Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie stellt bei Deutschen nur Mittelmaß in Mathematik fest

29.05.2013
Eine Studie der Stiftung Rechnen, vorgestellt am 29. Mai 2013, bescheinigt den Deutschen unzureichende Mathematikkenntnisse. Prof. Jürg Kramer, Präsident der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) und Direktor des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik (DZLM), sieht die aktuellen Anstrengungen um eine verbesserte Lehrerbildung in Mathematik bestätigt.

Kenntnisse in Mathematik sind eine Schlüsselqualifikation – in Schule, Studium und Beruf. Eine neue Studie bescheinigt nun 1027 getesteten Deutschen nur Mittelmaß in Mathematik. Sie stellten sich – in der Altersgruppe von 18 bis 65 Jahren – einem Mathetest – mit mäßigem Ergebnis.

Dabei bezogen sich die Aufgaben auf mathematische Grundlagen, wie z.B. Zins- und Prozentrechnung. Insgesamt stellten die Tester 30 Aufgaben mit Alltagsbezug. Die Ergebnisse, die am heutigen Mittwoch in Berlin vorgestellt wurden, belegen deutliche Defizite beim Rechnen im Alltag.

Die Stiftung Rechnen wollte mit der repräsentativen Studie herausfinden, wie es um die Rechenkompetenz der Deutschen in Alltagsfragen bestellt ist. Dazu erarbeiteten Ulrich Kortenkamp, Professor für Mathematikdidaktik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und Abteilungsleiter im Deutschen Zentrum für Lehrerbildung Mathematik (DZLM), sowie Professor Anselm Lambert von der Universität des Saarlandes passende Testfragen. Sie werten die vorliegenden Studienergebnisse auch weiter wissenschaftlich aus. Durchgeführt wurde die Befragung von der Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen mbH forsa, Kooperationspartner war die Wochenzeitung DIE ZEIT.

„Die Studie zeigt einmal mehr, wie wichtig eine gute Schulausbildung in Mathematik ist“, sagt Prof. Jürg Kramer, Direktor des DZLM. „Gute Mathematikkenntnisse sind direkt mit gut qualifizierten Mathematiklehrkräften verknüpft. Deshalb setzen wir mit dem DZLM auch bei der Lehrerfort- und -weiterbildung an.“ Seit eineinhalb Jahren entwickeln Mathematik-Didaktikerinnen und -Didaktiker aus ganz Deutschland im DZLM innovative Fortbildungs- und Weiterbildungskurse für Lehrerinnen und Lehrer im Fach Mathematik von der Grundschule bis zum Abitur.

Das DZLM wurde im Herbst 2011 auf Initiative der Deutschen Telekom Stiftung von mehreren Institutionen aus Wissenschaft, Schule und Bildungsadministration ins Leben gerufen. Es unterstützt Mathematiklehrerinnen und -lehrer mit Kursen, Fortbildungen und Unterrichtsmaterialien bei ihrer verantwortungsvollen Aufgabe: Verständnis und Begeisterung für ein Fach zu wecken, das nicht nur ein zentraler Bestandteil des Schulfächer-Kanons ist, sondern auch ein Kulturgut, das viele Berührungspunkte mit anderen Disziplinen aufweist. Das DZLM bietet auch Kurse für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren an.

Weitere Informationen:

http://stiftungrechnen.de/projekte/studie
- Link zu Informationen der Stiftung Rechnen und zum Test
http://www.dzlm.de
- Informationen zum Deutschen Zentrum für Lehrerbildung Mathematik (DZLM)

Thomas Vogt | idw
Weitere Informationen:
http://stiftungrechnen.de/projekte/studie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Ab ins Ungewisse: Über das Risikoverhalten von Jugendlichen
19.01.2017 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie