Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umfrage zu Erfolgsfaktoren der Innovationsorganisation

20.01.2009
Wie organisiert man Innovation? Eine aktuelle Umfrage des Instituts für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT) der Universität Stuttgart geht dieser Frage nach. Produzierende Unternehmen können sich noch bis Mitte Februar an der Erhebung beteiligen.

Umfrage zu Erfolgsfaktoren der Innovationsorganisation

Ein gut organisiertes Innovationsmanagement ist die Voraussetzung für einen kontinuierlichen Strom an neuen Ideen, Konzepten und marktfähigen Produkten. Dennoch wird die systematische Gestaltung der Innovationsorganisation in Theorie und Praxis meist vernachlässigt. Während in der jüngeren Vergangenheit die Prozessorientierung in Unternehmen stetig an Bedeutung gewonnen hat, ist die Aufbauorganisation des Innovationsmanagements und die Struktur der Innovationsorganisation mehr und mehr in den Hintergrund gerückt.

In der Praxis können erfolgreiche Innovationen sowohl auf das Engagement kreativer Einzelkämpfer als auch auf stark arbeitsteilige Prozesse zurückgeführt werden. Allerdings haben sich außer vereinzelten Erfolgsrezepten nur wenige Gestaltungshinweise für eine erfolgreiche Organisation herauskristallisiert.

Wichtige Fragen des Innovationsmanagements bleiben somit nur unvollständig beantwortet: Wo sollte das Innovationsmanagement im Unternehmen verankert werden? Wer trägt die Verantwortung für die Innovation? Wie werden unterschiedliche Funktionsbereiche optimal in Innovationsprojekte integriert?

Um mehr über bestehende Ausprägungen der Innovationsorganisation zu erfahren, führt das Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT) der Universität Stuttgart, das eng mit dem Fraunhofer IAO kooperiert, eine Breitenerhebung im produzierenden Gewerbe durch. Ziel ist es, gesicherte Erkenntnisse zu verschiedenen Organisationsoptionen zu ermitteln sowie den Zufriedenheitsgrad mit der jeweiligen organisatorischen Lösung zu erfassen. Darüber hinaus sollen Empfehlungen für die Unternehmenspraxis abgeleitet werden.

Die Umfrage richtet sich insbesondere an Führungskräfte und leitende Angestellte aus den Bereichen Innovationsmanagement, Forschung und Entwicklung sowie Marketing in produzierenden Unternehmen. Interessierte Teilnehmer können den Fax-Fragebogen ab dem 15. Januar über den unten angegebenen Link herunter laden. Das Ausfüllen des Fragebogens nimmt in etwa 15 Minuten in Anspruch. Jeder Teilnehmer erhält auf Wunsch eine Zusammenfassung der Befragungsergebnisse.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Flavius Sturm
Nobelstraße 12,
70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-2040,
Fax +49 711 970-2299
flavius.sturm@iao.fraunhofer.de

Claudia Garád | idw
Weitere Informationen:
http://www.rdm.iao.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Tabakrauchen verkalkt Arterien stärker als reiner Cannabis-Konsum
11.04.2018 | Universität Bern

nachricht »Zweites Leben« für Smartphones und Tablets
16.03.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

20.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Digitale Medien für die Aus- und Weiterbildung: Schweißsimulator auf Hannover Messe live erleben

20.04.2018 | HANNOVER MESSE

Neurodegenerative Erkrankungen - Fatale Tröpfchen

20.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics