosten der Hybridisierung und steigern die Verkaufsmengen. Die Entstehung von geeigneten Arbeitszyklen – einschließlich der Merkmale für häufige Start-/Stoppvorgänge und Leistungsumkehr – ist ein weiterer wichtiger Faktor, der den Hybridisierungstrend bei den Geländefahrzeugen unterstützt.

"Die Hybridisierung im Off-Highway-Bereich befindet sich noch in seiner Anfangsphase, wird aber auf lange Sicht zulegen", sagt Frost & Sullivan Automotive and Transportation Team Leader, Herr Ananth Srinivasan. "Strengere Rechtsvorschriften, die voraussichtlich ab 2020 gelten, stärken die Hybridisierung nachhaltig, um die anvisierten Ziele für Kraftstoffeffizienz, Downsizing und Emissionsminderung zu erreichen."

Denn derzeit gibt es mehrere Herausforderungen für den Markt, angefangen bei hohen Anschaffungskosten, über Probleme bei der Anwendung der Batterietechnologie, etwa bei Gewicht und Ladestromsatz, bis hin zur schwachen Kundenwahrnehmung der Haltbarkeit. Dennoch sind die Hersteller bemüht, jede Herausforderung zu bewältigen. Neben den Fortschritten bei IGBTs wird die Entwicklung regenerativer Technologien die Bedenken beim Gewicht des Batteriesystems angehen, während die Aufklärung der Endkunden über die Vorteile der Hybridisierung die Kundenwahrnehmung verändert.

Frost & Sullivan empfiehlt, die geeignetsten Segmente im Off-Highway-Hybridisierungsmarkt zu identifizieren, um durch diese die Bereitschaft der Annahme anzufachen. Ferner ist es wichtig, neue Möglichkeiten hinsichtlich Region und Anwendung auszuloten, um Skaleneffekte anzusteuern und Wachstumsstrukturen anzulegen, die für alle Beteiligten in der Industrie vorteilhaft sind.

"Im Laufe der Marktausreifung werden OEMs vermehrt Hybrid-kompatible Produkte anbieten und einen Trend bestärken, der in größere Synergien zwischen OEMs, Tier-I- und Tier II-Anbietern münden kann", bemerkt Herr Srinivasan. "Wichtige OEMs werden auch mit regionalen Regierungen und Gesetzgebern zusammenarbeiten, um das Marktspektrum auszudehnen."

Bei Interesse an weiteren Informationen zu Frost & Sullivans Studie Strategic Outlook of Global Hybridization Trends in Select Off-highway Commercial Vehicle Market, kontaktieren Sie bitte Katja Feick, Corporate Communications, unter katja.feick@frost.com mit Ihren vollständigen Kontaktdetails.

Die Studie Strategic Outlook of Global Hybridization Trends in Select Off-highway Commercial Vehicle Market ist Bestandteil des Growth Partnership Service Programms Automotive & Transportation, das außerdem Analysen zu den folgenden Bereichen umfasst: Electric Vehicle Market in Turkey - An Update, Global Commercial Vehicle Telematics Market in 2013, and Global Medium-heavy Commercial Truck Market in 2013. Sämtliche Studien im Subskriptionsservice basieren auf ausführlichen Interviews mit Marktteilnehmern und bieten detaillierte Informationen über Marktchancen und Branchentrends.

Über Frost & Sullivan
Frost & Sullivan ist der globale Partner für Unternehmen, wenn es um Wachstum, Innovation und Marktführung geht. Die Dienstleistungen Growth Partnership Services und Growth Consulting helfen dem Kunden, innovative Wachstumsstrategien zu entwickeln, eine auf Wachstum ausgerichtete Kultur zu etablieren und entsprechende Strategien umzusetzen. Seit 50 Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über einen enormen Bestand an Marktinformationen und unterhält mittlerweile mehr als 40 Niederlassungen auf sechs Kontinenten. Der Kundenstamm von Frost & Sullivan umfasst sowohl Global-1000-Unternehmen als auch aufstrebende Firmen und Kunden aus der Investmentbranche. Weitere Informationen zum Thema Growth Partnerships unter http://www.frost.com.
Kontakt:
Katja Feick
Corporate Communications – Europe
Clemensstr. 9
D – 60487 Frankfurt
Tel.: +49 (0) 69 7703343
E-Mail: katja.feick@frost.com
http://www.frost.com
www.twitter.com/FrostSullivanDe
www.facebook.com/FrostandSullivan
Frost & Sullivans Future of Mobility Forum auf LinkedIn:
http://www.linkedin.com/groups?gid=4480787&trk=my_groups-b-grp-v

Katja Feick | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.frost.com
http://www.automotive.frost.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Tabakrauchen verkalkt Arterien stärker als reiner Cannabis-Konsum
11.04.2018 | Universität Bern

nachricht »Zweites Leben« für Smartphones und Tablets
16.03.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics