Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie Elektromobilität: Zulieferer müssen sich auf tiefgreifenden Wandel vorbereiten

14.06.2011
Förderprogramm der Regierung auch Chance für Zulieferindustrie

Aktuellen Studien zufolge sind deutsche Automobilzulieferer nur unzureichend für den Strukturwandel hin zur Elektromobilität gerüstet. Mit zu geringen Investitionen in Forschung und Entwicklung riskieren viele ihre Zukunftsfähigkeit.

Stephan Bille, Partner Automotive bei Unity, sieht das im Mai von der Bundesregierung verabschiedete Förderprogramm Elektromobilität daher auch als Chance für die Zulieferindustrie. Für den Bereich Forschung und Entwicklung wird eine Milliarde Euro bereitgestellt. Eine für die Koordinierung sämtlicher Forschungsaktivitäten eingerichtete Lotsenstelle soll dabei insbesondere Mittelständler bei der Suche nach geeigneten Förderprogrammen unterstützen.

Die von der Managementberatung UNITY veröffentlichte Studie "Elektromobilität - Perspektiven und Chancen für Unternehmen" stellt klar: Aus heutiger Sicht wird der Elektromotor als Antriebsquelle für die individuelle Massenmobilität in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen. Mit der Verbreitung und Etablierung der Elektromobilität gehen jedoch massive Veränderungen der Automotive-Wertschöpfungskette einher. Unternehmen, die im Markt für Elektromobilität erfolgreich sein wollen, müssen sich frühzeitig auf die zu erwartenden Veränderungen vorbereiten. Dies gilt insbesondere für die Zulieferindustrie.

Die Studie erläutert, mit welchen Veränderungen Unternehmen der Automobilbranche in Zukunft rechnen müssen und wie sie sich effektiv darauf vorbereiten, um ihren Erfolg langfristig zu sichern. Sie erschien im Rahmen der Publikationsreihe "Opportunity - Fakten für Entscheider" und kann kostenlos unter www.unity.de bestellt werden.

Über UNITY
UNITY ist die Managementberatung für zukunftsorientierte Unternehmensführung. Mit innovativen Prozessen und Geschäftsmodellen steigern wir die operative Exzellenz und den nachhaltigen Unternehmenserfolg. Seit mehr als 15 Jahren erarbeiten wir Lösungen, die die Innovationskraft unserer Kunden steigern, und setzen diese um. Wir erhöhen die Produktivität und den Ertrag, stellen die Weichen auf Wachstum und schaffen Investitionssicherheit. Wir sind der richtige Partner für Unternehmen, die auch zukünftig mit herausragenden Produkten und Leistungen dem Wettbewerb einen Schritt voraus sein wollen. UNITY-Kunden profitieren dabei von unserer langjährigen übergreifenden Branchenexpertise und der Umsetzungsstärke unserer 150 Berater.
2010 hat UNITY die Auszeichnung TOP CONSULTANT erhalten und zählt damit zu den besten Managementberatungen in Deutschland.

Fachlicher Ansprechpartner:
UNITY
Stephan Bille
Partner Automotive
Wankelstraße 3
70563 Stuttgart
Telefon +49 711 686890 31
Telefax: +49 711 68689051
E-Mail: stephan.bille@unity.de
Ansprechpartnerin für die Redaktion:
UNITY
Janina Richts
Marketing
Lindberghring 1
33142 Büren
Telefon +49 2955 743-245
Telefax: +49 2955 743-299
E-Mail: janina.richts@unity.de

Janina Richts | UNITY
Weitere Informationen:
http://www.unity.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie der Uni Halle: Wie der Klimawandel das Pflanzenwachstum verändert
12.01.2018 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften