Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie über den Einsatz von Robotern in der Logistik startet: Forscher suchen Teilnehmer

26.04.2012
Neue Marktstudie "RoboScan'12" untersucht Trends und Potenziale der Robotik-Logistik / Auftakt der Befragung auf Hannover Messe an Stand "Logistikfabrik" (Halle 7, Stand A48)

Was können und sollen Roboter in der Logistik leisten? Wo werden sie wie bereits eingesetzt? An welchen Stellen in der Logistikkette sind Robotiklösungen sinnvoll, und was wünschen Logistikdienstleister? Auf diese und zahlreiche andere Fragen rund um die Robotik-Logistik soll die neue Marktstudie "RoboScan'12" des Bremer Instituts für Produktion und Logistik (BIBA) an der Universität Bremen Antworten liefern.


Schwerpunktthema der dritten RoboScan-Studie ist die intuitive Roboterprogrammierung. Foto: BIBA

Auftakt der Befragung ist auf der Hannover Messe am Stand "Logistikfabrik – Automatisierung in der Logistik" (Halle 7, Stand A48). Dort demonstrieren sieben namhafte Institute und Unternehmen auch Neuestes aus Forschung und Entwicklung.

Mit der Studie "RoboScan'12" setzt das BIBA seine 2007 begonnene und 2010 erfolgreich fortgeführte Reihe zur Untersuchung von Trends und Potenzialen in der Robotik-Logistik fort. Mithilfe der Studie wollen die Wissenschaftler tiefere und umfassendere Einblicke in dieses noch junge Feld gewinnen sowie Handlungs- und Investitionsbedarfe ermitteln. Die Idee zu der Marktstudie entstand während der Entwicklung des Paketroboters am BIBA: Das Institut wollte seine Forschungen zur Robotik-Logistik stärker an den Bedarfen der Industrie orientieren, doch es fehlte an belastbaren Informationen. Die diesjährige RoboScan-Studie wird in Zusammenarbeit mit ISEIC Pfeffermann Consulting durchgeführt und von der Kieserling Stiftung gefördert. Medienpartner ist das Fachmagazin "Logistik für Unternehmen" des SpringerVDI-Verlages.

Das besondere Augenmerk der dritten RoboScan-Studie liegt auf der intuitiven, kooperativen Roboterprogrammierung. Am Messestand zeigt das BIBA hierfür ein eindrucksvolles Beispiel. Dort arbeitet ein gemeinsam mit dem Robotersimulationshersteller EASY-ROB entwickeltes Robotersystem, das sich ohne Programmierkenntnisse höchst einfach bedienen und flexibel einsetzen lässt. Die Befragung soll unter anderem zeigen, welche Potenziale derartige Entwicklungen bergen.

Teilnehmer erhalten kostenlos einen Kurzreport der Studie
Online-Befragung unter http://www.studie.robotik-logistik.de

Der Fragebogen gliedert sich in die Bereiche "Automatisierung allgemein", "Robotertechnologie in der Logistik", das Schwerpunktthema "intuitive Roboterprogrammierung" sowie "zukünftiger Handlungs- und Investitionsbedarf". In rund 30 Minuten und bequem über die online-Plattform http://www.studie.robotik-logistik.de lassen sich die Fragen beantworten. Wer sich die Zeit nimmt und die Mühe macht, erhält nach Abschluss der Studie kostenlos einen Kurzreport und die Ausgabe der "Logistik für Unternehmen" mit den zentralen Ergebnissen der Untersuchungen.

Ihre Ansprechpartnerin:

Dipl.-Ing. Ann-Kathrin Pallasch
Telefon: 0421 218-50-132
E-Mail: pal@biba.uni-bremen.de

Sabine Nollmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.studie.robotik-logistik.de/
http://www.biba.uni-bremen.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Wirkstoffe aus dem Baukasten: Design und biotechnologische Produktion neuer Peptid-Wirkstoffe

13.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing

13.12.2017 | Informationstechnologie

BRAIN AG und HS Mannheim entwickeln 3D-Hautmodelle zur Anwendung in Gesundheits- und Kosmetikbranche

13.12.2017 | Biowissenschaften Chemie