Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umfrage zum Fernbusangebot: Keine Alternative zu PKW und Bahn

07.01.2013
Der Boom auf die neuen Fernbuslinien wird vermutlich ausbleiben. Das ergab eine Umfrage unter 800 berufsbegleitend Studierenden der FOM Hochschule zum neuen Fernbusangebot.

Seit dem Jahreswechsel können Bürger aufgrund der Marktliberalisierung in Deutschland Fernbusse als Reisealternative zu Bahn, PKW und Flugzeug nutzen. Etwa ein Fünftel der Befragten zieht die Busreise zwar in Erwägung, aber nur vier Prozent geben an, dass sie auch tatsächlich mit dem Bus fahren würden.

„Die neuen Fernbuslinien sind nur etwas für preissensible Kunden und garantiert keine Alternative zum PKW“, so Prof. Dr. Orhan Kocagöz von der FOM Hochschule in Nürnberg, der die Umfrage zusammen mit dem FOM KompetenzCentrum für Empirie und Statistik (KCS) durchführte.

Dafür biete die Fahrt mit dem Auto zu viele Vorteile: Sie geht in der Regel schneller und ist deutlich komfortabler. Wer Strecken mit mehr als 50 Kilometern Entfernung zurücklegt, mag es laut Umfrageergebnis vor allem bequem (22,5 Prozent), kurz (22,2 Prozent) und flexibel (19,3 Prozent). Der Preis spielt eine untergeordnete Rolle. Nur rund zehn Prozent der Befragten geben an, dass der Preis für sie ein wichtiges Kriterium sei.

Auch für die Bahn scheint das neue Angebot keine Konkurrenz zu sein. Bei einer überraschend am nächsten Tag anstehenden Fahrt über 500 Kilometer würden sich 40 Prozent für Bahn oder Flugzeug entscheiden, auf den Reisebus entfallen nur 14 Prozent.

Wer das neue Reiseangebot spüren wird, sind, nach Prof. Kocagöz Vermutung, die Mitfahrzentralen. „Es wird einige Preisbewusste geben, die den unbekannten PKW-Fahrer gegen den Reisebus eintauschen“, so Prof. Orhan Kocagöz, Professor für Entrepreneurship und Corporate Management. Obwohl es schon einige Fernbusangebote in der Großstädten gebe, sei die Option allerdings noch nicht in den Köpfen der Menschen angekommen: „Bei Busfahrten denken wir immer noch an unsere Schulfahrten in unkomfortablen, alten Fahrzeugen oder an das Gedränge in Linienbussen“, so Prof. Kocagöz. Der moderne Reisebus sähe anders aus. „Da müssen die Unternehmen aber noch am Image arbeiten.“

Die FOM Hochschule gehört zur Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft (BCW) in Essen. Aktuell zählt die gemeinnützige Hochschule 21.000 Studierende. An 28 Studienzentren können staatlich anerkannte und akkreditierte Bachelor- und Masterstudiengänge belegt werden – und zwar neben Beruf oder Ausbildung.

Stefanie Bergel | idw
Weitere Informationen:
http://www.fom.de

Weitere Berichte zu: Corporate Management Fernbusangebot Fernbuslinien PKW Reisebus

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung