Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Startschuss für Saarlands größte Studie zum Gesundheitssport

10.11.2010
„Das Saarland trainiert sich gesund“ – unter diesem Motto startet im Frühjahr eine der weltweit größten kontrollierten wissenschaftlichen Studien zum Gesundheitssport.

Als Auftakt findet am Freitag, dem 19. November 2010, um 15 Uhr eine Informationsveranstaltung für die Öffentlichkeit an der Hermann-Neuberger-Sportschule (neues Athletengebäude, Seminarraum K4) statt. Den Startschuss für die Studie geben die saarländische Sport- und Präventionsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer und der Ärztliche Direktor des Instituts für Sport- und Präventivmedizin, Professor Tim Meyer.

Unterstützt werden die Bemühungen der Sportmediziner durch Handballweltmeister Christian Schwarzer, der ebenfalls anwesend sein wird. Die Veranstaltung richtet sich an alle Gesundheitssportler und solche, die es noch werden wollen. Auch Trainer, Ärzte, Vertreter medizinischer Berufe und sonstige Interessierte sind willkommen.

Journalisten sind zur Berichterstattung herzlich eingeladen. Die Veranstaltung wird auch als Übungsleiterfortbildung anerkannt.

Dass Sport gesund hält, ist beinahe eine Binsenweisheit. Dennoch sind verschiedene Fragen zur angemessenen Gestaltung von Gesundheitssport noch nicht endgültig wissenschaftlich geklärt. So gibt es bisher keine definitiven Untersuchungen darüber, wie groß positive Effekte bestimmter sportlicher Aktivitäten sind. Außerdem stehen derzeit auch nicht alle Mosaiksteine für eine individuelle „Verschreibung“ von Sport zur Verfügung, die das individuelle Risikoprofil berücksichtigt. Mit solchen Themen setzt sich das Institut für Sport- und Präventivmedizin im Rahmen der größten kontrollierten Trainingsstudie in Deutschland auseinander, die im Frühjahr 2011 im Saarland beginnt und für die bereits jetzt interessierte Saarländer zur Teilnahme gewonnen werden sollen.

Zu dem gesamten Themenkomplex Sport und Gesundheit veranstaltet das Institut für Sport- und Präventivmedizin der Saar-Uni daher am Freitag, dem 19. November, einen Informationsnachmittag. Dabei erfahren die Teilnehmer viel Wissenswertes zur großen Gesundheitsstudie und erhalten allgemeinverständliche Hinweise zu gesundheitlich orientiertem Sporttreiben. Unterstützt wird die Saarbrücker Sportmedizin dabei vom saarländischen Ministerium für Arbeit, Familie, Prävention, Soziales und Sport und dem Landessportverband für das Saarland.

Die Begrüßung der Gäste übernimmt Ministerin Annegret Kramp-Karrenbauer. „Prävention gewinnt immer mehr an Bedeutung. Prävention und Sport sind dabei zwei Komponenten, die in der Kombination jedem einzelnen Menschen gut tun. Es ist wichtig, jeden Einzelnen für das Thema Prävention durch Sport zu sensibilisieren. Die Saarland-Sportstudie wird Erkenntnisse liefern, wie Sport im Sinne der Gesundheit noch effektiver eingesetzt werden kann. Deshalb rufe ich die Saarländerinnen und Saarländer auf, mitzumachen: Das Saarland trainiert sich gesund“, so die Ministerin. Im Anschluss an die Begrüßung erläutert Privatdozent Dr. med. Fernando Dimeo von der Charité in Berlin, ob und wie Sport vor Krebserkrankungen schützen kann. Danach spricht der Kardiologe Professor Ulrich Laufs vom Homburger Uniklinikum über die positiven Effekte von Sport auf das Herz-Kreislauf-System. Schließlich hält Gastgeber Tim Meyer, der auch Arzt der deutschen Fußballnationalmannschaft ist, einen Vortrag über noch ungeklärte Fragen auf dem Sektor des Gesundheitssports. So wird er beispielsweise erörtern, welche Art von Sport besonders günstig zum Blutdrucksenken ist und wie Ausdauertraining für gesundheitliche Zwecke am effektivsten durchgeführt wird.

In einer groß angelegten Trainingsstudie im Saarland wollen Professor Meyer und seine Mitarbeiter am Institut für Sport- und Präventivmedizin solchen Fragen auf den Grund gehen. Die sogenannte Saarländische Ausdauer-Etappe („SAUSE“) startet im Frühjahr 2011, für die Studie werden noch Teilnehmer aus dem gesamten Saarland gesucht, die über 6 Monate sportmedizinisch kontrolliert trainieren wollen. Angesprochen sind alle Bürgerinnen und Bürger, die zurzeit noch keinen oder wenig Sport treiben. Wer sich für eine Teilnahme an der Studie interessiert, kann sich bereits bei der Informationsveranstaltung am 19. November registrieren lassen.

Mehr Informationen und Anmeldeinformationen zur Trainingsstudie gibt es ab dem 19.11. unter: http://www.sportmedizin-saarbruecken.de

Kontakt:
Prof. Dr. med. Tim Meyer
Tel.: 0681/302-3750
E-Mail: tim.meyer@mx.uni-saarland.de

Irina Urig | idw
Weitere Informationen:
http://www.sportmedizin-saarbruecken.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Gene für das Risiko von allergischen Erkrankungen entdeckt
21.11.2017 | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft

nachricht Bedeutung von Biodiversität in Wäldern könnte mit Klimawandel zunehmen
17.11.2017 | Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018

23.11.2017 | Seminare Workshops

Biohausbau-Unternehmen Baufritz erhält von „ Capital“ die Auszeichnung „Beste Ausbilder Deutschlands“

23.11.2017 | Unternehmensmeldung