Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie zum Einsatz von Prominenten im Marketing

22.07.2013
Ob im Fernsehen, auf Plakaten oder in Zeitschriften – immer mehr Prominente leihen ihr Gesicht einer Marke. Doch zahlt sich die Werbung mit Promis wirklich aus?

Die Celebrity Marketing Alliance (CMA) untersucht in Kooperation mit der Werben & Verkaufen den Trend „Celebrity Marketing in Deutschland“. Die wissenschaftliche Aufsicht über das Projekt hatte Prof. Dr. Alexander Schimansky von der International School of Management (ISM) in Dortmund.

Die Celebrity Marketing Alliance (CMA) veröffentlicht in Kooperation mit der Werben & Verkaufen (W&V) eine Studie zum Thema „Celebrity Marketing in Deutschland“. Die wissenschaftliche Aufsicht über dieses Projekt hatte Prof. Dr. Alexander Schimansky von der International School of Management (ISM) in Dortmund.

Stars und Sternchen – von Michael Ballack bis zu Gina Lisa - erfreuen sich zunehmender Beliebtheit in der Werbung. Sie eröffnen Modeläden, zeigen sich bei Produktpräsentationen oder werben in TV-Spots. Doch rentieren sich die Ausgaben für die prominenten Werbeträger? Um das herauszufinden, initiierte die CMA Ende 2012 eine Studie zum Thema „Celebrity Marketing in Deutschland“. Dabei wurden Konsumenten und Marketingentscheider in Deutschland zum Einsatz von Prominenten in der Werbung befragt. Ziel der vorliegenden Untersuchung war es, ein aktuelles und aussagekräftiges Stimmungsbild zum Celebrity Marketing in Deutschland zu erhalten – aus Sicht von Konsumenten und Unternehmen.

„Die Studie gibt wichtige Anhaltspunkte, unter welchen Voraussetzungen sich Celebrity Marketing auszahlt und wie es erfolgreich eingesetzt werden kann“, so Marketingexperte Prof. Dr. Alexander Schimansky, der an der ISM den Studiengang M.A. Strategic Marketing Management leitet. Die Befragung zeigt, dass Prominente vor allem dazu dienen, die Bekanntheit von Marken zu steigern und ihr positives Image auf die Marke zu übertragen. Der Erfolg solcher Marketingkampagnen hängt aber davon ab, ob die Persönlichkeit des Promis zur Marke und zur Zielgruppe passt. Allgemein haben Konsumenten und Unternehmen eine positive Einstellung zur Wirkung von Celebrity Marketing. Vor allem Konsumenten sind der Meinung, dass Prominente die Glaubwürdigkeit von Marken verbessern. Die Studie zeigt auch, dass der Stellenwert von Celebrity Marketing im Vergleich zu anderen Werbemaßnahmen aus Unternehmerperspektive weiter steigt.

Pressekontakt red onion
Tel. 030-726 26 75 10, E-Mail: presse@cm-alliance.de
Hintergrund:
Die International School of Management (ISM) zählt zu den führenden privaten Wirtschaftshochschulen in Deutschland. In den einschlägigen Hochschulrankings firmiert die ISM regelmäßig an vorderster Stelle.

Die ISM hat Standorte in Dortmund, Frankfurt/Main, München, Hamburg und ab Herbst 2014 auch in Köln. An der staatlich anerkannten, privaten Hochschule in gemeinnütziger Trägerschaft wird der Führungsnachwuchs für international orientierte Wirtschaftsunternehmen in kompakten, anwendungsbezogenen Studiengängen ausgebildet. Alle Studiengänge der ISM zeichnen sich durch Internationalität und Praxisorientierung aus. Projekte in Kleingruppen gehören ebenso zum Hochschulalltag wie integrierte Auslandssemester und -module an einer der über 160 Partneruniversitäten der ISM.

Weitere Informationen:

http://cm-alliance.de/studie
Die aktuelle Studie zum kostenlosen Download.
http://wwww.cm-alliance.de
Mehr Informationen zur CMA.

Daniel Lichtenstein | idw
Weitere Informationen:
http://cm-alliance.de/studie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Wiederverwendung von IT- und Kommunikationsgeräten schont Klima und Ressourcen
23.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik