Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studierende forschen in der Automobilproduktion - Motivation am Fließband

22.07.2010
Dienst nach Vorschrift oder außergewöhnliches Engagement – was Mitarbeiter dazu bringt, besonders umsichtig zu sein, untersuchten Masterstudierende der Universität Duisburg-Essen (UDE).

Die künftigen Medienwissenschaftler befragten über 100 Angestellte, Teamleiter und Führungskräfte eines großen Automobilherstellers in Süddeutschland. Sie tauchten dabei unmittelbar in die Praxis ein und stellten dem Unternehmen anschließend ihre Ergebnisse vor.

An dem untersuchten Standort arbeiten etwa 14.000 Beschäftigte. Eine klassische Hierarchie ist selten. Nicht Titel oder die Dauer der Betriebszugehörigkeit zählen, sondern Einsatz, Leistung und Kompetenz bestimmen, welche Bedeutung ein Mitarbeiter für das Unternehmen hat. Ein Stimmungsbarometer ermittelt einmal jährlich das Betriebsklima.

„Wir wollten herausfinden, wie es kommt, dass manche in der Produktion mitdenken und andere wiederum eine Ist-mir-egal-Haltung pflegen“, beschreibt Projektleiterin Prof. Dr. Annette Kluge den Forschungsansatz. Um die Bedingungen für extraproduktives Verhalten (Engagement über das normale Maß hinaus) zu identifizieren, erarbeiteten die Studierenden Fragebögen und Interviewleitfäden. Untersucht wurden die Bereiche Karosseriebau, Lackiererei und Montage.

Die Nachwuchswissenschaftler interessierte vor allem, inwieweit umsichtiges Handeln in der Produktion durch organisationale Faktoren wie Führungsverhalten und personenbezogene Faktoren wie das Elternhaus, Arbeitszufriedenheit und Eigeninitiative beeinflusst wird.

Gute Erziehung wirkt sich aus

Die Befragung bestätigte, dass Beschäftigte, die am Wohlergehen anderer interessiert sind, sich auch im Unternehmen aktiv an der Lösung allgemeiner Probleme beteiligen. Vorgesetzte können dazu beitragen: Wer von seinem Chef unterstützt wird, kann sich von Anfang an engagieren.

Mitarbeiter, die schon als Kind gelernt haben, wie man Situationen durch eigeninitiatives Handeln (positiv) beeinflussen kann, zeigen dies auch im Beruf. Wurde sie früh durch die Eltern bestärkt, eigene Ideen einzubringen und umzusetzen, wirkt dies auch positiv auf die Optimierung von Arbeitsprozessen.

Wenig überraschend: Das Betriebsklima stützt oder schwächt die Loyalität zum Betrieb. Das Stimmungsbarometer und prosoziales Verhalten gegenüber der Organisation hängen demnach eng zusammen.

Konkrete Handlungsmöglichkeiten

Die achtköpfige Projektgruppe empfiehlt, die Mitarbeiter über Entwicklungen zielgruppenbezogen und gut zu informieren. So sollte die Interne Kommunikation dafür sorgen, dass sie wichtige Neuigkeiten nicht zu spät erfahren. Aktuelles sollte nicht nur im Intranet publiziert werden, sondern auch an schwarzen Brettern oder über Mitarbeiterzeitschriften.

Innerhalb einzelner Organisationseinheiten müssen Konflikte schnell und fair gelöst werden. Regelmäßige Einzelgespräche decken eine eventuelle Unzufriedenheit auf und stärken die Motivation. Vorgesetzte sollten zudem ein offenes Ohr für Verbesserungsvorschläge haben und den Austausch zwischen den einzelnen Teams fördern.

Bedeutsam ist auch eine bessere Vertrauensbasis innerhalb des Unternehmens. Die Studie zeigte, dass viele misstrauisch gegenüber Mitarbeiterbefragungen sind und die Anonymität bei online- Befragungen stark anzweifeln.

Da die Erziehung ein wichtiger Faktor für umsichtiges Verhalten ist, sollte der Bewerbungsprozess angepasst werden. Bereits dann müsste darauf geachtet werden, dass Personen eingestellt werden, die über ein großes Maß an Altruismus verfügen.

Gemeinsam mit den Führungskräften werden nun Maßnahmen entwickelt, damit diese das umsichtige Verhalten ihrer Mitarbeiter künftig verstärkt fördern.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Annette Kluge, Tel. 0203/379-2559, annette.kluge@uni-due.de

Katrin Braun | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-due.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Gene für das Risiko von allergischen Erkrankungen entdeckt
21.11.2017 | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft

nachricht Bedeutung von Biodiversität in Wäldern könnte mit Klimawandel zunehmen
17.11.2017 | Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Blasen im Pulsarwind schlagen Funken

22.11.2017 | Physik Astronomie

Sonne ernten auf zwei Etagen – Agrophotovoltaik steigert die Landnutzungseffizienz um über 60 %

22.11.2017 | Energie und Elektrotechnik

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten