Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Startschuss für Saarlands größte Studie zum Gesundheitssport

10.11.2010
„Das Saarland trainiert sich gesund“ – unter diesem Motto startet im Frühjahr eine der weltweit größten kontrollierten wissenschaftlichen Studien zum Gesundheitssport.

Als Auftakt findet am Freitag, dem 19. November 2010, um 15 Uhr eine Informationsveranstaltung für die Öffentlichkeit an der Hermann-Neuberger-Sportschule (neues Athletengebäude, Seminarraum K4) statt. Den Startschuss für die Studie geben die saarländische Sport- und Präventionsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer und der Ärztliche Direktor des Instituts für Sport- und Präventivmedizin, Professor Tim Meyer.

Unterstützt werden die Bemühungen der Sportmediziner durch Handballweltmeister Christian Schwarzer, der ebenfalls anwesend sein wird. Die Veranstaltung richtet sich an alle Gesundheitssportler und solche, die es noch werden wollen. Auch Trainer, Ärzte, Vertreter medizinischer Berufe und sonstige Interessierte sind willkommen.

Journalisten sind zur Berichterstattung herzlich eingeladen. Die Veranstaltung wird auch als Übungsleiterfortbildung anerkannt.

Dass Sport gesund hält, ist beinahe eine Binsenweisheit. Dennoch sind verschiedene Fragen zur angemessenen Gestaltung von Gesundheitssport noch nicht endgültig wissenschaftlich geklärt. So gibt es bisher keine definitiven Untersuchungen darüber, wie groß positive Effekte bestimmter sportlicher Aktivitäten sind. Außerdem stehen derzeit auch nicht alle Mosaiksteine für eine individuelle „Verschreibung“ von Sport zur Verfügung, die das individuelle Risikoprofil berücksichtigt. Mit solchen Themen setzt sich das Institut für Sport- und Präventivmedizin im Rahmen der größten kontrollierten Trainingsstudie in Deutschland auseinander, die im Frühjahr 2011 im Saarland beginnt und für die bereits jetzt interessierte Saarländer zur Teilnahme gewonnen werden sollen.

Zu dem gesamten Themenkomplex Sport und Gesundheit veranstaltet das Institut für Sport- und Präventivmedizin der Saar-Uni daher am Freitag, dem 19. November, einen Informationsnachmittag. Dabei erfahren die Teilnehmer viel Wissenswertes zur großen Gesundheitsstudie und erhalten allgemeinverständliche Hinweise zu gesundheitlich orientiertem Sporttreiben. Unterstützt wird die Saarbrücker Sportmedizin dabei vom saarländischen Ministerium für Arbeit, Familie, Prävention, Soziales und Sport und dem Landessportverband für das Saarland.

Die Begrüßung der Gäste übernimmt Ministerin Annegret Kramp-Karrenbauer. „Prävention gewinnt immer mehr an Bedeutung. Prävention und Sport sind dabei zwei Komponenten, die in der Kombination jedem einzelnen Menschen gut tun. Es ist wichtig, jeden Einzelnen für das Thema Prävention durch Sport zu sensibilisieren. Die Saarland-Sportstudie wird Erkenntnisse liefern, wie Sport im Sinne der Gesundheit noch effektiver eingesetzt werden kann. Deshalb rufe ich die Saarländerinnen und Saarländer auf, mitzumachen: Das Saarland trainiert sich gesund“, so die Ministerin. Im Anschluss an die Begrüßung erläutert Privatdozent Dr. med. Fernando Dimeo von der Charité in Berlin, ob und wie Sport vor Krebserkrankungen schützen kann. Danach spricht der Kardiologe Professor Ulrich Laufs vom Homburger Uniklinikum über die positiven Effekte von Sport auf das Herz-Kreislauf-System. Schließlich hält Gastgeber Tim Meyer, der auch Arzt der deutschen Fußballnationalmannschaft ist, einen Vortrag über noch ungeklärte Fragen auf dem Sektor des Gesundheitssports. So wird er beispielsweise erörtern, welche Art von Sport besonders günstig zum Blutdrucksenken ist und wie Ausdauertraining für gesundheitliche Zwecke am effektivsten durchgeführt wird.

In einer groß angelegten Trainingsstudie im Saarland wollen Professor Meyer und seine Mitarbeiter am Institut für Sport- und Präventivmedizin solchen Fragen auf den Grund gehen. Die sogenannte Saarländische Ausdauer-Etappe („SAUSE“) startet im Frühjahr 2011, für die Studie werden noch Teilnehmer aus dem gesamten Saarland gesucht, die über 6 Monate sportmedizinisch kontrolliert trainieren wollen. Angesprochen sind alle Bürgerinnen und Bürger, die zurzeit noch keinen oder wenig Sport treiben. Wer sich für eine Teilnahme an der Studie interessiert, kann sich bereits bei der Informationsveranstaltung am 19. November registrieren lassen.

Mehr Informationen und Anmeldeinformationen zur Trainingsstudie gibt es ab dem 19.11. unter: http://www.sportmedizin-saarbruecken.de

Kontakt:
Prof. Dr. med. Tim Meyer
Tel.: 0681/302-3750
E-Mail: tim.meyer@mx.uni-saarland.de

Irina Urig | idw
Weitere Informationen:
http://www.sportmedizin-saarbruecken.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Studie zu Bildungsangeboten für die Industrie 4.0 in Österreich
05.02.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Schildkrötengehirne sind komplexer als gedacht
05.02.2018 | Eberhard Karls Universität Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics