Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Trendstudie: In der Krise setzen Unternehmen beim Marketing stärker auf Erfolgsmessung und analytisches CRM

04.11.2009
Unternehmen sehen Wirtschaftskrise als Chance. / Kundenbindung und Kundenzufriedenheit haben oberste Priorität.

Unternehmen setzen in der Krise beim Marketing verstärkt auf Erfolgsmessung, analytisches Customer Relationship Management (CRM) und Online-Marketing. Zu diesem Ergebnis kommt eine Trendstudie, die Pepper, eine unabhängige Marketing- und Kommunikationsagentur, heute gemeinsam mit dem Marketing-Lehrstuhl der Universität Augsburg veröffentlicht hat.

Die Befragung zeigt, dass Unternehmen sowohl bei bereits bestehenden als auch bei neuen Marketingaktivitäten großen Wert auf Analyse und Bewertung legen. Die meisten Unternehmen sehen die Krise insgesamt als Chance und glauben, aus der aktuellen wirtschaftlichen Lage mit Hilfe einer klaren Strategie und deren tatkräftiger Umsetzung gestärkt hervorzugehen.

Zur allgemeinen Wirtschaftslage geben 82 Prozent der befragten Marketing- und Vertriebsleiter an, dass die Wirtschaftskrise negativ in ihrem Unternehmen zu spüren ist. 84 Prozent sind jedoch zuversichtlich, vor 2011 die Talsohle durchschritten zu haben. Für das nächste Jahr werde zwar weiterhin vorsichtig geplant, jedoch sehen zwei Drittel der Befragten die Krise als Chance und weniger als Gefahr für das Unternehmen und dessen Entwicklung.

In 57 Prozent der befragten Unternehmen wurde das Marketingbudget gekürzt. Für Marketingmaßnahmen, die Erfolgsmessung und analytischem CRM unterliegen, erhöhten jedoch mehr als die Hälfte der Befragten das Budget. Um die Krise zu bewältigen, halten es zwei Drittel für wirksam, Marketing-Prozesse zu vereinfachen und zu automatisieren - Maßnahmen, die Unternehmen für die Zeit nach der Krise bestens rüsten.

Weiterhin zählen zur Krisenbewältigung die Kundenbindung und Kundenzufriedenheit als wirksamste und wichtigste Strategien. Fast zwei Drittel der Befragten investieren mehr in persönlichen Kundenkontakt durch Vertriebsmitarbeiter. Daneben wird der Fokus auf taktische Preisanpassungen und eine Verkürzung des Produktlebenszyklus gelegt. Der Steigerung ihrer Bekanntheit sowie der Erschließung neuer Märkte messen Unternehmen weniger Bedeutung bei.

"Immer kürzere Produktlebenszyklen und die zunehmende Dynamisierung von Märkten erfordern eine höhere Prozesseffizienz von Marketing-Organisationen", kommentiert Christian von Vietinghoff, Director Consulting bei Pepper, die Studie. "Nur so erzielt man schneller und mit weniger Mitteleinsatz mehr nachweisbare Absatzerfolge. Die Krise verstärkt diesen Trend noch zusätzlich."

Die Studie "Erfolgreiches Krisenmanagement durch Marketing und Kommunikation" wurde wissenschaftlich begleitet von Prof. Dr. Heribert Gierl vom Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Marketing der Universität Augsburg. Im August 2009 wurden 50 Marketing- und Vertriebsleiter aus deutschen Unternehmen aller Branchen (exklusive Öffentlicher Sektor, Gesundheitswesen, Dienstleistungsunternehmen) mit mehr als 250 Mitarbeitern befragt.

Interessierten Journalisten stellt Pepper gerne die vollständige Trendstudie zur Verfügung.

Pressekontakt:

Marco Piskurek
Managing Director
Pepper GmbH
Telefon 089-30903-0
Fax 089-30903-110
pr@pepperglobal.com
Prof. Dr. Heribert Gierl
Institut für Betriebswirtschaftslehre
Universität Augsburg
Telefon 0821-598-4051
heribert.gierl@wiwi.uni-augsburg.de

Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://www.pepperglobal.com
http://www.uni-augsburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Ab ins Ungewisse: Über das Risikoverhalten von Jugendlichen
19.01.2017 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise