Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Technologieförderung braucht Begleitforschung

05.08.2009
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung schreibt eine Studie zu Chancen und Risiken von AAL-Technologien aus.

Der demografische Wandel verändert unser Land. Schon im Jahr 2035 wird Deutschland eine der ältesten Bevölkerungen weltweit haben. Mehr als die Hälfte der Menschen hierzulande wird dann über 50, jeder Dritte älter als 60 Jahre sein - eine Entwicklung, die bereits heute eine Herausforderung für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik darstellt.

Eine mögliche Antwort auf die Frage, wie das Leben älterer Menschen in Zukunft aussehen kann, lautet: Selbstbestimmt und weitgehend unabhängig durch intelligente Assistenzsysteme. Auf europäischer Ebene wird die Entwicklung dieser Systeme unter dem Begriff: "Ambient Assisted Living (AAL)", in Deutschland unter "Assistenzsysteme im Dienste des älteren Menschen" diskutiert. Dahinter verbergen sich Konzepte, Produkte und Dienstleistungen mit dem gemeinsamen Ziel, nutzergerechte und alltagstaugliche Unterstützungssysteme zu entwickeln und diese mit dem sozialen Umfeld von Senioren zu vernetzen.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert vor diesem Hintergrund die Erstellung einer begleitenden Studie mit dem Thema "Nutzerabhängige Innovationsbarrieren im Bereich Altersgerechter Assistenzsysteme". Denn die vielschichtigen Dimensionen der AAL-Technologien lassen sich nicht ausschließlich durch technologische Forschungsprojekte erschließen. Im Spannungsfeld zwischen den Chancen technischer Assistenz und den Risiken elektronischer "Bevormundung" ist es vielmehr notwendig, ethische, soziale, rechtliche und ökonomische Aspekte vertieft zu betrachten. Die jetzt ausgeschriebene Studie unterstützt 18 ausgewählte Verbundprojekte des BMBF. Das Ziel: Eine Vermeidung von technologisch zwar exzellenten, aber gesellschaftlich umstrittenen bzw. inakzeptablen Lösungen.

Um die AAL-Begleitforschung optimal zu koordinieren, hat das BMBF die VDI/VDE-IT beauftragt, die jeweiligen Einzelmaßnahmen zu synchronisieren und in der Projektlaufzeit bis Ende 2012 zusammenzuführen. In dieser Zeit werden von der VDI/VDE-IT verschiedene Studien zu einzelnen relevanten Themen beauftragt; die jetzt ausgeschriebene Studie wird mit ca. 100.000 € gefördert.

Weitere Informationen zur Studie "Nutzerabhängige Innovationsbarrieren im Bereich Altersgerechter Assistenzsysteme" stehen unter http://www.vdivde-it.de/begleitstudie-aal/.

Alle Informationen zu den AAL-Forschungsaktivitäten sind unter http://www.aal-deutschland.de zu finden.

Für Rückfragen:

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Projekträger des BMBF
Christine Weiß
Tel.: 030 310078-184
E-Mail: weiss@vdivde-it.de

Wiebke Ehret | idw
Weitere Informationen:
http://www.aal-deutschland.de
http://www.vdivde-it.de/begleitstudie-aal

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung