Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studien zur Veränderungen von Verhalten und geistigen Fähigkeiten bei Kindern und Jugendlichen

20.10.2010
An der Professur für Entwicklungspsychologie der TU Dresden erforschen Professor Matthias Kliegel und sein Team Veränderungen von Verhalten und geistigen Fähigkeiten von der frühen Kindheit bis ins hohe Erwachsenenalter.

Aktuell starten gleich mehrere u.a. von der Deutschen Forschungsgemeinschaft unterstützte Projekte, die sich insbesondere mit Entwicklungsprozessen in der Kindheit und Jugend beschäftigen.

Wie entwickeln sich geistige Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen und was ist dabei förderlich? Wie trägt die Gedächtnisfähigkeit zur Selbstständigkeit von Kindern bei? Zur Beantwortung dieser Fragen haben gerade zwei neue Forschungsprojekte an der Professur für Entwicklungspsychologie begonnen.

Babett Voigt, wissenschaftliche Mitarbeiterin, untersucht beispielsweise die Fähigkeit, sich geplante Handlungen zu merken und zum richtigen Zeitpunkt auszuführen bei Kindern zwischen 5 und 13 Jahren. Das sogenannte prospektive Gedächtnis brauchen Kinder in ihrem Alltag häufig, sei es um das Haustier jeden Morgen zu füttern, nach dem Spielen die restlichen Hausaufgaben zu machen oder den Turnbeutel montags mit in die Schule zu nehmen. „Wir vermuten, dass diese Fähigkeit in diesem Altersbereich stetig zunimmt, untersucht haben das bisher nur wenige. Besonders spannend ist für uns die Frage, welche zusätzlichen Fähigkeiten für diese Art von Gedächtnis entscheidend sind. Nahe liegend ist natürlich die Fähigkeiten sich Dinge allgemein gut merken zu können, aber auch die Fähigkeit ein Verhalten unterbrechen zu können, um sich dann flexibel mit etwas Anderem zu beschäftigen, scheint eine wichtige Rolle zu spielen.“

Außerdem beschäftigt Katharina Zinke die Frage, ob Sport sich auch positiv auf unsere Denkprozesse auswirken kann. Ist Sport gut für unsere grauen Zellen? Dabei interessieren vor allem Auswirkungen auf geistige Fähigkeiten, die in der Schule wichtig sind, z.B. die Fähigkeit zwischen verschiedenen Aufgaben wechseln zu können oder mehrere Dinge gleichzeitig im Kopf zu behalten. „Wir wissen, dass man solche geistigen Fähigkeiten durch gezieltes Üben fördern kann. Nun wollen wir herausfinden, ob solch eine Förderung auch durch sportliche Betätigung, z.B. Fahrradfahren, oder eine Kombination aus Sport und Üben möglich ist.“ In einer ersten Studie sollen deshalb verschiedene Trainingsprogramme und ihre Auswirkungen auf geistige Fähigkeiten bei Jugendlichen im Alter von 10 bis 14 Jahren verglichen werden. Die Teilnehmer können dabei auch gleich ausprobieren, wie fit sie sind.

Für beide Projekte werden aktuell weitere Studienteilnehmer gesucht. Melden können sich Interessenten oder deren Eltern jederzeit unverbindlich bei Babett Voigt, Tel. 0351 463-39005 oder bei Katharina Zinke, Tel. 0351 463-39193 bzw. unter teilnehmen@psychologie.tu-dresden.de.

Informationen für Journalisten:
Prof. Matthias Kliegel, Tel. +49 351 463-34162
E-Mail: kliegel@psychologie.tu-dresden.de

Kim-Astrid Magister | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-dresden.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Tabakrauchen verkalkt Arterien stärker als reiner Cannabis-Konsum
11.04.2018 | Universität Bern

nachricht »Zweites Leben« für Smartphones und Tablets
16.03.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics