Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umfassende Studie über Modellierungswerkzeuge erschienen

15.06.2009
Die Arbeitsgruppe Software Systems Engineering der Universität Hildesheim hat im Rahmen ihrer Forschungsarbeiten im Bereich der Modellbasierten Entwicklung die zurzeit wohl umfassendste Bewertung aktueller UML-Werkzeuge erstellt.

In den vergangenen Jahren hat sich die Unified Modeling Language UML als der Industriestandard in Sachen Modellierung durchgesetzt.

So wird UML nicht nur in vielen Unternehmen verwendet, sondern ist auch seitens der Hersteller längst zum Modellierungsstandard geworden. Doch das birgt zugleich auch ein entscheidendes Problem: Der Markt der Modellierungswerkzeuge ist unüberschaubar geworden. Bereits für ein einzelnes Werkzeug ist es auf Grund von Umfang und Komplexität der UML sehr schwierig, eine sinnvolle Werkzeuganalyse durchzuführen. Entsprechend aufwändiger ist es, eine Vielzahl von Werkzeugen erfolgreich zu vergleichen.

Die Arbeitsgruppe Software Systems Engineering der Universität Hildesheim erfasst in ihrer Studie "A comprehensive analysis of UML tools, their capabilities and their compliance" nun mehr als 60 Werkzeuge. Die Bewertung der einzelnen Werkzeuge erfolgt aufgrund von 476 Merkmalen, die aus der UML-Spezifikation ermittelt wurden. Leider musste dabei auch festgestellt werden, dass insgesamt nur wenige Werkzeuge eine weitreichende Umsetzung der UMLSpezifikation erreichen.

Die Studie ist ab sofort erhältlich. Ansprechpartner sind Prof. Dr. Klaus Schmid, schmid@sse.uni-hildesheim.de, 05121/883-761 und Dr. Holger Eichelberger,

eichelberger@sse.uni-hildesheim.de, 05121/883-762.

Susanne Springer | idw
Weitere Informationen:
http://www.sse.uni-hildesheim.de/UMLtools.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten